Golf: Gold, Silber und Bronze bei der Jungsenioren-EM

Verbandsnachrichten Meldung aus den Vereinen und Verbänden

Vollständige Meldung

Inhaltsverzeichnis

Der Deutsche Golf Verband informiert:
Gold, Silber und Bronze bei der Jungsenioren-EM
Deutsche zeigten sich unbeeindruckt vom schlechten Wetter auf Mallorca
 
Wiesbaden, 7. Juni 2021. Großer Erfolg bei den vom 3. bis 5. Juni im Pula Golf Resort (Mallorca/Spanien) ausgetragenen Europameisterschaften (EM) der deutschen Jungsenioren: In der Damenkonkurrenz ab 25 Jahren setzte sich Maria Anetseder (GC Valley) im deutsch-deutschen-Stechen gegen Deborah Wehle (GC Hamburg-Walddörfer) durch. Bei den Herren sicherte sich Stefan Wiedergrün (Frankfurter GC) die Bronzemedaille.
 
Wind und Wetter sorgten während des gesamten Turniers für Turbulenzen. So verzögerten auch am Finaltag starke Niederschläge das Turniergeschehen. Trotz der schwierigen Witterungsbedingungen zeigten sich die deutschen Athleten unbeeindruckt und so sah es bei den Damen zunächst nach einem Start-Ziel-Sieg für Deborah Wehle aus. Doch mit einer Abschlussrunde von 80 Schlägen und drei Schlagverlusten auf den letzten vier Bahnen, ließ die Hamburgerin die Tür offen für eine konzentrierte Maria Anetseder. Am Ende der 54 Turnierbahnen lagen beide deutschen Spielerinnen mit 229 Schlägen (+13) gleich auf. Im Stechen konnte die Münchenerin dann ihren guten Lauf aus der Runde mitnehmen und sich mit einem Bogey auf dem 1. Extraloch, einem schwierigen Par 3, durchsetzen und sich so ihren ersten EM-Titel sichern.
 
Danny Wilde, Coach des GC Valley und Trainer von Maria Anetseder ist glücklich über das Abschneiden seiner Spielerin: „Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg. Maria scheut diese großen Events normalerweise. Letztes Jahr hatte sie beispielsweise zum allerersten Mal eine Deutsche Meisterschaft mitgespielt. Sie ist eine echte Top-Spielerin.“ Den dritten Rang der Damenwertung belegte die Belgierin Céline Manche. Sie beendete das Turnier mit 232 Schlägen (+16).
 
Wiedergrün macht es spannend
Bei den Herren setzte sich der Schweizer Steven Rojas nach einem spannenden Finish durch. Nach einer starken Auftaktrunde (68; -4) zeigte der Schweizer am zweiten Turniertag Nerven (77; +5) und fiel zwischenzeitlich auf den geteilten vierten Rang zurück. Seine Spitzenposition übernahm Stefan Wiedergrün, der an den beiden ersten Turniertagen konstante Unter-Par-Runden (71; -1) unterschreiben konnte. Am Finaltag stand der Frankfurter mit einer Führung von zwei Zählern am Abschlag. Mit ihm waren der Finne Joonas Hinkkanen und Steven Rojas unterwegs. Wie bei den Damen kam es auch hier zu einem Wimpernschlag-Finale: Auf den letzten drei Bahnen lagen alle drei Spieler schlaggleich. Erst am 18. Grün fiel die Entscheidung. Wiedergrün ließ seinen Abschlag zu kurz und spielte seinen Ball auf das untere Plateau des Grüns. Sein anschließender Birdie-Putt verfehlte das Loch nur um wenige Zentimeter. Doch Rojas ließ weder dem Frankfurter noch dem Finnen eine Chance und lochte zum Birdie und zum Sieg ein mit insgesamt 218 Schlägen (+2). Den zweiten Platz belegte Hinkkanen mit 219 Schlägen (+3) ein. Und Wiedergrün, der ein Stechen um den Sieg so knapp verfehlt hat, unterlag im Kartenstechen dem schlaggleichen Finnen.
 
Zweite Plätze bei neuer Ü40-Wertung
In der neu eingeführten Wertung für Ü40-Spielerinnen holte Nina Birken (GC Hösel; 235; +19) den zweiten Platz, nachdem sie – auf Siegkurs liegend – an Bahn 18 ein Doppelbogey notieren musste. Platz eins ging an Hélène Malvy (Frankreich/ 218; +18). In der Ü40-Wertung der Herren holt Patrick Kosche (GC Bielefeld) den zweiten Platz mit 223 Schlägen (+7). Sieger dieser Wertung war der Spanier Oscar Jubindo mit 220 Schlägen (+4).
Weiterlesen  VCI zum Lieferkettengesetz: Einigung birgt Licht und Schatten

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt

Netzausbau intelligent beschleunigen

Netzausbau intelligent beschleunigen Um den Netzausbau für die Energiewende zu beschleunigen, muss sich nicht geltendes Recht, sondern die Praxis der Stromnetzbetreiber ändern. Damit diese technologieoffener als heute arbeiten, muss die Politik Anreize setzen, so dass die bestehenden und die neuen Stromnetze gezielt gesteuert und dadurch optimaler ausgelastet werden können. Auch eine

Weiterlesen
Kreisverkehrsinseln als blühende Oasen

Rundum lebendig – Kreisverkehrsinseln als blühende Oasen Seitdem Kreisverkehre als gute Alternative gelten, um Staus und damit schlechte Luft an Ampelkreuzungen zu vermeiden, hat sich ihre Anzahl erheblich vermehrt. Und längst ist ihr Dasein als triste, vernachlässigte Vegetation mit struppigem Grün vorbei. In immer mehr Städten und Gemeinden setzt sich

Weiterlesen
99 Prozent Rabatt auf Arzneimittel- Datenpanne offenbart ruinösen Wettbewerb

Zahl des Monats Oktober: 99 Prozent Rabatt auf Generika – Datenpanne offenbart ruinösen Wettbewerb Weil die AOK offenbar versehentlich vertrauliche Dokumente eines Herstellers an die Konkurrenz verschickt hat, ist die Höhe der in Rabattverträgen gewährten Preisnachlässe auf Arzneimittel bekannt geworden. Wie das Online-Portal „Apotheke Adhoc“ berichtet, hat ein Unternehmen der

Weiterlesen
Innovationskongress 2021: ZIA stellt Innovationsradar vor

Innovationskongress 2021: ZIA stellt Innovationsradar vor Berlin, 26.10.2021 – „Innovation und Digitalisierung sind der Treiber, um die Aufgaben von morgen zu bewältigen“. Mit diesen Worten eröffnete Dr. Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilien Ausschusses ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, den fünften ZIA-Innovationskongress im Futurium in Berlin, der unter dem Titel „Zukunft

Weiterlesen
Wachsende Solidarität mit Staatsbad Philharmonie Kissingen

Wachsende Solidarität mit Staatsbad Philharmonie Kissingen Auch Staatskapelle Berlin fordert die überfällige Anpassung von Arbeitsbedingungen Berlin – Die Solidarität mit der Staatsbad Philharmonie Kissingen aus dem übrigen Bundesgebiet wächst weiter. Nun hat sich auch die Staatskapelle Berlin zu Wort gemeldet. In einem aktuellen offenen Brief der Mitglieder der Staatskapelle Berlin

Weiterlesen
Aramark-Chef Jürgen Vogl als Vorsitzender der DEHOGA-Fachabteilung Catering bestätigt

Vorstandswahlen der Fachabteilung CateringAramark-Chef Jürgen Vogl als Vorsitzender der DEHOGA-Fachabteilung bestätig (Berlin, 26. Oktober 2021) Jürgen Vogl steht weiter an der Spitze der Fachabteilung Catering im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband). Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Aramark Holding Deutschland GmbH ist seit 2019 Vorsitzender der DEHOGA-Caterer und wurde bei

Weiterlesen
ADFC-Forderungen für Koalitionsverhandlungen: Radverkehr nach vorn bringen!

Leitplanken für die Koalitionsverhandlungen ADFC-Forderungspapier: Klimaschutz und Radverkehr nach vorn bringen! Zum Start der Koalitionsverhandlungen zum Krisenthema Verkehr legt der Fahrradclub ADFC heute ein Forderungspapier vor. Um den Herausforderungen des Klimawandels gerecht zu werden, muss das Sorgenkind Verkehr einen viel deutlicheren Beitrag zur CO2-Reduktion leisten, als bisher angestrebt. Dafür reicht

Weiterlesen
AU-EU-Gipfel: Die Zivilgesellschaft muss besser eingebunden werden

Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) e.V. AU-EU-Gipfel: Die Zivilgesellschaft muss besser eingebunden werden Berlin (ots) Morgen findet in Kigali das letzte Ministertreffen im Vorfeld des AU-EU-Gipfels statt. Die unzureichende Einbeziehung der Zivilgesellschaft bei der Vorbereitung des Gipfeltreffens stößt beim Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) auf scharfe Kritik. Im Februar

Weiterlesen
Koalitionsverhandlungen in Berlin: Stopp den Enteignungsüberlegungen

Koalitionsverhandlungen in Berlin: Stopp den Enteignungsüberlegungen Berlin, 25.10.2021 – Anlässlich der heutigen Aufnahme konkreter Koalitionsverhandlungen in den Arbeitsgruppen zwischen SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke warnt der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, eindringlich davor, die Enteignung von Immobiliengesellschaften in den Koalitionsvertrag aufzunehmen. „Dieses Vorhaben missachtet völlig die

Weiterlesen
Koalitionsverhandlungen: Forst- und Holzwirtschaft fordert aktiven Klimaschutz mit Wald und Holz

Berlin, 25.10.2021. Die Plattform Forst und Holz appelliert an die Verhandlungsparteien der Ampel-Koalition, die Weichen für aktiven Klimaschutz mit Wald und Holz zu stellen und diese Klimaschutzleistung künftig entsprechend zu honorieren. Um die verschärften Klimaschutzziele zu erreichen, müssen aus Sicht der Verbände politische Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und für

Weiterlesen
Powered by RSS Feed Plugin