Das energiesparende Vereinsheim – einfach Energie sparen
Lesedauer: 4 Minuten
5/5
Über 10.000 Leser fanden 2022 unsere Beiträge hilfreich.

Das energiesparende Vereinsheim – einfach Energie sparen

Inhaltsübersicht

Das Vereinsheim ist für viele Vereine ein zentraler Ort der Gemeinschaft. Hier treffen sich die Mitglieder, um sich auszutauschen, gemeinsam Zeit zu verbringen und an den Aktivitäten des Vereins teilzunehmen. Als Location für Events ist das Vereinsheim gerade in ländlichen Gebieten ein wichtiger Ort, um Veranstaltung überhaupt durchzuführen.

Für einige Vereine sind die Vereinsheime auch die finanzielle Grundlage für die Arbeit des Vereins. Sie bieten Ihre Unterkünfte für Gäste an oder vermieten den Speisesaal mit Küche an eine andere Gesellschaft. Ein Fitnessraum, eine Sauna oder sogar ein Whirlpool können zusätzliche lukrative Angebote in einem Vereinsheim sein.

Durch die Vermietung oder die Verpachtung können so zusätzliche Einnahmen entstehen, die der Verein dringend benötigt.

Das Vereinsheim ist daher ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens und der Gesellschaft.

Seit Anfang 2022 steigen die Kosten im Energie-Bereich. Dadurch wird es immer schwerer für Vereine und Verbände, den Unterhalt der eigenen vier Wände zu finanzieren. Denn Energiekosten machen einen immer größeren Anteil der Gesamtausgaben aus und können daher in Zukunft zu einem großen Problem werden. Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks kann jeder Verein seinen Energieverbrauch reduzieren und so Geld sparen.

Doch das ist nicht der einzige Grund, warum sie Energie sparen sollten. Auch Umweltschutz und Klimaschutz sind gute Gründe, warum Vereine Energie sparen sollten.

Denn: Je weniger Energie ein Verein verbraucht, desto weniger CO₂-Ausstoß gibt es auch.

Energie sparen bedeutet also nicht nur Geld zu sparen, sondern auch die Umwelt zu schützen.

Die 5 besten Tipps für ein energiesparendes Vereinsheim.

Das energiesparende Vereinsheim – einfach Energie sparen

In Zeiten des Klimawandels ist es wichtig, auch in den vier Wänden des Vereins auf Nachhaltigkeit zu achten. Dazu kommt, dass die Stromkosten eine der teuersten Nebenkosten sind, die die Vereinskasse jeden Monat stark belasten. Mit den richtigen Einrichtungsgegenständen können Sie nicht nur Geld, sondern auch wertvolle Ressourcen sparen.

Dabei lässt sich durch einige einfache Tipps und Tricks jeden Monat etwas Geld sparen – mit einigen clever gestalteten Einrichtungsdetails können Sie Ihre Stromrechnung ganz schön senken!

Das sind die Top-Tipps für ein energiesparendes Vereinsheim:

1.) Vereinsküche

Es gibt viele Vereine und Verbände mit einer eigenen Küche in den vier Wänden. Hier können Mitarbeiter und Mitglieder Ihre eigene Mahlzeit kochen. Die Vereinsküche kann auch zu einem wohltätigen Zweck genutzt werden. Wer keinen Gas-Herd beisitzt, sondern einen E-Herd, kann auch hier Stromkosten sparen. Zum Beispiel sollte man beim Kochen auf die richtige Größe der Pfanne achten. Eine zu kleine Pfanne verbraucht mehr Energie, um das Essen zuzubereiten. Außerdem ist es ratsam, den Herd vor dem Kochen vorzuheizen und anschließend die Hitze zu reduzieren. So kann man bis zu 50 % des Energieverbrauchs einsparen.

2.) Waschen von Vereinskleidung

Das energiesparende Vereinsheim – einfach Energie sparen

Viele Sportvereine waschen Ihre Trainings- und Spielkleidung im Vereinsheim. Hier kann schon ein ziemlicher Berg an Wäsche anfallen. Auch beim Waschen der Vereinskleidung kann man Strom sparen.

Zum einen sollte man die Waschmaschine nur dann anstellen, wenn sie vollständig gefüllt ist. Zum anderen kann man durch das Waschen auf niedrigerer Temperatur Strom sparen – und die Kleidung ist dadurch auch langlebiger.

3.) Richtig Heizen

Wenn Sie als Verein Strom für das Heizen Ihrer Räumlichkeiten benötigen, sollten Sie die Temperatur in Ihrem Vereinsheim so regulieren, wie es maximal nötig ist. Im Winter sollte es nicht zu kalt sein und im Sommer nicht zu warm – stellen Sie also die Heizung oder Klimaanlage nicht zu hoch ein. Wenn möglich, lüften Sie, anstatt zu heizen oder zu kühlen – frische Luft tut allen gut!

Denken Sie im Herbst daran, dass Sie die Heizkörper regelmäßig entlüften, damit diese effizienter arbeiten können. Auch eine gute Isolierung des Vereinsheimes hilft, die Wärme besser im Haus zu halten und so weniger Energie zu verbrauchen. So können Sie bereits ganz einfach beim Heizen Strom sparen.

Durch diese einfachen Tipps und Tricks lässt sich also jeden Monat etwas Geld sparen – und dabei ist es gar nicht schwer, den Stromverbrauch zu reduzieren.

4.) LED is the Key

Durch die Erfindung von LED (Light Emitting Diode, zu Deutsch: Licht emittierende Diode) wurde weltweit ein Meilenstein gesetzt, um Energie zu sparen. Durch den Einsatz dieser Lampen kann man bis zu 80 % an Stromkosten sparen. Auch der CO₂-Ausstoß wird durch den Einsatz dieser Lampen reduziert. Dies ist besonders wichtig, da Kohlendioxid ein Treibhausgas ist, welches die Erderwärmung beschleunigt.

Bei großen Veranstaltungsräumen oder Büros eignen sich hervorragend LED-Wandleuchten. Wandleuchten sind ideal für die Beleuchtung von Räumen mit hohen Decken. Durch ihre Bauform strahlen sie das Licht nach unten ab und erzeugen so eine optimale Ausleuchtung des Raumes. Zudem gibt es Wandleuchten in vielen verschiedenen Designs und Farben, sodass sie sich perfekt in das bestehende Interieur integrieren lassen.

5.) Energiesparende Geräte

Energiesparende Geräte sind auch ein wesentlicher Faktor zur Reduzierung der Stromkosten im Verein. Dabei können Sie bereits mit einem energieeffizienten Kühlschrank oder einer Waschmaschine enorme Einsparungen erzielen.

Einige smarte Haushaltsgeräte sind stromsparender als andere. Wenn Sie auf der Suche nach einem stromsparenden Haushaltsgerät sind, sollten Sie auf die Energieeffizienzklasse achten. Die Energieeffizienzklasse gibt an, wie viel Watt das Gerät verbraucht. Die niedrigste Klasse ist A++, die höchste Klasse ist D.

Einige Haushaltsgeräte, die nach der neuesten Technologie entwickelt wurden, haben einen sehr niedrigen Energieverbrauch und sind daher stromsparend. Andere Geräte sind jedoch älter und ineffizienter und verbrauchen daher mehr Strom.  Durch den Einsatz stromsparender Geräte und die Beachtung einfacher Tipps kann jede Organisation seinen Stromverbrauch senken und damit Kosten sparen.

Unser Fazit für ein energiesparendes Vereinsheim

Das energiesparende Vereinsheim – einfach Energie sparen

Vereinsheime sind Orte, an denen Menschen zusammenkommen, um sich zu treffen und Spaß zu haben. Sie sind wichtige soziale Zentren, in denen Menschen zusammenkommen können, um einander zu unterstützen und zu helfen. Daher ist es auch für unsere Gesellschaft bedeutungsvoll, dass das Vereinsheim kosteneffizient betrieben wird.

Vereine sparen nicht nur durch Energiesparmaßnahmen Geld, sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Durch das Einsparen von Energie werden Emissionen vermieden und die Umwelt geschont. Gleichzeitig können Vereine mit Energiesparmaßnahmen auch ihre Mitglieder dazu motivieren, selbst aktiv für den Umweltschutz zu werden.

Kennen Sie selbst noch Tricks und Tipps für ein energiesparendes Vereinsheim? Dann schreiben Sie diese doch in das Kommentarfeld.

Weiterführende Quellen:

Die Redaktion von Verbandsbüro besteht aus vielen unterschiedlichen Experten aus der Verbands- und Vereinswelt. Alle Beiträge beruhen auf eigene Erfahrungen. Damit wollen wir Ihnen unsere professionellen Leistungen für Ihre Organisation präsentieren. Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Nehmen Sie doch einfach mit uns Kontakt auf.

Jetzt den Beitrag Das energiesparende Vereinsheim – einfach Energie sparen teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Einfach und schnell beraten lassen:

Sie haben eine Frage zu diesem Beitrag?

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING

Sie wollen neue Mitglieder werben oder 
Ihre Mitglieder mehr an sich binden? 

Sie planen eine Aktion, eine Feier oder ein Event?