Drohnenshow und Pressekonferenz zur Forderung des Böllerverbots am 27.11. und 29.11.

Die letzte Silvesternacht war geprägt von schweren Verletzungen, Angriffen auf Einsatzkräfte und Millionen verschreckter Tiere. Trotz der dramatischen Vorfälle hat Bundesinnenministerin Faeser bisher keine Maßnahmen ergriffen, um Mensch, Tier und Umwelt zu schützen. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und ein breites gesellschaftliches Bündnis fordern daher erneut ein Böllerverbot. Mit einer beeindruckenden Drohnenshow in Berlin zeigt die DUH zudem eine friedliche und weniger schädliche Alternative zum Feuerwerk auf. Lesen Sie weiter, um mehr über die Pressekonferenz und die Drohnenshow zu erfahren.

Bremen (VBR). Die letzte Silvesternacht war von zahllosen schweren Verletzungen, Angriffen auf Einsatzkräfte, tausenden Tonnen Müll und Millionen verschreckter Tiere geprägt. Grund dafür war das private Feuerwerk mit Böllern und Raketen. Nachdem die Silvesterfeierlichkeiten aufgrund der Corona-Pandemie in den letzten beiden Jahren ausgefallen waren, waren die Vorfälle in diesem Jahr sogar noch dramatischer als befürchtet. Trotzdem hat Bundesinnenministerin Faeser bisher keine Maßnahmen ergriffen, um Mensch, Tier und Umwelt zu schützen.

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) erneuert daher gemeinsam mit einem breiten gesellschaftlichen Bündnis ihre Forderung nach einem Böllerverbot. In diesem Jahr sind der Bundesärztekammer, der Gewerkschaft der Polizei und der Deutschen Tinnitus-Liga neue Mitglieder des Bündnisses. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz möchten die Bündnispartner ihre Forderung unterstreichen. Zudem präsentiert die DUH im Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark in Berlin eine beeindruckende Drohnenshow, um eine friedliche und weniger schädliche Alternative zum Feuerwerk aufzuzeigen. Foto- und Videoredaktionen sind herzlich eingeladen, an diesem Termin teilzunehmen.

Für die Pressekonferenz und die Drohnenshow ist eine namentliche Anmeldung erforderlich. Die Einwahldaten für die Pressekonferenz erhalten Sie nach der Anmeldung. Bei Interesse an O-Tönen oder Interviews steht der Newsroom der DUH jederzeit zur Verfügung.

Lesen Sie auch:  Sportfans aufgepasst: Trikottag steht bevor - Zeige deine Farben!

Die Drohnenshow findet am 27. November 2023 um 17 Uhr im kleinen Stadion (Cantianstadion) im Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark in Berlin statt. Teilnehmende Personen sind unter anderem Dorothee Saar, Leiterin Verkehr und Luftreinhaltung der DUH, sowie Jochen Kopelke, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei.

Eine digitale Pressekonferenz ist für den 29. November 2023 um 10 Uhr geplant. Referenten dieser Konferenz sind unter anderem Dr. Gabel-Pfisterer, leitende Oberärztin für Augenheilkunde am Klinikum Ernst von Bergmann, Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der DUH, Jochen Kopelke, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, und Dr. Moira Gerlach, Tierärztin und Fachreferentin für Heimtiere beim Deutschen Tierschutzbund.

Für weitere Informationen und Anmeldungen zur Pressekonferenz und Drohnenshow steht der Pressekontakt der DUH zur Verfügung.

Pressekontakt:
030 2400867-20, presse@duh.de
www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe, www.instagram.com/umwelthilfe, www.linkedin.com/company/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
++ Einladung zur Drohnenshow am 27.11. und Pressekonferenz am 29.11. ++ DUH fordert …

Lesen Sie auch:  Deutsche Umwelthilfe fordert von Steffi Lemke mehr Einsatz für Ökodesign-Verordnung

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Drohnenshow und Pressekonferenz zur Forderung des Böllerverbots am 27.11. und 29.11.

25 Antworten

  1. Diese Drohnenshow ist nur ein weiteres Beispiel für die Überregulierung unserer Gesellschaft! #Böllerverbot

    1. Ach komm, reg dich ab! Es geht um Sicherheit und Umweltschutz, nicht um Überregulierung. Böller sind eine unnötige Belästigung für Mensch und Tier. Also, genieß doch einfach die Drohnenshow ohne dein lärmendes Feuerwerk! #Umweltgehtvor #Drohnenrocken

  2. Was für ein Quatsch! Warum sollten wir Böllerverbote für Drohnenshows und Pressekonferenzen diskutieren? Lächerlich!

    1. Was für ein einfältiger Kommentar! Hier geht es darum, die Sicherheit und Umweltbelastung durch Feuerwerke zu verringern. Es ist kein Widerspruch, andere Alternativen zu diskutieren. Nicht alles, was dir nicht passt, ist lächerlich!

  3. Du hast wohl keine Ahnung. Drohnenshows sind innovativ und bieten ein atemberaubendes Erlebnis. Böllerverbote sind vernünftig, um Umwelt und Sicherheit zu schützen. Knallen ist nur egoistisch und rücksichtslos. Informiere dich besser, bevor du solche ignoranten Kommentare abgibst.

    1. Du kannst den Sinn und Spaß an Drohnenshows vielleicht nicht verstehen, aber es gibt viele Leute, die sie faszinierend finden. Und das Böllerverbot ist eine notwendige Maßnahme zum Schutz von Mensch und Tier. Über Geschmack lässt sich eben nicht streiten.

  4. Ich finde Drohnenshows total überbewertet und Böllerverbote einfach nur übertrieben! #FeuerwerkGenuss

  5. Also ich finde Drohnenshows total überbewertet und Böllerverbote total übertrieben! #FreedomOfCelebration

  6. Ich verstehe nicht, warum wir überhaupt über ein Böllerverbot diskutieren müssen. Lasst uns einfach Spaß haben!

  7. Ich finde Drohnenshows total überbewertet. Böllerverbot führt doch zu langweiligen Silvesterfeiern!

  8. Ich finde Drohnenshows total überbewertet. Böllerverbot ist genau das, was wir brauchen! #SilvesterOhneKrach

    1. Also ich finde Drohnenshows ziemlich beeindruckend und eine willkommene Alternative zum lärmenden Böllern. So kann man das neue Jahr stilvoll und umweltfreundlich feiern. Aber jedem das Seine, ne? #VerschiedeneMeinungen

  9. Also ich finde Drohnenshows total überbewertet und ein Böllerverbot sowieso lächerlich! Wer ist noch meiner Meinung?

  10. Diese Drohnenshow ist doch total übertrieben, wir sollten uns lieber um wichtigere Probleme kümmern!

  11. Ist das Böllerverbot nicht ein bisschen übertrieben? Lasst uns doch einfach Spaß haben! #FeuerwerkLiebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING