Corona: Einzelhandel mit Impfappell an die Bevölkerung

verbandsnachrichten
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

HDE stellt Plakate für Handelsunternehmen bereit

Vorstand und Präsidium des Handelsverbandes Deutschland (HDE) appellieren an die Bevölkerung, sich gegen Corona impfen zu lassen. Nur so seien erneute Einschränkungen des öffentlichen Lebens zu verhindern und die Pandemie wirkungsvoll zu bekämpfen. Zu den Unterstützern des Aufrufs gehören unter anderem Vertreter der Otto GmbH & Co KG, der REWE GROUP, der Schwarz-Gruppe (Lidl und Kaufland), der Ernsting’s familiy GmbH & Co. KG, der EDEKA Zentrale AG & Co. KG, der Douglas GmbH, von ALDI, der CECONOMY AG, der Galeria Karstadt Kaufhof GmbH, von IKEA, der Metro, von Globetrotter sowie zahlreiche mittelständische Handelsunternehmen. Der HDE stellt allen Einzelhandelsunternehmen zudem Plakatmotive zur Verfügung, die die Kundinnen und Kunden zum Impfen aufrufen.

Weiterlesen  BBV zu Insektenschutzpaket: Brauchen Kooperation statt Verbote!"

Vorstand und Präsidium des Handelsverbandes Deutschland (HDE) appellieren an die Bevölkerung, sich gegen Corona impfen zu lassen. Nur so seien erneute Einschränkungen des öffentlichen Lebens zu verhindern und die Pandemie wirkungsvoll zu bekämpfen.

Zu den Unterstützern des Aufrufs gehören unter anderem Vertreter der Otto GmbH & Co KG, der REWE GROUP, der Schwarz-Gruppe (Lidl und Kaufland), der Ernsting’s familiy GmbH & Co. KG, der EDEKA Zentrale AG & Co. KG, der Douglas GmbH, von ALDI, der CECONOMY AG, der Galeria Karstadt Kaufhof GmbH, von IKEA, der Metro, von Globetrotter sowie zahlreiche mittelständische Handelsunternehmen. Der HDE stellt allen Einzelhandelsunternehmen zudem Plakatmotive zur Verfügung, die die Kundinnen und Kunden zum Impfen aufrufen. „Nur mit einer wirkungsvollen und schnellen Impfkampagne können wir die Pandemie nachhaltig zurückdrängen und uns dauerhaft mehr Normalität auch beim Einkaufen zurückerobern“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Deshalb müsse es jetzt darum gehen, möglichst viele Menschen von der Impfung zu überzeugen.

Weiterlesen  Schwimmendem Kuhstall in Rotterdam

„Der Einzelhandel will mit seinem Appell und den Plakaten wachrütteln und motivieren“, so Genth. In dem Appell heißt es deshalb: „Der wirksamste Schutz gegen Covid-19 und zugleich der schnellste Weg aus der Pandemie sind Impfungen. Mit einer Impfung kann jeder einzelne einen wichtigen Beitrag zur Überwindung dieser Krise leisten. Wir appellieren daher an unsere Kundinnen und Kunden ebenso wie an unsere Beschäftigten, die Impfangebote anzunehmen und damit zu einem hohen Schutzniveau beizutragen.“

Auch wenn sich die Infektionszahlen erfreulicherweise aktuell auf einem niedrigen Niveau bewegten, sei die Gefahr eines Wiederaufflammens der Pandemie und einer vierten Infektionswelle leider nicht gebannt. „Wenn wir das mühsam Erreichte nicht wieder leichtfertig aufs Spiel setzen wollen, müssen wir weiter umsichtig sein und verantwortungsvoll handeln. Die Hygieneregeln einschließlich der Maskenpflicht gilt es weiterhin konsequent einzuhalten. Dann ist Einkaufen auch in Zeiten der Pandemie sicher möglich“, steht in dem Appell. „Wir müssen diesen Sommer nutzen, um uns noch besser gegen die Pandemie aufzustellen. Jetzt heißt es Impfen, Impfen, Impfen“, so Genth.

Weiterlesen  Schauspielerin fordert mit PETA von griechischen Politikern, das Leid zu beenden

 Über den Appell hinaus stellt der HDE allen Handelsunternehmen Plakatmotive zum Download zur Verfügung, die zur Impfung aufrufen (https://einzelhandel.de/coronavirus).

Mehr unter: https://einzelhandel.de/Impfappell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Meldungen

Mehr über die Mitgliedergruppen lesen Sie hier.

Mehr über unseren Verbandsnachrichten-Newsletter lesen Sie hier.