Handwerk wirbt im Wahlkampfsommer mit Integration, Nachhaltigkeit und moderner Arbeitswelt

Verbandsnachrichten

Vollständige Meldung

Inhaltsverzeichnis

Keine Zukunft ohne Handwerk

Handwerk wirbt im Wahlkampfsommer mit Integration, Nachhaltigkeit und moderner Arbeitswelt

Berlin, 9.8.2021 – Im Wahlkampfsommer machen die Parteien deutlich, wie sie Deutschland voranbringen wollen. Ob Energiewende, Digitalisierung und Infrastrukturprojekte – viele der Ziele lassen sich ohne das Handwerk nicht umsetzen.

Für Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), sind die Herausforderungen der Zukunft unmittelbar mit dem Handwerk verbunden: „Ohne das Handwerk können diese Ziele nicht erreicht werden. Ein leistungsstarkes Handwerk wiederum braucht gezielte Wachstumsimpulse, faire Rahmenbedingungen und spürbare Entlastungen.“

Die Zukunftsfähigkeit des Handwerks steht und fällt jedoch auch mit seinen Fachkräften. „Die berufliche Bildung muss in Deutschland weiter gestärkt werden. Nur dann hat das Handwerk eine Chance, die Fachkräfte auszubildenden, die es heute wie in Zukunft dringend braucht“, so Wollseifer. Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind noch über 30.000 Ausbildungsplätze im Handwerk unbesetzt.

Das Handwerk setzt selbst alles daran, möglichst viele junge Menschen für die Ausbildung in einem seiner über 130 Berufe zu gewinnen. Zahlreiche Ausbildungsordnungen und -inhalte wurden zum Start des neuen Ausbildungsjahres modernisiert. Mit dem Elektroniker für Gebäudesystemintegration ist zum 1. August ein vollständig neuer Beruf an den Start gegangen, in dem zukünftig die Experten in Sachen Smart Home ausgebildet werden.

Um die Vorzüge des Handwerks herauszustellen und junge Menschen für eine Ausbildung zu begeistern, wirbt das Handwerk zudem mit einer bundesweiten Imagekampagne. In diesen Wochen ist die Kampagne auf Plakaten, Bussen, online und im TV präsent. Im Mittelpunkt stehen dabei drei echte Handwerkerinnen und Handwerker, die mit ihren Geschichten aufzeigen, wie zukunftsträchtig das Handwerk in Sachen Integration, Nachhaltigkeit und Modernisierung der Arbeitswelt aufgestellt ist. Themen, die bewusst gewählt sind, da sie der Generation Z besonders am Herzen liegen.

So handelt Stuckateur Werner Will (37) aus Pulheim ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit, indem er am liebsten ausschließlich natürliche Baustoffe verwendet. Auch seine Mitarbeiter motiviert und belohnt er für einen nachhaltigen Lebensstil und fördert ihr Weiterkommen.

Katharina Koch (34) ist erst nach dem Studium der Politikwissenschaften in Berlin und an der Sorbonne ins Handwerk gekommen. Auch sie setzt in ihrer Fleischerei auf einen modernen und nachhaltigen Führungsstil, auf flexible Arbeitszeitmodelle und berät seit 2019 den Bundeswirtschaftsminister als Mitglied im Mittelstandsbeirat.

Mahmoud Aljawabra (29) aus dem syrischen Daraa wiederum ist das Sinnbild für gelungene Integration. Er ist einer von rund 24.620 Flüchtlingen im Handwerk[1], die einen Ausbildungs- oder Arbeitsvertrag besitzen. Als Zahntechniker hat er seine Bestimmung darin gefunden, Menschen ihr Lächeln zurückzugeben.

Ab dem 9. August sind alle drei Handwerkerinnen und Handwerker als Botschafter im Rahmen der bundesweiten Imagekampagne des Handwerks auf Bussen und auf Großplakaten in den Großstädten und für mehrere Wochen in TV-Spots sowie auf Motiven im Internet zu sehen. Ergänzend bieten Mini-Dokus auf handwerk.de und YouTube einen tieferen Einblick in ihren Arbeitsalltag. Einen Steckbrief mit weiteren Details zu den Botschafterinnen und Botschafter inkl. Bildmaterial finden Sie hier.

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt

Netzausbau intelligent beschleunigen

Netzausbau intelligent beschleunigen Um den Netzausbau für die Energiewende zu beschleunigen, muss sich nicht geltendes Recht, sondern die Praxis der Stromnetzbetreiber ändern. Damit diese technologieoffener als heute arbeiten, muss die Politik Anreize setzen, so dass die bestehenden und die neuen Stromnetze gezielt gesteuert und dadurch optimaler ausgelastet werden können. Auch eine

Weiterlesen
Kreisverkehrsinseln als blühende Oasen

Rundum lebendig – Kreisverkehrsinseln als blühende Oasen Seitdem Kreisverkehre als gute Alternative gelten, um Staus und damit schlechte Luft an Ampelkreuzungen zu vermeiden, hat sich ihre Anzahl erheblich vermehrt. Und längst ist ihr Dasein als triste, vernachlässigte Vegetation mit struppigem Grün vorbei. In immer mehr Städten und Gemeinden setzt sich

Weiterlesen
99 Prozent Rabatt auf Arzneimittel- Datenpanne offenbart ruinösen Wettbewerb

Zahl des Monats Oktober: 99 Prozent Rabatt auf Generika – Datenpanne offenbart ruinösen Wettbewerb Weil die AOK offenbar versehentlich vertrauliche Dokumente eines Herstellers an die Konkurrenz verschickt hat, ist die Höhe der in Rabattverträgen gewährten Preisnachlässe auf Arzneimittel bekannt geworden. Wie das Online-Portal „Apotheke Adhoc“ berichtet, hat ein Unternehmen der

Weiterlesen
Innovationskongress 2021: ZIA stellt Innovationsradar vor

Innovationskongress 2021: ZIA stellt Innovationsradar vor Berlin, 26.10.2021 – „Innovation und Digitalisierung sind der Treiber, um die Aufgaben von morgen zu bewältigen“. Mit diesen Worten eröffnete Dr. Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilien Ausschusses ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, den fünften ZIA-Innovationskongress im Futurium in Berlin, der unter dem Titel „Zukunft

Weiterlesen
Wachsende Solidarität mit Staatsbad Philharmonie Kissingen

Wachsende Solidarität mit Staatsbad Philharmonie Kissingen Auch Staatskapelle Berlin fordert die überfällige Anpassung von Arbeitsbedingungen Berlin – Die Solidarität mit der Staatsbad Philharmonie Kissingen aus dem übrigen Bundesgebiet wächst weiter. Nun hat sich auch die Staatskapelle Berlin zu Wort gemeldet. In einem aktuellen offenen Brief der Mitglieder der Staatskapelle Berlin

Weiterlesen
Aramark-Chef Jürgen Vogl als Vorsitzender der DEHOGA-Fachabteilung Catering bestätigt

Vorstandswahlen der Fachabteilung CateringAramark-Chef Jürgen Vogl als Vorsitzender der DEHOGA-Fachabteilung bestätig (Berlin, 26. Oktober 2021) Jürgen Vogl steht weiter an der Spitze der Fachabteilung Catering im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband). Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Aramark Holding Deutschland GmbH ist seit 2019 Vorsitzender der DEHOGA-Caterer und wurde bei

Weiterlesen
ADFC-Forderungen für Koalitionsverhandlungen: Radverkehr nach vorn bringen!

Leitplanken für die Koalitionsverhandlungen ADFC-Forderungspapier: Klimaschutz und Radverkehr nach vorn bringen! Zum Start der Koalitionsverhandlungen zum Krisenthema Verkehr legt der Fahrradclub ADFC heute ein Forderungspapier vor. Um den Herausforderungen des Klimawandels gerecht zu werden, muss das Sorgenkind Verkehr einen viel deutlicheren Beitrag zur CO2-Reduktion leisten, als bisher angestrebt. Dafür reicht

Weiterlesen
AU-EU-Gipfel: Die Zivilgesellschaft muss besser eingebunden werden

Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) e.V. AU-EU-Gipfel: Die Zivilgesellschaft muss besser eingebunden werden Berlin (ots) Morgen findet in Kigali das letzte Ministertreffen im Vorfeld des AU-EU-Gipfels statt. Die unzureichende Einbeziehung der Zivilgesellschaft bei der Vorbereitung des Gipfeltreffens stößt beim Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) auf scharfe Kritik. Im Februar

Weiterlesen
Koalitionsverhandlungen in Berlin: Stopp den Enteignungsüberlegungen

Koalitionsverhandlungen in Berlin: Stopp den Enteignungsüberlegungen Berlin, 25.10.2021 – Anlässlich der heutigen Aufnahme konkreter Koalitionsverhandlungen in den Arbeitsgruppen zwischen SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke warnt der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, eindringlich davor, die Enteignung von Immobiliengesellschaften in den Koalitionsvertrag aufzunehmen. „Dieses Vorhaben missachtet völlig die

Weiterlesen
Koalitionsverhandlungen: Forst- und Holzwirtschaft fordert aktiven Klimaschutz mit Wald und Holz

Berlin, 25.10.2021. Die Plattform Forst und Holz appelliert an die Verhandlungsparteien der Ampel-Koalition, die Weichen für aktiven Klimaschutz mit Wald und Holz zu stellen und diese Klimaschutzleistung künftig entsprechend zu honorieren. Um die verschärften Klimaschutzziele zu erreichen, müssen aus Sicht der Verbände politische Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und für

Weiterlesen
Powered by RSS Feed Plugin