DFK wählt diversesten und jüngsten Aufsichtsrat – Neuaufstellung für die Zukunft

DFK – Verband für Fach- und Führungskräfte wählt neuen Aufsichtsrat: Die Delegierten setzen ein starkes Signal und wählen den diversesten und jüngsten Aufsichtsrat in der Geschichte des Verbandes. Mit sechs Frauen und drei Männern setzt der DFK damit erneut auf Vielfalt und Fortschritt. Diese wegweisende Entscheidung verspricht eine spannende Zukunft für den Verband.

Bremen (VBR). DFK – Verband für Fach- und Führungskräfte wählt neuen Aufsichtsrat

Essen, 04.12.2023 – Die Delegierten des Großen Verbandstages des DFK-Verband für Fach- und Führungskräfte haben am Freitag, den 24.11.2023, den neuen Aufsichtsrat gewählt. Dabei handelt es sich um den wohl diversifiziertesten und jüngsten Aufsichtsrat in der fast 105-jährigen Geschichte des Verbandes.

Bereits vor drei Jahren hatten die Delegierten des DFK-Verbandes Geschichte geschrieben, indem sie die erste weibliche Vorsitzende des Aufsichtsrats wählten und mit der Wahl von vier Frauen und fünf Männern den Gedanken der Diversität im Verband umsetzten. Diese erfolgreiche Entwicklung hat zu einem weiteren Meilenstein geführt, der am vergangenen Freitag in Essen gesetzt wurde.

Der neue Aufsichtsrat des DFK besteht aus sechs weiblichen und drei männlichen Führungskräften, die aus unterschiedlichen Teilen der Bundesrepublik kommen und dort aktiv sind. Dieses Kontrollgremium repräsentiert damit die Vielfalt, für die der Verband steht. “Wir freuen uns sehr, dass unser Aufsichtsrat das symbolisiert, wofür wir schon lange stehen”, betont Nils Schmidt, Vorstandsmitglied des DFK.

Prof. Dr. Angela Witt-Bartsch, die nicht erneut für eine zweite Amtszeit kandidierte, dankte zunächst ihren Aufsichtsratskolleginnen und -kollegen für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen drei Jahren und präsentierte den anwesenden Mitgliedern sowie den Online-Zuschauern die erreichten Erfolge.

Lesen Sie auch:  Schnelle Nothilfe: Caritas international unterstützt Slowenien mit 50.000 EUR nach Flutkatastrophe

Als neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats wurde im Anschluss Dr. Dirk Schmidt aus München gewählt. Hamburgs Vertreterin wird zukünftig Dr. Daniela Petersen sein. Den Aufsichtsrat komplettieren Verena Damm-Kreysing (Hessen), Silvia Rothermund (Niedersachen), Philipp Kraft (Niedersachsen), Anne-Karoline Scholz (Sachen-Thüringen), Michael Schneider (Nordbayern), Simone Schierle (Nord) und Dr. Diana Seibold (Südbayern). Gemeinsam bilden sie das jüngste Gremium des Verbandes.

DFK-Vorstandsvorsitzender Michael Krekels zeigt sich erfreut über die fortgesetzte gute Zusammenarbeit: “Wir haben bereits viel erreicht, aber es gibt noch einiges zu tun”. Dr. Dirk Schmidt betont zudem, dass das neu gewählte Team mit seinen unterschiedlichen Kompetenzen die Zukunft des Verbandes erfolgreich mitgestalten kann.

Der diesjährige Verbandstag des DFK sendet ein starkes Signal für die Zukunftsorientierung des Verbandes. Dieser ist nicht eingestaubt, sondern kann auch digital und für jüngere Mitglieder attraktiv sein. Schmidt und Krekels sind sich einig: “Lassen Sie uns gemeinsam die Zukunft des DFK gestalten.”

Der DFK-Verband für Fach- und Führungskräfte ist ein branchenübergreifender Berufsverband und die Stimme der rund 20.000 Fach- und Führungskräfte des mittleren und höheren Managements in Deutschland. Der Verband vertritt seine Mitglieder in wirtschaftlicher und politischer Hinsicht und bietet eine umfassende Unterstützung auf ihrem Karriereweg. Die Kernkompetenzen des DFK liegen in den Themen Führung, Arbeits- und Sozialrecht sowie Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik.

Lesen Sie auch:  Klimaschutz durch Anreize statt Zwänge: Das sind die Ergebnisse des Koalitionsausschusses

Der DFK bietet seinen Mitgliedern über seine 17 Regionalgruppen ein weit verzweigtes und zielgruppenspezifisches Kontaktnetzwerk in den Bereichen Fach- und Führungskräfte, Frauennetzwerk, Young Leaders, Vereinigung der Geschäftsführenden und Vorstände, LGBT*IQ und 60+. Mit Büros in Essen, Hamburg, Frankfurt am Main, Stuttgart, München und der Hauptstadtrepräsentanz in Berlin ist der DFK bundesweit vor Ort erreichbar.

Quelle: Pressemeldung DFK – Verband für Fach- und Führungskräfte e. V. (04.12.2023)

Kontextualisierung:
Die Wahl des diversifiziertesten und jüngsten Aufsichtsrats in der Geschichte des DFK-Verbandes steht für den Fortschritt des Verbandes bezüglich Vielfalt und Gleichberechtigung. Die Wahl von sechs weiblichen und drei männlichen Führungskräften aus verschiedenen Teilen Deutschlands unterstreicht die Bemühungen des Verbandes, alle Stimmen und Perspektiven gleichermaßen einzubeziehen. Die langjährige Zusammenarbeit und die erreichten Erfolge wurden bei diesem Verbandstag gewürdigt. Der neu gewählte Aufsichtsrat setzt sich aus hochkarätigen Vertretern der verschiedenen Regionen Deutschlands zusammen, die unterschiedliche Kompetenzen mitbringen. Zusammen bilden sie das jüngste Gremium des DFK-Verbands.

Lesen Sie auch:  Steigender Handlungsbedarf: Politik muss Wohnungsbau ankurbeln!

Zusätzlich zu seiner Funktion als Interessenvertretung bietet der DFK seinen Mitgliedern umfassende Unterstützung und verschiedene Networking-Möglichkeiten. Mit Büros in verschiedenen Städten und einer Hauptstadtrepräsentanz ist der Verband deutschlandweit präsent und erreichbar. Der DFK ist bestrebt, den Bedürfnissen und Anforderungen seiner Mitglieder gerecht zu werden und zeigt durch den erfolgreichen Verbandstag, dass er für die Zukunft gut aufgestellt ist.

Keywords: DFK-Verband, Fach- und Führungskräfte, Aufsichtsrat, Diversität, Verbandstag, Vielfalt, Zusammenarbeit, Zukunft, Geschäftsführung, Karriereweg, Networking.

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
DFK – Verband für Fach- und Führungskräfte wählt neuen Aufsichtsrat

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:DFK wählt diversesten und jüngsten Aufsichtsrat – Neuaufstellung für die Zukunft

20 Antworten

    1. Ach komm, hör auf mit deinem Verschwörungstheorien-Geschwafel! Vielleicht solltest du mal aufhören, immer die Schuld bei anderen zu suchen und selbst Verantwortung übernehmen. Die jungen Leute bringen frischen Wind in den Aufsichtsrat, das ist doch mal was Neues!

    1. Du hast offensichtlich nicht verstanden, worum es bei Diversität geht. Es geht darum, verschiedene Perspektiven und Erfahrungen einzubeziehen, um bessere Entscheidungen zu treffen. Kompetenz allein reicht nicht aus, um die realen Probleme der Gesellschaft anzugehen. Informiere dich, bevor du solche ignoranten Kommentare abgibst.

  1. Was für ein Unsinn! Jünger und diverser Aufsichtsrat bedeutet nicht automatisch bessere Entscheidungen.

    1. So ein Quatsch! Mehr Vielfalt und junge Köpfe im Aufsichtsrat können definitiv zu besseren Entscheidungen führen. Wer immer nur auf altbewährte Köpfe setzt, wird Innovation und Fortschritt verpassen. Zeit für einen Wandel!

  2. Warum sollten wir uns mit dem Alter und der Vielfalt des Aufsichtsrats befassen? Ist das wirklich wichtig?

    1. Du hast offensichtlich keine Ahnung. Politische Korrektheit ist wichtig, um Respekt und Toleranz zu fördern. Die DFK bemüht sich, eine inklusive Gesellschaft zu schaffen. Aber anscheinend bist du mehr mit deinem eigenen Unbehagen beschäftigt.

  3. Warum sollte man die Aufsichtsratmitglieder nach Diversität und Alter auswählen? Was ist mit Kompetenz?

  4. Ich finde es total übertrieben, dass der Aufsichtsrat jetzt unbedingt divers sein muss. Was bringt das überhaupt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING