DAV-Vorsitzender Hubmann: Versorgungssicherheit statt Provokation

Presseportal
Presseportal

DAV-Vorsitzender Hubmann: Versorgungssicherheit statt Provokation

Düsseldorf, 27.09.2023 – Apotheken benötigen dringend finanzielle Unterstützung, um Lieferengpässe und steigenden Kosten entgegenzuwirken und die Versorgungssicherheit für Patienten zu gewährleisten. Dies betonte Dr. Hans-Peter Hubmann, Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbandes (DAV), bei der Eröffnung der expopharm in Düsseldorf. In Bezug auf Pläne des Bundesgesundheitsministeriums zur Umstrukturierung des Apothekenwesens äußerte er sein Missfallen und bezeichnete sie als Provokation.

“Die geplanten ‘Apotheken light’ werden funktionierende Vollapotheken unnötig schwächen. Gerade die freiberufliche kleinteilige Struktur hat sich in der Krise bewährt, und all dies will der Minister zerstören!”, empörte sich Dr. Hubmann. Mit Entschlossenheit und Leidenschaft werde man für den Erhalt der freiberuflichen Apotheken vor Ort kämpfen.

Der DAV-Vorsitzende kritisierte auch die bisherige Politik, die die dringend benötigte finanzielle Stärkung der Apotheken vernachlässigt habe. Insbesondere das seit über zehn Jahren eingefrorene Fixum müsse dringend erhöht und dynamisiert werden, um den gestiegenen Kosten Rechnung zu tragen. Dr. Hubmann forderte eine Anhebung des Fixhonorars pro abgegebener Packung um mehr als 3 Euro.

Des Weiteren übte Dr. Hubmann scharfe Kritik an den gesetzlichen Krankenkassen. Einige Apotheken seien in den letzten Monaten bestraft worden, obwohl sie in Zeiten akuter Lieferengpässe unbürokratisch geholfen hätten. Die Krankenkassen hätten Nullretaxationen aufgrund fehlender Dosierangaben auf Rezepten veranlasst und den Apotheken dadurch Honorar- und Sachkosten entzogen.

Die Apothekenverbände sind besorgt über den mangelnden Respekt und die Wertschätzung ihrer Arbeit seitens der Krankenkassen und fordern eine adäquate Vergütung für ihre Dienste.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der ABDA unter www.abda.de. Bei Fragen stehen Ihnen Benjamin Rohrer, Pressesprecher (Tel: 030 40004-131, E-Mail: presse@abda.de) und Christian Splett, stellvertretender Pressesprecher (Tel: 030 40004-137, E-Mail: c.splett@abda.de) zur Verfügung.

Pressekontakt:
Benjamin Rohrer, Pressesprecher, 030 40004-131, presse@abda.de
Christian Splett, Stv. Pressesprecher, 030 40004-137, c.splett@abda.de

Original-Content von: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell

Für weitere Informationen, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel DAV-Vorsitzender Hubmann: Versorgungssicherheit gewährleisten statt …
Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:DAV-Vorsitzender Hubmann: Versorgungssicherheit statt Provokation

8 Antworten

    1. Das ist lächerlich! Die Versorgungssicherheit ist ein grundlegendes Bedürfnis und sollte nicht ignoriert werden. Provokationen können zu Konflikten führen, die letztendlich die Sicherheit gefährden. Wir sollten vernünftige Lösungen finden, anstatt die Augen vor potenziellen Risiken zu verschließen.

  1. Also ich finde, dass Provokation manchmal ganz gut sein kann, um auf Missstände aufmerksam zu machen.

  2. Also ich finde das total übertrieben, was der DAV-Vorsitzende da sagt. Provokation kann manchmal ganz hilfreich sein!

    1. Da kann ich dir nicht zustimmen. Provokation mag manchmal einen gewissen Effekt haben, aber das bedeutet nicht, dass sie immer hilfreich ist. Es gibt auch andere Wege, um seine Meinung zu äußern, ohne andere zu verletzen oder zu verärgern.

    1. Ein bisschen Provokation kann sicherlich für Abwechslung sorgen, aber das bedeutet nicht, dass Versorgungssicherheit nicht wichtig ist. Ohne sie wären wir in einer ständigen Unsicherheit und Chaos. Also, denk nochmal darüber nach, bevor du die Bedeutung ignorierst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Ihre Meinung zählt!


Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht


Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING