Claudio-Alberto Dötsch neuer Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Tabakwirtschaft

Der neue Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes der Tabakwirtschaft und neuartiger Erzeugnisse (BVTE) steht fest: Claudio-Alberto Dötsch, Geschäftsführer der British American Tobacco (Germany) GmbH, wurde in einer Neuwahl einstimmig gewählt. Mit seiner Erfahrung und Expertise möchte er den Veränderungsprozess der Tabakbranche vorantreiben und einen gesamtgesellschaftlichen Dialog anregen. Lesen Sie weiter, um mehr über seine Pläne zu erfahren.

Bremen (VBR). Claudio-Alberto Dötsch ist neuer Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Tabakwirtschaft und neuartiger Erzeugnisse (BVTE). In einer regulären Neuwahl wurde der Geschäftsführer Recht, Industriepolitik und Öffentlichkeitsarbeit der British American Tobacco (Germany) GmbH einstimmig in diese Position gewählt. Zuvor war Dötsch bereits als Beisitzer im BVTE-Vorstand tätig.

Der BVTE setzt sich für die Interessen der gesamten Wertschöpfungskette der Tabakbranche ein, sowohl für klassische Tabakerzeugnisse als auch für neuartige Erzeugnisse. Die Gründung des Bundesverbands im Jahr 2019 war ein großer Erfolg, da es den Initiatoren gelungen ist, Hersteller verschiedener Tabakerzeugnisse und Partner aus der Wertschöpfungskette zusammenzubringen.

Als neuer Vorstandsvorsitzender möchte Dötsch einen gesamtgesellschaftlichen Dialog fördern, um den Veränderungsprozess der Branche aktiv mitzugestalten. Er betonte dabei auch die Bedeutung der Tabakwirtschaft für den Staatshaushalt, da sie mit einem Volumen von mehr als 20 Milliarden Euro an Steuereinnahmen einen erheblichen Beitrag leistet.

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender bleibt Stefan Götz von Riccardo Retail aus Neubrandenburg, der den Bundesverband zuvor kommissarisch geführt hatte. Gemeinsam mit weiteren Vorstandsmitgliedern wie Charles Lemmer (Heintz van Landewyck), Dior Decupper (Reemtsma/Imperial Brands) und Jessy Philipp (TMCC Tobacco Management & Consulting) wird Dötsch die Interessen der Branche vertreten.

Lesen Sie auch:  Rente und Steuererklärung: Wichtige Fakten für den Ruhestand 2023

Der BVTE setzt sich neben der Stärkung der Verbrauchersouveränität und Wahlfreiheit des Konsumenten auch für den Jugendschutz, die Sensibilisierung für Umweltschutz, die Aufklärung über potenzielle Risiken und das Thema Risikoreduzierung ein. Der Verband ist sowohl in Deutschland als auch auf europäischer Ebene aktiv und hat eine starke Mitglieder- und Umsatzbasis.

Für weitere Informationen und Pressekontakt steht Jan Mücke, Hauptgeschäftsführer des BVTE, zur Verfügung.

Dieser journalistische Nachrichtenbeitrag basiert auf einer Pressemeldung des Bundesverbands der Tabakwirtschaft und neuartiger Erzeugnisse (BVTE).

Quelle: ots/presseportal.de

Für weitere Informationen, Pressekontakte, Bilder oder Dokumente geht es hier zur Quelle mit dem Originaltitel:
Claudio-Alberto Dötsch führt den Bundesverband als neuer Vorstandsvorsitzender

Original-Content übermittelt durch news aktuell.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie in unserem Newsportal.

Pressemeldung:Claudio-Alberto Dötsch neuer Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Tabakwirtschaft

28 Antworten

  1. Es ist immer wieder erstaunlich, wie Menschen ihre Vorurteile über jemanden basierend auf seinem Namen oder seiner Herkunft projizieren. Vielleicht sollten wir uns lieber auf die Kompetenz und Erfahrung einer Person konzentrieren, anstatt uns von oberflächlichen Annahmen leiten zu lassen. #openmind

  2. Ich finde es total absurd, dass ausgerechnet ein Raucher den Tabakverband führt. Was kommt als nächstes? Ein Alkoholiker als Vorstandsvorsitzender des Gesundheitsministeriums? Lächerlich!

    1. Typisch! Immer diese dramatische Übertreibung. Eine Person kann doch trotz schlechter Gewohnheiten fähig sein, eine Organisation zu leiten. Es geht um Kompetenz, nicht um persönliche Vorlieben.

  3. Ich finde es vollkommen richtig, dass Dötsch neuer Vorstandsvorsitzender ist. Endlich jemand mit Tabakexpertise!

  4. Ich kann nicht glauben, dass sie Claudio-Alberto Dötsch zum Vorstandsvorsitzenden gemacht haben! Unglaublich!

  5. Ich finde es total absurd, dass ausgerechnet ein Tabak-Lobbyist zum Vorstandsvorsitzenden ernannt wurde. Was kommt als nächstes? Ein Fleisch-Fanatiker als Tierrechtsaktivist? Lächerlich!

    1. Das ist doch lächerlich! Nur weil jemand in der Tabakindustrie tätig war, bedeutet das nicht, dass er nicht fähig ist, eine Führungsposition zu übernehmen. Bevor du jemanden als Fleisch-Fanatiker bezeichnest, informiere dich lieber über seine Qualifikationen.

  6. Ich finde es total absurd, dass ausgerechnet ein Raucher den Tabakverband leitet. Was kommt als nächstes? Ein Alkoholiker als Chef der Brauereiverbandes? Lächerlich!

    1. Was ist daran absurd? Solange der Vorstandsvorsitzende seine Aufgaben erfüllt und rechtlich handelt, spielt es keine Rolle, für welches Unternehmen er arbeitet. Hört auf, euch über Nichtigkeiten aufzuregen und konzentriert euch lieber auf wichtige Probleme.

    1. Was für ein Unsinn! Claudio-Alberto Dötsch als neuer Chef der Tabakindustrie? Lächerlich! Das ist nur ein weiterer Beweis dafür, wie korrupt und verantwortungslos diese Branche ist. Einfach nur lächerlich!

  7. Ich finde es total absurd, dass ausgerechnet ein Tabakunternehmer zum Vorstandsvorsitzenden gewählt wurde! Wie kann man das unterstützen?

    1. Was interessiert mich, wer Vorstandsvorsitzender ist? Solange er seine Arbeit gut macht, ist es mir egal, ob er in der Tabakindustrie tätig war. Hört auf, euch über belanglose Dinge aufzuregen und konzentriert euch lieber auf wichtige Themen.

  8. Was für ein Witz! Ein Tabakverband mit einem Vorstandsvorsitzenden namens Claudio-Alberto Dötsch? Lächerlich!

  9. Also ich finde es echt krass, dass ausgerechnet ein Typ namens Claudio-Alberto Dötsch der neue Vorstandsvorsitzende des Bundesverbands der Tabakwirtschaft ist. Wie kann man nur so einen Namen haben? Klingt wie aus ner Telenovela!

  10. Also, ich finde es ja mega krass, dass jetzt Claudio-Alberto Dötsch der neue Vorstandsvorsitzende des Bundesverbands der Tabakwirtschaft ist. Was denkt ihr darüber?

  11. Ich kann es nicht glauben! Ein Tabakmanager als Vorstandsvorsitzender? Was kommt als nächstes? Ein Mörder als Polizeichef? Absurd!

    1. Oh bitte, hör auf zu jammern! Du übertreibst maßlos. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Manager aus verschiedenen Branchen in Führungspositionen wechseln. Also komm mal runter von deinem hohen Ross und sieh die Realität an!

  12. Ich kann nicht glauben, dass sie einen Tabakindustrie-Typen zum Vorstandsvorsitzenden ernannt haben. Lächerlich!

  13. Ich finde es krass, dass ein Tabakunternehmen einen neuen Vorstandsvorsitzenden hat. Was kommt als nächstes? Ein McDonalds-Chef beim Tierschutzverband? #verrückteWelt

    1. Oh bitte, reg dich ab. Was erwartest du? Dass Tabakfirmen von Nonnen geleitet werden? Es ist ein Geschäft, und solange es legal ist, können sie tun, was sie wollen. Deal with it. #realität

  14. Na und? Was ist so schlimm daran? Vielleicht bringt Claudio-Alberto Dötsch frischen Wind und neue Ideen in die Tabakwirtschaft. Man sollte nicht immer in alten Klischees denken. Lasst ihn doch seine Arbeit machen, bevor ihr urteilt. #OffenfürNeues

  15. Ich finde es total absurd, dass ausgerechnet Claudio-Alberto Dötsch in der Tabakwirtschaft so eine wichtige Position einnimmt.

  16. Ich finde es total absurd, dass ausgerechnet ein Tabakunternehmen einen neuen Vorstandsvorsitzenden bekommt.

    1. Von wegen! Jeder hat das Recht, seine eigenen Entscheidungen zu treffen. Es gibt Leute, die den Genuss des Tabaks schätzen. Wenn du nicht rauchen möchtest, ist das deine Sache. Aber lass uns anderen ihre Wahl lassen. #MeineFreiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 

Mehr Infos und News aus der Verbands- und Vereinswelt finden Sie hier in der Übersicht

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING