Erfolgreiche Mitgliederwerbung für mehr Frauen im Ehrenamt

Erfolgreiche Mitgliederwerbung für mehr Frauen im Ehrenamt
Lesedauer: 6 Minuten

Liebe Leser, Liebe Leserin,

alle unsere Beiträge enthalten weiterführende Links (rot markeiert), damit Sie zu diesem Thema zusätzliche Inhalte lesen können. Zu jedem Thema können wir Sie gerne persönlich und kostenlos beraten.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag mit anderen Leser*innen oder hinterlassen Sie gerne ein Kommentar.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen des Artikels.

Inhalt

Die Gewinnung von Frauen im Ehrenamt als ein eigenes Marketingziel ist eine perfekte Möglichkeit, einen Verein wachsen zu lassen. Für viele Vereine gibt es hier enorm viel Potenzial.  

Vor mehreren Jahren machte eine bundesweite Umfrage darauf aufmerksam, dass sich sehr viele Menschen ehrenamtlich aktiv in Vereinen und Verbänden engagieren und tätig sind.  

Früher hieß es noch, dass viele Funktionen innerhalb einer ehrenamtlichen Organisation hauptsächlich von Männern übernommen werden. Dieser Trend ist rückläufig. 

Erfolgreiche Mitgliederwerbung für mehr Frauen im Ehrenamt

Wo engagieren sich Frauen am meisten im Ehrenamt? 

Auch wenn es jetzt viel mehr möglich ist für Frauen, ehrenamtlich tätig zu sein. So gibt es doch noch unterschiede in den gesellschaftlichen Bereichen. Bereich Schulen und Kindergarten liegt die Engagementquote der Frauen mit 10,2 Prozent um 4,1 Prozentpunkte höher als die der Männer. Eine höhere Quote gibt es auch im im kirchlichen oder religiösen Bereich sowie im sozialen Bereich. Relativ ausgewogen ist der Anteil im Gesundheitsbereich. 

Sportvereine sind immer noch das meistgenutzte Ehrenamt bei Männern und Frauen. Jedoch sind anteilig mehr Männer im Sportbereich ehrenamtlich tätig. Auch im Unfall- oder Rettungsdienst sowie der freiwilligen Feuerwehr ist der Anteil freiwillig engagierter Frauen geringer. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aber das sind nicht die letzten Bereiche unserer Gesellschaft, in denen Männer im Ehrenamt eher zu finden sind.  

Politik, politischen Interessenvertretung, beruflichen Interessenvertretung außerhalb des Betriebs, Freizeit und Geselligkeit sowie Justiz und Kriminalitätsprobleme werden überwiegend von Männern organisiert. 

Eine annähernde Gleichberechtigung gibt es im Kultur- und Musikbereich, sowie im Umwelt-, Natur- oder Tierschutz. 

Erfolgreiche Mitgliederwerbung für mehr Frauen im Ehrenamt

Die Ausübung eines Ehrenamtes hängt aber auch immer mit der Lebenssituation zusammen. Es gibt Erkenntnisse, dass Frauen im Ehrenamt sich in Vereinen und Verbänden engagieren, weil Ihre Kinder sich dort befinden, wie Sportvereine oder Bildungseinrichtungen. Sobald die Kinder jedoch nicht mehr aktiv an dem Vereinsleben teilnehmen können/wollen, verlassen zum Großteil auch die Mütter den Verein. Hier besteht ein enormes Potenzial, diese Frauen im Ehrenamt zu binden.  

Welchen Grundpfeiler benötigt man? 

Um Frauen im Ehrenamt eines Vereines oder Verbandes zu aktivieren, ist ein Grundpfeiler in der Organisation wichtig: Gleichberechtigung und transparente und eine gute Vereinsstruktur. Nur dadurch kann überhaupt erst eine Frau ehrenamtlich aktiv sein.  

Welche Vorteile hat einen besseren Anteil an Frauen im Ehrenamt? 

Es ist nachgewiesen, dass Vereine und Verbände mit einem hohen Frauenanteil im Ehrenamt der weniger mit den zentralen Problemen demografischen Wandels und einer schlechten finanziellen Ausstattung konfrontiert werden.  Das bedeutet ganz klar, dass diese Vereine seltener Existenzprobleme vorweisen. 

Aber das ist auch nicht verwunderlich: den mit dem Ausbau und Erweiterung eigener Frauen-Bereiche wachsen auch Ihre Mitgliederzahlen. Und neue Mitglieder helfen Ihrem Verein wirtschaftlich und auch sozial und politisch weiter.  

Das Ziel muss sein, die Stärkung, Förderung und Motivation von Frauen für das Ehrenamt in allen Bereichen voranzubringen. Dadurch soll aber auch der Abbau von Vorurteilen und Stereotypen sowie Antidiskriminierung ein wesentliches Ziel sein.  

Vorbereitung zur Mitgliederwerbung für mehr Frauen im Ehrenamt 

Erfolgreiche Mitgliederwerbung für mehr Frauen im Ehrenamt

Um ihr Ziel zu erreichen, mehr Frauen für Ihrer Organisation zu werben oder auch längerfristig zu binden, sollten sie einige interne Verfahrensweise prüfen. Folgende Punkte können schnell geschlechterdiskriminierend sein und somit viele Frauen vor einem Ehrenamt abhalten:  

• die Mitgliederansprache, 

• die Teilhabemöglichkeiten, 

• der Wahlmodus und das Nominierungsverfahren, 

• das Hierarchiedenken, 

• das Sitzungsverhalten. 

• aber auch die Mitgliederwerbung. 

Frauenkontakt bestimmen 

Viele der obengenannten Punkte sind nicht mut- oder böswillig. Sie entstanden aus alten Traditionen oder wurden einfach nicht richtig bedacht. Daher empfehlen wir einen separaten Ansprechpartner für Frauen. Diese Person ist aber nicht nur zur Verbesserung der Gleichberechtigung verantwortlich, er oder sie sollte auch der direkte Ansprechpartner sein.  

Angebote für Frauen anbieten: 

Vereins- oder Verbandsleben heißt nicht, dass alle Angebote und Leistungen für Frauen geeignet sind. Manchmal kann man auch zusätzliche Aktionen und Angebote anbieten, die hauptsächlich für Frauen sind. 

Kooperationen erstellen 

Als Organisation sind Sie für einen gesellschaftlichen Bereich verantwortlich. Und für diesen Bereich interessieren sich sicherlich auch Unternehmen, Politiker bzw. Vertreter von Kommunen oder andere Verbände. Kontaktieren Sie diese Akteure und versuchen Sie eine Kooperation aufzubauen. Eine gemeinsame Zusammenarbeit kann vermutlich ihnen beiden weiterhelfen. 

Maßnahmen planen und durchführen: 

Um eine Marketingmaßnahme durchzuführen benötigt man auch den richtigen Zeitpunkt. 

Großes Interesse schaffen Sie, wenn Sie Aktionstage dafür nutzen.   

Welche Aktionstage eigenen sich zur Mitgliederwerbung von Frauen? 

Erfolgreiche Mitgliederwerbung für mehr Frauen im Ehrenamt

Der Weltfrauentag am 08. März oder der Tag gegen Gewalt an Frauen am 25.11 sind die bekanntesten Aktionstage, um für mehr Rechte von Frauen und Mädchen sich einzusetzen. In erster Linie geht es bei diesen und den weiteren Aktionstagen zwar um einen politischen und inhaltlichen Hintergrund.  

Aber auch solche Tage können sehr gut genutzt werden, um die eigne Vereinsmarke zu stärken und Mitglieder zu werben. Zudem erfüllt es Ihre weiblichen Mitglieder mit Stolz und sorgt für eine bessere Bindung.  

Folgende Aktionstage sind thematisch auch interessant für Frauen im Ehrenamt: 

  • Internationaler Tag gegen Genitalverstümmelung am 06.02 
  • One Billion Rising am 14.02 https://www.frauenbeauftragte.org/aktionen-kampagnen-aktionstage/14-februar-one-billion-rising 
  • Erster Freitag im März: Weltgebetstag der Frauen https://www.frauenbeauftragte.org/aktionen-kampagnen-aktionstage/erster-freitag-im-m%C3%A4rz-weltgebetstag-der-frauen 
  • Vierter Donnerstag im April: Girls’ Day – Mädchen-Zukunftstag https://www.frauenbeauftragte.org/aktionen-kampagnen-aktionstage/girls-day 
  • In den USA den Frauen-Gleichstellungstag am 26.08 
  • Internationaler Tag der Frauen in ländlichen Gebieten am 15.10 
  • Hausfrauentag 2022 am 03.11 
  • Equal pay day https://www.frauenbeauftragte.org/aktionen-kampagnen-aktionstage/aktionen-zum-equal-pay-day 

In unserem Bericht über Demonstrationen und wie man diese zur Mitgliederwerbung einsetzen kann, haben wir Ihnen viele Tipps und Tricks genauer erklärt. 

Öffentliche Veranstaltungen 

Mitgliederwerbung sollte aber nicht nur an bestimmten Aktionen oder Tagen geknüpft sein.  

1. Tag der offenen Tür 

Viele Vorteile einer Mitgliedschaft werden erst durch das Vereinsleben sicht- und spürbar. Öffnen Sie Ihre Pforten und präsentieren Sie Ihre Leistungen und Vorteile. Lassen Sie sich über die Schultern schauen. Machen Sie aus dem „Tag der offenen Tür“ ein Fest  und präsentieren Sie Vorteile einer Mitgliedschaft für Frauen. Ziel muss es sein, dass die Besucher mit einem guten Gefühl nach Hause gehen und vielleicht auch schon mit einem Mitgliedsantrag.  

2. Schnuppertage 

Legen Sie einen Schnuppertag einmal im Monat fest. Hier können interessierte weibliche Mitglieder an dem echten Vereins- und Verbandsleben mitmachen. Anders als beim „Tag der offenen Tür“, sind die Besucher in der Probemitgliedschaft und nehmen auch aktiv teil.  Schnuppertage haben den Vorteil, dass unschlüssige Frauen und Mädchen die Möglichkeit haben, sich ihren Verein näher anzuschauen, bevor Sie sich endgültig entscheiden. 

3. Werbeaktionen an öffentlichen Plätzen und vor öffentlichen Einrichtungen 

Zur Werbung von Mitgliedern gehört es einfach dazu, sich auch mal auf einen Marktplatz oder in einer Einkaufspassage zu stellen und sich zu präsentieren. Im Rahmen einer allgemeinen Werbeaktion können speziellen Materialien für Frauen und Mädchen verteilt und verschenkt werden.  

Wichtig hierbei ist, dass Ihr Werbemaßnahmen mit einprägsamen Präsentationsmitteln unterstützt werden. 

4. Kooperationsveranstaltungen 

Im Gegensatz zu einer offensichtlichen Werbemaßnahme, die Sie alleine durchführen, können Veranstaltungen mit Unternehmen oder Kommunen sehr erfolgreich sein. Zudem können Sie hier auch die Kosten für Werbematerialien deutlich senken.  

Die Wichtigkeit von Frauen in Verein/Ehrenamt 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Frauen in Vereinen bieten den Rahmen, die Struktur und die Nachhaltigkeit des Freiwilligenengagements. Die freiwillige Beteiligung von Frauenvereinen ist daher für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Demokratie, Staat und Zivilgesellschaft unverzichtbar. 

Die Professionalität und Unterstützungsstruktur beider Parteien sind entscheidend für das gegenseitige Verständnis zwischen der Führung des Verbands und seinen politischen und geschäftlichen Beziehungen. 

Frauen sind hier aufgrund von Stereotypen und struktureller Benachteiligung auf dem Arbeitsmarkt besonders benachteiligt, da sie nach wie vor überwiegend für Hausarbeit zuständig sind.  

Sie übernehmen oft ehrenamtlich soziale und karitative Ämter, ohne eigene Entscheidungen zu treffen. Viele Betätigungsfelder der Bürgerbeteiligung finden sich im sozialen Bereich. Vor allem aber stellen sich Erwerbsarbeitsplätze für Frauen im Sozialbereich zu Verfügung. 

Der Frauenbund, dessen Aufgabe es ist, sich politisch für die Belange von Frauen einzusetzen, hat daher Bedeutung im zivilgesellschaftlichen Auftrag des genannten Ehrenamtes. Diese bedürfen besonderer politischer Aufmerksamkeit und Unterstützung.   

Denise Schurzmann ist Bundesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Deutschland dem größten Netzwerk junger Unternehmerin und Unternehmer. Ihr sind die Benachteiligungen für Frauen bekannt. Wie sie im Interview mit MiaBoss, das Businessmagazin für Frauen, erklärt: “Wenn wir uns Veränderung wünschen, müssen wir sie selbst vorantreiben. Wir brauchen weibliche Role-Models!” 

 Sie selbst ist fest davon überzeugt, dass junge weibliche Führungskräfte Impulse für ihre Karriere geben und wertvolle Ratschläge direkt austauschen können. 

Aktionen 

Siehe Nachwuchs 

Welche Produkte benötigen Sie zur Werbung von Frauen im Ehrenamt? 

Siehe Nachwuchs 

Zusätzliche wichtige Informationen 

Wo kann ich Unterstützung erhalten? 

Bereits jetzt bieten verschiedene Organisationen spezielle Qualifizierungsangebote und Mentoring-Programme für (junge) Frauen zur Übernahme von Funktionen im Verein an. 

Das „Frauenministerium“ – so nennt sich das Ministerium für Familien, Frauen, Kultur und Integration in Rheinland-PFalz, bezuschußt Maßnahmen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für Frauen im Ehrenamt und fördert Qualifikationen. Dadurch soll die ehrenamtliche Arbeit unterstützt werden.  

Laut Ministerium leisten Frauen noch den größten Anteil des freiwilligen sozialen Engagements. Hier kann man die Förderkriterien herunterladen. 

https://mffki.rlp.de/fileadmin/MFFJIV/Frauen/Frauen_und_Gesellschaft/Frauen_im_Ehrenamt/Ehrenamt-Foerderkriterien_ab_Mai_2016_MFFJIV.pdf

Der Landessportbund Berlin hat ein eigenes Programm zur Erhöhung der Frau*anteils im Ehrenamt gestartet. 

Aktionstage nutzen und dann materialien 

Werbematerialien: http://www.vernetzungsstelle.de/?AF0DD02C913E44E2D4D95A3B344B8EFA 

Bereits genutzt: https://mffki.rlp.de/de/themen/frauen/frauen-und-gesellschaft/frauen-im-ehrenamt/ 

https://cdn.dosb.de/alter_Datenbestand/fm-frauen-im-sport/downloads/Frauen_gewinnen/Frauen_im_Ehrenamt_im_Sportverein_.pdf

https://www.dbb-frauen.de/artikel/mehr-frauen-ins-ehrenamt-mut-zusprechen-reicht-nicht.html

Einfach und schnell beraten lassen:
Vereinsratgeber
Weitere Beiträge lesen sie hier in unserem Vereinsratgeber
Vereins- und Verbandsnewsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten für Vereine und Verbände