DFK: Europa gemeinsam besser machen! Reformen zur Zukunft Europas wagen

Verbandsnachrichten Meldung aus den Vereinen und Verbänden

Esssen, 11.05.2021 – An diesem Wochenende war nicht nur Europatag, gleichzeitig fand der Sozialgipfel in Porto statt und zudem wurde die Konferenz zur Zukunft Europas (CoFoE) eröffnet. Aus diesem Anlass fordert der DFK nun Reformen zur Zukunft Europas beherzt anzugehen.

„Es ist Europa zu verdanken, dass wir in Frieden und Einheit leben, dass wir mit unseren Nachbarn so eng zusammengewachsen sind, dass Kriege zwischen den europäischen Ländern unvorstellbar sind. Für die Fach- und Führungskräfte ist klar, dass wir die die vielen Herausforderungen der heutigen Zeit wie die Auswirkungen der Pandemie, die Klimakrise, den digitalen Wandel nur gemeinsam meistern können“, so Michael Krekels, Vorstandsvorsitzender des DFK. „Gerade deshalb ist es so wichtig, dass die EU sich weiterentwickelt und überfällige Reformen angegangen werden“.

Die nun eröffnete Konferenz zur Zukunft Europas ist eine große Chance, die europäische Zusammenarbeit zu stärken und die Europäische Union zukunftsfest zu gestalten, so der DFK. „Es kommt darauf an, nun einen ergebnisorientierten Dialog möglich zu machen, der offen und fair geführt wird und so greifbare Reformen initiiert werden können. Denn im Moment ist festzustellen, dass bei vielen zentralen Themen wie der Rechtsstaatlichkeit, bei der Krisenbewältigung und auch die Migrationspolitik die EU nicht gut vorbereitet und kaum handlungsfähig ist. Greifbare und glaubwürdige Ergebnisse können nur dann zustande kommen, wenn der Prozess verlässlich, demokratisch und transparent gestaltet ist. Daran gilt es, nun zu arbeiten“, so DFK-Vorstand Nils Schmidt.

Weiterlesen  Klimaschutz muss jetzt Chef*innensache werden!

Und auch die Bundestagswahl 2021 wird eine europapolitische Richtungswahl, bei der es auch um Deutschlands Rolle in der Europäischen Union und die Zukunft der EU insgesamt gehen wird. Die Zukunftskonferenz bietet nun parallel dazu die Chance und die Plattform, konkrete Vorschläge für die pluralistische repräsentative Demokratie in Europa zu entwickeln und zu diskutieren.

So fordert der DFK, dass die CoFoE Reformen anstoßen und Vertragsänderungen ermöglichen muss. Es muss eine Verpflichtung der EU-Institutionen geben, Empfehlungen – einschließlich Vertragsänderungen – auch umzusetzen. Zudem müssen die Parlamente zu den entscheidenden Akteuren im Dialog werden und alle Aktivitäten der Konferenz sollten online übertragen sowie alle Beiträge online einsehbar sein, sodass alle Prozessschritte und -entscheidungen für die Bürgerinnen und Bürger nachvollziehbar dargestellt sind. Insgesamt sollte man sich den notwendigen Raum von zwei Jahren nehmen, um zur Themengrundlage für die Europawahl 2024 zu werden, bei der die Richtungsentscheidung zur Zukunft Europas im demokratischen Prozess bei allen Wählerinnen und Wählern zur Abstimmung steht.

Weiterlesen  iGZ: Verfassungsbeschwerde gegen sektorales Zeitarbeitsverbot in der Fleischindustrie

Der DFK ruft zu Beteiliung an der Zukunftskonferenz auf. Über die Online-Plattform https://futureu.europa.eu können Bürgerinnen & Bürger ihren Ideen, Wünsche & Forderungen aktiv einbringen. Es geht darum, Europa besser zu machen.

Europa steht gerade, so der DFK, auch was seine Arbeits- und Sozialpolitik angehe, vor großen Herausforderungen. Auch hierzu wurde am Wochenende in Porto auf dem EU-Sozialgipfel der Grundstein für konkrete Schritte gelegt. „Jetzt ist es wichtig, die soziale Dimension Europas konkret zu machen und spürbar für den Einzelnen. Darüber wurde viel zu lange nur geredet – es haperte an der Umsetzung. Die Pandemie hat aber die Notwendigkeit zum Handeln noch einmal verstärkt. Mit der Konferenz über die Zukunft Europas sollten auch Möglichkeiten zur Beteiligung der Europäer für dieses Thema herangezogen werden. Wir brauchen eine engere Verbindung und eine integrative und sinnvolle Einbeziehung der Zivilgesellschaft und deren Vertreter, damit die Zukunftsprojekte Europas gelingen.“

Weiterlesen  VDE ETG und VDE ITG gründen neuen Fachbereich Zellulare Energiesysteme

Kurzinformation über den Verband

Der DFK ist ein branchenübergreifender Berufsverband und die Stimme der Fach- und Führungskräfte in Deutschland.

Er vertritt in seinem Netzwerk rund 20.000 Fachkräfte und Führungskräfte des mittleren und höheren Managements auf wirtschaftlicher und politischer Ebene.

Kernkompetenzen des DFK sind: Führungsthemen, Arbeits- und Sozialrecht sowie Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik.

Die Mitglieder des DFK erhalten eine umfassende Unterstützung auf ihrem Karriereweg u.a. durch juristische Beratung und Vertretung, vielfältige Online- und Offline-Weiterbildungsangebote, exklusives Mentoring, Coaching und aktuelle Informationen.

Zudem bietet der DFK über seine 20 Regionalgruppen ein weit verzweigtes, zielgruppenspezifisches und exklusives Kontaktnetzwerk, das sich in die folgenden Ressorts aufgliedert: Fach- und Führungskräfte, Frauennetzwerk, Young Leaders, VGF – Vereinigung der Geschäftsführenden und Vorstände, LGBT*IQ und 60+.

Mit Büros in Essen, Hamburg, Frankfurt am Main, Stuttgart und München sowie der Hauptstadtvertretung in Berlin ist der DFK bundesweit für seine Mitglieder vor Ort erreichbar.

www.dfk.eu

Lesen Sie hier die Originalmeldung auf presseportal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelle Verbandsnachrichten:

Deutschland verfehlt Klimaziele

Freiburg/Berlin, 19. Oktober 2021 Projektionsbericht: Deutschland verfehlt Klimaziele Mit den Klimaschutzmaßnahmen der Bundesregierung können die Treibhausgasemissionen in Deutschland um 49 Prozent bis 2030 und um 67 Prozent bis 2040 gegenüber 1990 sinken. Das Bundes-Klimaschutzgesetz schreibt jedoch Minderungsziele von 65 Prozent bis 2030 und 88 Prozent bis 2040 vor – Deutschland

Weiterlesen

Deutscher Tourismustag: Koalition muss Tourismuspolitik neu angehen

Deutscher Tourismustag: Koalition muss Tourismuspolitik neu angehen Berlin, 19. Oktober 2021: Der Deutschlandtourismus schaut trotz Corona-Krise und harten Einbußen durch die Pandemie mit Zuversicht in die Zukunft. Das wurde heute beim Deutschen Tourismustag in Berlin deutlich, zu dem DTV-Präsident Reinhard Meyer mehr als 450 Teilnehmer begrüßen durfte. Der Ausblick auf

Weiterlesen

Familienunternehmer: Einsparungen statt Austricksen der Schuldenbremse

Familienunternehmer: Einsparungen statt Austricksen der Schuldenbremse Reinhold von Eben-Worlée fordert nachhaltige Staatsfinanzen Berlin, 19.10.2021. Die potentiellen Ampel-Koalitionäre haben zur Finanzierung ihrer künftigen Politik bereits festgelegt, dass sie Steuererhöhungen ausschließen und an der Schuldenbremse festhalten. Das führt unweigerlich zu der Frage, wie künftige Projekte finanziert werden sollen. Manche Ökonomen und noch

Weiterlesen

Kinderarmut: Breites Bündnis fordert effektive Bekämpfung

Breites Bündnis fordert effektive Bekämpfung von Kinderarmut in der kommenden LegislaturperiodeKampagne #4JahreGegenKinderarmut Berlin, 19.10.2021 – Vier Wochen lang haben 61 Verbände, Gewerkschaften, zivilgesellschaftliche Organisationen sowie Einzelpersonen gemeinsam auf verschiedene Dimensionen von Kinderarmut aufmerksam gemacht und konkrete Maßnahmen für die kommende Legislaturperiode gefordert. Armut als strukturelles Problem, Anspruch auf gleichwertige Lebensverhältnisse,

Weiterlesen

Ampel-Sondierungen: Pläne machen Unterstützung der Zeitungszustellung unumgänglich

Ampel-Sondierungen: Pläne machen Unterstützung der Zeitungszustellung unumgänglich Nach Bekanntwerden der zentralen Ergebnisse aus den Sondierungsgesprächen von SPD, Grünen und FDP wird mit einer zeitnahen Erhöhung des Mindestlohnes auf 12 Euro gerechnet. Deswegen fordert der BVDA, die bereits beschlossene Presseförderung als Infrastruktursubvention rasch umzusetzen. Auf diesem Wege kann die Unabhängigkeit der

Weiterlesen

dena-Studie zur Klimaneutralität bestätigt zentrale Forderungen des ZVEH

Leitstudie der Deutschen Energie-Agentur (dena) zur Klimaneutralität Zentrale Forderungen des ZVEH bestätigt In puncto Energiewende darf keine Zeit mehr verloren werden. Das ist der Tenor einer Studie, die die Deutsche Energie-Agentur (dena) in Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Wirtschaftsvertretern – auf Verbandsseite war auch der ZVEH eingebunden – erarbeitet hat. „Aufbruch

Weiterlesen

Empfehlungen der Zukunftskommission Landwirtschaft sind gute Grundlage für den Koalitionsvertrag

Gemeinsame Pressemitteilung vom 19. Oktober 2021 BUND und BUNDjugend: Empfehlungen der Zukunftskommission Landwirtschaft sind gute Grundlage für den Koalitionsvertrag Berlin. Anlässlich der heute stattfindenden öffentlichen Sitzung der Zukunftskommission Landwirtschaft appellieren der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die BUNDjugend an die verhandelnden Parteien einer möglichen Ampel-Regierung, die Empfehlungen

Weiterlesen

Deutscher Tierschutzpreis: Gewinner stehen fest

Engagierte Tierschützer mit dem Deutschen Tierschutzpreis geehrt Der Deutsche Tierschutzbund hat heute gemeinsam mit den Futtermarken Whiskas und Pedigree sowie den Zeitschriften FUNK UHR und Super TV Menschen und Projekte mit dem Deutschen Tierschutzpreis geehrt. Den 1. Platz belegte das Team des Tierschutzvereins Freital rund um die Vereinsvorsitzende Regina Barthel-Marr

Weiterlesen

Kinderschutzbund begrüßt Zielrichtung des Sondierungspapiers

Nachdem SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zugestimmt haben, versenden wir folgende Mitteilung: Berlin, 18.10.2021. Der Kinderschutzbund begrüßt die Zielsetzungen für Kinder und Jugendliche im Sondierungspapier. Starke Kinderrechte ins Grundgesetz, eine Kindergrundsicherung, ein Absenken des Wahlalters und familienpolitische Reformen zählten zu den Forderungen des Kinderschutzbunds. Jetzt

Weiterlesen