Insekten retten – Städte verändern: Deutsche Umwelthilfe startet Mitmach-Aktion

Schmetterlinge in der Stadt: DUH ruft zum Zählen auf

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ruft mit Unterstützung von Schmetterlingsforscher Dr. Robert Trusch, NaturFreunden Deutschlands und dem Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, gesichtete Schmetterlingsarten in städtischen Gebieten zu melden. Bis zum 15. Juli 2023 können Interessierte ihre Beobachtungen auf der Webseite der DUH eintragen.

Denn der Lebensraum für Insekten und Schmetterlinge schrumpft in deutschen Städten immer stärker. Laut einer Studie der DUH finden 79 Prozent der Schmetterlinge in städtischen Gebieten nicht genügend Nahrungsquellen und Nistplätze. Insbesondere Flächenversiegelung und das Schwinden von Lebensräumen auf dem Land tragen zum Rückgang von Artenvielfalt bei.

Mehr Stadtgrün, weniger Flächenversiegelung – das fordert die DUH von Kommunen. Durch die Aktion sollen auf den akuten Handlungsbedarf aufmerksam gemacht werden und Druck auf die Städte und Gemeinden erhöht werden, für mehr Insekten- und Schmetterlingsfreundlichkeit in der Stadt zu sorgen. Denn artenreiche und insektenfreundliche Grünflächen können nicht nur das Stadtklima positiv beeinflussen, sondern auch das Stadtbild verschönern und die Artenvielfalt fördern.

Lesen Sie auch:  Deutsche Umwelthilfe setzt wegweisendes Urteil gegen dm durch: Stopp von umweltschädlichen Praktiken!

Die Aktion wird von dem Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder, NaturFreunde Deutschlands und dem renommierten Schmetterlingsforscher Dr. Robert Trusch (Naturkundemuseum Karlsruhe) unterstützt. Die gesammelten Schmetterlingsfunde werden in die Online-Plattform “Schmetterlinge Deutschlands” eingegeben und gehen in die Rote Liste der gefährdeten Arten in Deutschland ein. Die DUH plant außerdem eine eigene Auswertung mit Blick auf die bundesweite Verteilung der Schmetterlinge.

Zusätzlich zu mehr Grünflächen und weniger Flächenversiegelung fordert die DUH auch die Gestaltung von naturnahen Bepflanzungen auf Schulhöfen, Fassaden und Dächern von Gebäuden. Auch Privatgärten können einen erheblichen Beitrag zur Förderung der Artenvielfalt in städtischen Gebieten leisten.

Die DUH hofft, mit der Aktion Menschen zu motivieren, sich für den Schutz von Insekten und Schmetterlingen in der Stadt einzusetzen. Denn jede kleine Veränderung kann einen großen Unterschied machen.

Pressekontakt:
Barbara Metz, Bundesgeschäftsführerin
0170 7686923, metz@duh.de
DUH-Newsroom:
030 2400867-20, presse@duh.de
www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe,
www.facebook.com/umwelthilfe, www.instagram.com/umwelthilfe,
www.linkedin.com/company/umwelthilfe

Für weitere Informationen, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel Mitmach-Aktion für insektenfreundliche Städte: Deutsche Umwelthilfe ruft zur …
Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Lesen Sie auch:  Scheitern des Mercosur-Abkommens: vertane Chance für Deutschland

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Presse /news Verbandsnachrichten

8 Antworten

    1. Also ich finde deine Meinung echt kurzsichtig. Insekten sind essentiell für die Bestäubung von Pflanzen und halten Schädlinge in Schach. Ohne sie gäbe es massive Auswirkungen auf unsere Ökosysteme und Nahrungsmittelproduktion. Informiere dich besser, bevor du solche Aussagen triffst.

    1. Dein Kommentar ist ignorant und grausam. Insekten spielen eine wichtige Rolle in unserem Ökosystem und ihr Überleben ist entscheidend für das Gleichgewicht der Natur. Es ist unsere Verantwortung, sie zu schützen, nicht sie einfach sterben zu lassen.

    1. Es mag wichtigere Probleme geben, aber das bedeutet nicht, dass wir nicht auch auf Insekten achten sollten. Sie spielen eine wichtige Rolle im Ökosystem und ihre Erhaltung ist entscheidend für unsere eigene Überlebensfähigkeit. Es ist an der Zeit, unsere Perspektive zu erweitern und Lösungen für alle Probleme zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING