Jagdverband: Jäger schaffen Lebensraum für den Bartgeier

Verbandsnachrichten Meldung aus den Vereinen und Verbänden

Im Sommer 2021 soll im Berchtesgadener Land der Bartgeier wieder angesiedelt werden. Der Bayerische Jagdverband e.V. erwartet seine Ankunft mit großer Freude und bereitet sich vor, optimale Lebensbedingungen für die seltenen Vögel zu schaffen.

Mit bis zu drei Metern Flügelspannweite ist der Bartgeier (Gypaetus barbatus) einer der größten flugfähigen Vögel der Welt. Der beeindruckende Aasfresser wird im Volksmund auch als Knochenbrecher (Boabrüchl) bezeichnet. Dies kommt von seinem interessanten Verhalten, große Knochen zum Zertrümmern auf Felsen zu werfen und die Knochenstücke zu verspeisen.

Im gesamten Alpenraum gibt es derzeit noch ca. 300 Bartgeier. Diese wurden, nachdem sie Anfang des 20. Jahrhunderts ausgerottet worden sind, seit einigen Jahrzehnten wieder angesiedelt. Auch im Berchtesgadener Land soll ab diesem Sommer der Bartgeier wieder seine Kreise am Himmel ziehen. Dort wird ein Paar ausgewildert. „Wir begrüßen die Wiederansiedlung des Bartgeiers“, so Ernst Weidenbusch, Präsident des BJV. „Es kann allerdings nicht sein, dass von anderen  Naturschutzverbänden befürwortet wird, dass am Berg geschossenes Wild einfach dort als Nahrung liegen gelassen wird.“

Weiterlesen  Tag der Tropenwälder 2021

Gefahr durch Aasjägerei

Bartgeier haben die stärkste Magensäure im Tierreich und nehmen in solchen Fällen nicht nur Knochen, sondern evtl. auch Bleireste oder Reste anderer Metalle aus Büchsenmunition auf, was für den Vogel den sicheren Tod bedeutet. Aufgrund der hochempfindlichen Biologie des Bartgeiers kann nicht ausgeschlossen werden, dass selbst Bleiersatzstoffe für die stattlichen Vögel schädlich sein könnten. Deshalb sollte generell kein am Berg erlegtes Wild oder Teile davon am Berg verbleiben.

„Solange eine Gefährdung des Bartgeiers nicht ausgeschlossen werden kann, darf dieser die erlegten Tiere nicht wie gefordert uneingeschränkt als Nahrung nutzen können,“ so Weidenbusch. Daher hat der Verband das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten dringend darum gebeten, hier auch grenzübergreifend mit den zuständigen Ministerien auf österreichischer Seite zusammenzuarbeiten. „Wir Jäger werden alle erdenklichen Maßnahmen in die Wege leiten, die Lebensbedingungen für die Bartgeier optimal zu gestalten.“ Die Jäger sollen das im Gebiet erlegte, nicht zum Verzehr geeignete Wild entfernen oder einsteinen, um den Bartgeier zu schützen.

Weiterlesen  Tempo 30: Paris macht es vor

BJV entschieden dagegen

Der BJV wehrt sich entschieden dagegen, dass der Schutz des Bartgeiers mit Aasjägerei gleichgesetzt wird, wenn Wildtiere nur als Nahrung für die Greifvögel erlegt werden, wie das von anderen Verbänden teilweise gefordert wird.

Die Nahrung des Bartgeiers besteht zu 80 % aus Knochen von gefallenem Wild und Aas. Für die nötige Menge an Fallwild muss eben die notwendige Altersstruktur an Rot-, Reh- und Gamswild vorhanden sein, damit die Nahrung des Bartgeiers auf natürliche Weise sichergestellt werden kann; dafür muss gesorgt werden.

„Wir sind stolz, dass die Jägerschaft bei solchen Projekten den Schutz und die Erhaltung besonderer Arten in großen Schritten vorantreiben kann“, so Weidenbusch, „denn Jagd ist Artenschutz“.

Weiterlesen  Umweltrisiko Atomkraftwerk: BUND klagt gegen Brennelemente-Exporte

PRESSEMITTEILUNG Bartgeier (PDF-Datei)

[ad_2]

Hier geht es zur Pressemeldung auf der Website
Quelle: www.jagd-bayern.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelle Verbandsnachrichten:

Weltkindertag: Kinderschutzbund macht auf Problem Kinderarmut aufmerksam

Berlin, 18.09.2021. Zum Weltkindertag (20.09.) macht der Kinderschutzbund bundesweit auf das Problem der Kinderarmut aufmerksam. Das Motto: „Kinder haben Armut nicht gewählt“. Auf vielen öffentlichen Plätzen in ganz Deutschland macht der Kinderschutzbund damit das Thema Kinderarmut sichtbar. Der Kinderschutzbund fordert eine Gesamtstrategie gegen Kinderarmut. Heinz Hilgers, Präsident des Kinderschutzbunds: „Dass

Weiterlesen

Bonner Erklärung: Sind Versicherer noch verlässliche Partner für Vermittler?

„Sind Versicherer noch verlässliche Partner für Vermittler? – Wie sieht die zukünftige Vergütung im Vertrieb aus?“ Vermittler fordern mehr Solidarität und Entlastung Die diesjährige Bonner Erklärung der deutschen Vermittlerschaft mit dem Titel „Sind Versicherer noch verlässliche Partner für Vermittler? – Wie sieht die zukünftige Vergütung im Vertrieb aus?“, wurde am

Weiterlesen

Welt-Alzheimertag 2021: Demenz – genau hinsehen!

Gemeinsame Pressemitteilung zum Welt-Alzheimertag 2021 Unter dem Motto „Demenz – genau hinsehen!“ findet am 21. September wie in jedem Jahr seit 1994 der Welt-Alzheimertag statt. In der gesamten „Woche der Demenz“ werden vom 20. bis zum 26. September bundesweit vielfältige Aktionen organisiert, um auf die Situation von Menschen mit Demenz

Weiterlesen

Kampagne gegen Vermögenssteuer ist irreführend – Kritik von Lobbycontrol

Lobbycontrol kritisiert Familienunternehmer-Kampagne gegen die Vermögenssteuer „Irreführende und manipulative Wahlkampfbeeinflussung“ Berlin, 17. September 2021 – LobbyControl kritisiert die laufende Wahlkampf-Kampagne des Lobbyverbands „Die Familienunternehmer“ als irreführend und manipulativ und warnt vor einer verzerrten Debatte über Steuerpolitik. Die Transparenz-Initiative kritisiert Aussagen der Kampagne des Verbands gegen die Wiedereinführung der Vermögenssteuer, die

Weiterlesen

Aktionstag zum Schutz von LSBTI

#GrundgesetzFürAlle: Schutz von LSBTI gehört in die Verfassung LSVD ruft zur Teilnahme am bundesweiten Aktionstag auf Berlin. 17. September 2021. Am Sonntag, den 19. September 2021 startet der bundesweite Aktionstag der Initiative „Grundgesetz für alle“. Eine Woche vor der Bundestagswahl ruft der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) gemeinsam mit der Initiative

Weiterlesen

Energiepolitischer Parteien-Check zur Bundestagswahl 2021

Energiepolitischer Parteien-Check zur Bundestagswahl 2021 Berlin, 17. September 2021 Am 26. September wird der neue Bundestag gewählt. Der Energieberaterverband GIH hat mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen die sechs aussichtsreichsten Parteien zu 20 kritischen energiepolitischen Themen befragt. Bis auf die AfD haben alle Parteien geantwortet und Begründungen abgegeben. Von

Weiterlesen

Verbot Plastikflaschen: Deutsche Umwelthilfe (DUH) ignoriert wissenschaftliche Fakten

Fachverband Kartonverpackung für flüssige Nahrungsmittel e.V. Deutsche Umwelthilfe (DUH) ignoriert wissenschaftliche Fakten Berlin (ots) Zur Pressinformation der DUH „Verbot von Einweg-Plastikflaschen und Getränkedosen in allen Bundesbehörden“ vom 17.09. stellt der Geschäftsführer des Fachverbandes Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel e.V. (FKN), Michael Kleene, fest: „Die Forderung der Deutschen Umwelthilfe, das Verbot von Einweg-Plastikflaschen

Weiterlesen

Klimaschutz muss jetzt Chef*innensache werden!

Klimaschutz muss jetzt Chef*innensache werden! 20 Verbände und Initiativen aus Hamburg senden gemeinsamen Brief an Senat und Bürgerschaft HAMBURG, den 17.09.2021 – Angesichts der weltweiten Klimakatastrophe, des jüngsten Berichts des Weltklimarates und des wegweisenden Beschlusses des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz des Bundes wenden sich heute 20 Organisationen in einem gemeinsamen Brief

Weiterlesen

Hochwasserkatastrophe: Spendenaktion bringt fast 1,6 Millionen Euro ein

Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e.V. Hochwasserkatastrophe: Spendenaktion des Genossenschaftsverbandes bringt fast 1,6 Millionen Euro ein Volksbanken und Raiffeisenbanken steuern 500.000 Euro bei Neu-Isenburg. Eine Summe von inzwischen 1,59 Millionen Euro hat die Spendenaktion des Genossenschaftsverbandes – Verband der Regionen für die von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Gebiete in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen

Weiterlesen

Sarna Röser als Bundesvorsitzende wiedergewählt

DIE JUNGEN UNTERNEHMER: Sarna Röser als Bundesvorsitzende wiedergewählt Sarna Röser: „Wir wollen einen #ReStart statt Rot-Rot-Grün“ Berlin, 17. September 2021. Der Verband DIE JUNGEN UNTERNEHMER hat seine Bundesvorsitzende Sarna Röser (34), Unternehmerin und Gründerin aus Baden-Württemberg, im Amt bestätigt. Am Freitag wählte die Mitgliederversammlung sie in Berlin für weitere zwei

Weiterlesen
[gmw search_form="21"]