Verbandsbüro

Hessen: PKW-Neuzulassungen

Verbandsnachrichten

Dämpfer für die gebrauchten Pkw

Wiesbaden, 16. Augst 2021. Auch gebrauchte Pkw haben im Juli deutlich verloren. Nach dem Minus bei den Pkw-Neuzulassungen bilanzierte der hessische Gebrauchtwagenmarkt 48.416 (Vorjahr: 57.239) Halterwechsel. Dies sei „ein schwacher Start in das zweite Halbjahr 2021“, sagte Jürgen Karpinski, Präsident des Kfz-Landesverbandes Hessen. Der Juli 2020 könne aber kein echter Vergleichsmonat sein, denn im Vorjahr habe die Mehrwertsteuersenkung deutlich höhere Nachfragen ausgelöst.

Der Juli 2020 habe nämlich mit plus 17,7 Prozent auch über dem Vorkrisenniveau im Juli 2019 gelegen. Dies zeige den Steuer-Impuls. Zudem gebe es in diesem Jahr einen „ausgeprägten Sommer-Urlaub“, der den Käufer-Markt ebenfalls belaste.

Der Juli habe 29.353 (Vorjahr: 37.052) Benziner- und 16.906 (Vorjahr: 18.430) Diesel-Halterwechsel bilanziert. Im Gegensatz zu den Verbrenner-Ergebnissen bleibe das Segment der alternativen Antriebe auf dem Vormarsch. 2.754 (Vorjahr: 1.752) „Alternative“ seien ein Plus von 57,2 Prozent. Allein die Steigerung der E-Pkw betrage 115,1 Prozent auf 712 (Vorjahr: 331) Umschreibungen.

Nach Angaben von Karpinski habe das Segment der Alternativen einen Anteil von 5,7 Prozent am Gesamtergebnis des Gebrauchtwagenmarktes in Hessen. Verbrenner hingegen bilanzierten 95,5 Prozent. „Insofern müssen wir die hohen Prozentzahlen bei den alternativen Antrieben relativieren und können nicht von einem Elektro-Boom bei den Gebrauchten sprechen“, so Karpinski.

Der Landesverband vertritt die berufsständischen Interessen von rund 4.300 Autohäusern und Werkstätten in Hessen mit ca. 42.000 Beschäftigten, davon etwa 6.500 Auszubildende in technischen und kaufmännischen Berufen. Im Jahr 2020 erzielte das hessische Kfz-Gewerbe einen Umsatz von 21,5 Milliarden Euro mit dem Verkauf neuer und gebrauchter Fahrzeuge sowie mit Wartung und Service. Die hessischen Kfz-Betriebe sind in 22 Innungen organisiert. Die seit 1970 bestehenden Kfz-Schiedsstellen sind Musterbeispiele für praktizierten Verbraucherschutz. Sie regeln außergerichtlich Streitfälle von Werkstattkunden und Gebrauchtwagenkäufern mit Kfz-Innungsbetrieben

Landesverband Hessen des Kfz-Gewerbes, Am Landeshaus 6, 65187 Wiesbaden

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on linkedin
Share on print

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt