Jetzt Daseinsvorsorge sichern: ZIA-Präsident Mattner zum Haushaltslockdown.

Der ZIA-Präsident ruft dazu auf, die Daseinsvorsorge zu sichern und betont die Wichtigkeit von ausreichendem Wohnraum. Die Immobilienwirtschaft erwartet keine Subventionen, sondern intelligente Maßnahmen, die sich amortisieren. Erfahren Sie hier die Kernpunkte der Diskussion.

Bremen (VBR). ZIA-Präsident Mattner: Wohnungsmarkt als Grundpfeiler der Daseinsvorsorge sichern

Berlin, 24. November 2023 – Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. hat nach der heutigen Bauministerkonferenz dazu aufgerufen, den Schwerpunkt der finanziellen Neuordnung auf die Kernfelder der Daseinsvorsorge zu legen. Angesichts der anhaltenden Diskussionen um die Mittelverteilung betonte ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner, dass ausreichend Wohnraum ein zentrales Element des Zusammenlebens sei und daher geschützt werden müsse.

In einer Stellungnahme verglich Mattner die aktuelle Situation mit einem Haushaltslockdown in den Vereinigten Staaten. Er betonte, dass die Immobilienwirtschaft keine übermäßigen Subventionen von der Politik erwarte, sondern vielmehr darauf vertraue, dass Investitionshemmnisse beseitigt und Zusagen eingehalten würden. Dabei sollten vor allem Maßnahmen unterstützt werden, die sich schnell amortisieren und durch Steuereinnahmen wieder ausgleichen lassen.

Der ZIA fordert, dass die zentralen Akzente des Klima- und Transformationsfonds (KTF) gesichert werden, um die Kosten der Energiewende bewältigen zu können. Zudem sollen Zinserleichterungen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) neue Investitionen in den Wohnungsbau stimulieren. Ein KfW-Kreditprogramm Wohnen mit günstigen Zinssätzen für Neubauten könnte eine win-win-win-Situation schaffen, von der Investoren, Mieter und der Staat profitieren würden. Die Kosten für zusätzliche Mietwohnungen wurden auf etwa neun Milliarden Euro geschätzt, wobei der ZIA darauf hinweist, dass dies eine Investition in sozialen Zusammenhalt sowie zusätzliche Steuereinnahmen und eingesparte Transferkosten bedeuten würde.

Lesen Sie auch:  Germanwatch fordert von G7-Gipfel entschiedenere Klimapolitik: Deutschland und Japan im Fokus

Laut einer aktualisierten Prognose des ZIA könnten bis zum Jahr 2027 bis zu 830.000 Wohnungen fehlen. Diese Zahl ist signifikant höher als zuvor erwartet, als man von einer Lücke von 750.000 Wohnungen bis zum Jahr 2025 ausging.

Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) ist der Spitzenverband der Immobilienwirtschaft in Deutschland. Er vertritt rund 37.000 Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette und gibt der Branche eine umfassende und einheitliche Interessenvertretung. Der ZIA ist national und europäisch aktiv und auch im Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) vertreten.

Kontakt:
ZIA-Pressestelle
Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.
Leipziger Platz 9
10117 Berlin
Tel.: +4930202158523
E-Mail: presse@zia-deutschland.de
Internet: www.zia-deutschland.de

Quelle: Pressemitteilung ZIA zur Bauministerkonferenz

Zum Download: 231124_PM ZIA zur Bauministerkonferenz.pdf (117 kB)

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
ZIA-Präsident Mattner zum Haushaltslockdown: Jetzt die Daseinsvorsorge sichern, denn …

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Jetzt Daseinsvorsorge sichern: ZIA-Präsident Mattner zum Haushaltslockdown.

39 Antworten

  1. Ich finde es total übertrieben, dass der Haushaltslockdown überhaupt diskutiert wird. Lasst uns doch einfach alle ein bisschen chillen!

  2. Also ich finde es total übertrieben, dass der Haushaltslockdown jetzt auch noch die Daseinsvorsorge betrifft. Wie sollen wir sonst überleben?

  3. Also ich finde es total übertrieben, dass der ZIA-Präsident den Haushaltslockdown unterstützt. Was ist mit unserer Freiheit?

    1. Das ist möglicherweise nicht die beste Idee. Ein Haushaltslockdown hat das Ziel, Leben zu schützen und die Verbreitung des Virus einzudämmen. Nackt herumzulaufen würde nicht dazu beitragen. Lasst uns bitte verantwortungsbewusst handeln und die Maßnahmen respektieren.

    1. Du kannst es übertrieben finden, aber die Sicherheit und das Wohlergehen der Menschen sollten immer Priorität haben. Die Maßnahmen sind notwendig, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Es liegt an uns allen, verantwortungsbewusst zu handeln und diese schwierige Zeit gemeinsam zu bewältigen.

  4. Was für ein Unsinn! Haushaltslockdown ist der einzige Weg, um die Daseinsvorsorge zu sichern? Lächerlich!

    1. Sorry, aber deine Meinung ist reichlich egoistisch. Ein Haushaltslockdown kann Menschenleben retten und die Ausbreitung eindämmen. Es geht hier nicht nur um Freiheit, sondern auch um Solidarität und Verantwortung gegenüber anderen.

  5. Ich verstehe nicht, warum wir uns auf den Haushaltslockdown verlassen müssen. Es gibt doch andere Lösungen!

    1. Es gibt nichts Effektiveres als einen Haushaltslockdown, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Andere Lösungen haben versagt. Es ist an der Zeit, sich der Realität zu stellen und die notwendigen Maßnahmen zu akzeptieren.

  6. Der Haushaltslockdown ist übertrieben! Wir sollten doch einfach alle in den Wald ziehen und autark leben. #BacktoNature

    1. Ach ja, du bist also der Meinung, dass wir alle einfach in den Wald ziehen und autark leben sollten? Gute Idee, aber wer kümmert sich dann um die Krankenhäuser, Schulen und die Wirtschaft? Ohne den Haushaltslockdown wäre das Chaos doch vorprogrammiert.

    1. Du bist wohl ein echter Egoist. Statt die Gemeinschaft zu unterstützen, freust du dich darüber, andere auszusperren? Wie wäre es, wenn du mal versuchst, mit deinen Mitbewohnern vernünftig zu reden anstatt dich hinter einem Lockdown zu verstecken?

    1. Es ist naiv zu glauben, dass die Reichen die Einzigen sind, die ihre Existenz sichern können. Es gibt zahlreiche Programme und Unterstützung für Menschen in finanzieller Notlage. Es liegt auch an jedem Einzelnen, seine Chancen zu nutzen und hart zu arbeiten, um sein Leben zu verbessern.

  7. Oh bitte, geh mit deinen verrückten Alien-Theorien woanders hin. Die Daseinsvorsorge ist wichtig, um unsere menschlichen Bedürfnisse zu erfüllen. Wenn du dich lieber als Außerirdischer fühlst, ist das deine Sache. Aber lass uns Menschen unsere Daseinsvorsorge nicht vernachlässigen.

  8. Ich weiß nicht, wie dieser Haushaltslockdown unsere Sicherheit gewährleisten soll. Klingt nach einer Farce!

    1. Da muss ich widersprechen. Ein Haushaltslockdown mag zwar die Daseinsvorsorge sichern, aber er schränkt auch die individuellen Freiheiten ein. Es gibt sicherlich effektivere Möglichkeiten, um das Ziel zu erreichen.

  9. Ich verstehe nicht, warum wir uns überhaupt um die Daseinsvorsorge kümmern sollten. Lass uns einfach wild drauflos leben!

  10. Also ich finde es total übertrieben, dass der Haushalt jetzt auch noch einen Lockdown bekommt. Wann hört dieser Wahnsinn endlich auf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING