Caritas würdigt Lorenz Werthmann – Zum 100. Todestag des Caritas-Gründers

Verbandsnachrichten Meldung aus den Vereinen und Verbänden
„Der Aufbau des Deutschen Caritasverbandes ist eng mit dem Menschen Werthmann verbunden und wäre ohne ihn vermutlich so nicht denkbar gewesen“, so Neher.

Erzbischof Stephan Burger betont Relevanz der Caritas für die Kirche

In seiner Predigt am Sonntag (11.4.), im Freiburger Münster, weist der Freiburger Erzbischof Stephan Burger, Vorsitzender der Kommission für caritative Fragen der Deutschen Bischofskonferenz, auf die grundlegende Bedeutung von Solidarität und Nächstenliebe für die Kirche hin, welche die Grundlage der Arbeit der Caritas sei: „Der Dienst am Nächsten ist gelebtes Evangelium“. Schon Lorenz Werthmann habe die Kirche und ihre Caritas in der Verantwortung gesehen, an der Gestaltung des Sozialstaates mitzuwirken und für die Rechte von benachteiligten Menschen einzutreten. Für den Einsatz aller Engagierten bedankte sich der Erzbischof in seiner Predigt: „Dank allen, die in der Vergangenheit dafür Verantwortung getragen haben und die sie heute tragen, die sich heute für Strukturen einer verbandlichen Caritas einsetzen, die Leben für andere ermöglichen und sichern.“

Caritas als Dampf in der sozialen Maschine

Unter seinem Leitmotiv „Geht hinaus mit dem Mut, euch im Augenblick der Not in den Strudel zu stürzen!“ wollte Lorenz Werthmann die vielfältige katholische soziale Arbeit bündeln und sie politisch wirksam machen. Am 9. November 1897 gründete der in Rom promovierte Theologe und Priester den Deutschen Caritasverband in Köln. Er war zugleich der erste Präsident des Verbandes. „Durch die politischen, theologischen und kirchlichen Debatten seiner Zeit hatte er die Idee eines Sozialverbandes entwickelt. Für ihn war die organisierte Caritas die Sozialbewegung der Kirche mit gesellschaftlicher Sprengkraft“, sagt Caritas-Präsident Neher.

Weiterlesen  Tierschutzbund: Wie gelingt die Umstellung mit dem „Kollegen Hund“?

Engagement von 1,4 Millionen Haupt- und Ehrenamtlichen

Als mutiger Sozialreformer, unermüdlicher und eigensinniger Streiter für die gute Sache hat der Theologe kluge Visionen entwickelt, um die konkrete Not von Menschen zu lindern. „Stell-vertretend für die Idee Werthmanns stehen heute bundesweit 1,4 Millionen berufliche und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas. Ihr Engagement und ihren Einsatz gilt es besonders zu würdigen“, so Neher.

Funktionsfähige soziale Infrastruktur ist entscheidend

Auch heute, 100 Jahre nach Lorenz Werthmanns Tod, bleibt noch vieles zu tun angesichts der aktuellen sozialen Fragen. „Das Vermächtnis Werthmanns unterstreicht, gerade jetzt in der Pandemie, wie entscheidend eine funktionsfähige soziale Infrastruktur für das Wohlergehen der Menschen ist“, betont Neher. Die Aufgabe, diese Infrastruktur zu stärken und neue Lösungen zu entwickeln, sei eine Aufgabe, die Lorenz Werthmann dem Caritasverband sozusagen vererbt habe.
„In den kommenden Monaten werden wir verstärkt über gleichwertige Lebensverhältnisse und soziale Gerechtigkeit zu diskutieren haben. Hierfür braucht es im Sinne Werthmanns nicht nur Einsatz, Engagement und Mut, sondern auch die politische Wirksamkeit einer Caritas der Kirche“, so Neher.

Weiterlesen  VBE: Sicherheitsphase nach den Sommerferien

Lorenz Werthmann
Am 1. Oktober 1858 kam Lorenz Werthmann als Sohn eines Gutsverwalters in Geisenheim im Rheingau zur Welt. Nach dem Abitur in Hadamar, Studium und Priesterweihe in Rom, war er zunächst Sekretär von Bischof Joseph Blum. Nach Blums Tod war er Domkaplan in Frankfurt, bevor ihn der neue Bischof Christian Roos als Sekretär berief. Als Roos Erzbischof von Freiburg wurde, nahm er Werthmann mit nach Freiburg. Werthmann baute als Bischofssekretär in Freiburg die grundlegenden Strukturen des Wohlfahrtsverbandes auf, der bis heute als Dachverband und politische Vertretung der kirchlichen Sozialarbeit besteht. Er war die entscheidende Kraft für die Gründung des Deutschen Caritasverbandes am 9. November 1897 in Köln und war zugleich der erste Präsident des Verbandes. Lorenz Werthmann starb 1921 in Freiburg. Heute ist die Caritas der größte Wohlfahrtsverband in Deutschland.

Veranstaltungen
Am Samstag, 10. April, gedenken die Caritas und das Bistum Limburg des Caritas-Gründers Lorenz Werthmann. Zu dessen 100. Todestag feiert Bischof Georg Bätzing zusammen mit Caritas-Präsident Peter Neher einen Gottesdienst in Geisenheim, der Geburtsstadt Werthmanns. In der Messe wer-den sechs Engagierte aus der Caritas Einblicke in ihre unterschiedlichen Arbeitsfelder geben. So wird das ehrenamtliche Engagement einer Teamleiterin der Tafel oder das einer Palliativschwester zur Sprache kommen, die gerade unter den Coronabedingungen auf die konkrete Not von Menschen antworten. Sie stehen stellvertretend für bundesweit 1,4 Millionen Haupt- und Ehrenamtliche der Caritas. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von einer Abordnung des Jugendchores am Rheingauer Dom unter der Leitung von Bezirkskantor Florian Brachtendorf. Der Gottesdienst am 10. April ist im Livestream, ab 11 Uhr, sowohl auf der Internetseite des Caritasverbandes für die Diözese Limburg (www.dicv-limburg.de) als auch auf der Seite des Bistums (www.bistumlimburg.de) zu sehen.

Am Sonntag, 11.04.2021, um 10 Uhr, findet aus demselben Anlass ein Gedenkgottesdienst im Freiburger Münster statt, der von Erzbischof Stephan Burger, Diözesan-Caritasdirektor Thomas Herkert und Caritas-Präsident Peter Neher gefeiert wird. Anschließend findet eine Kranzniederlegung an Lorenz Werthmanns Grab auf dem Städtischen Friedhof von Freiburg statt. Der Gottesdienst aus dem Freiburger Münster ist live unter www.ebfr.de/livestream sowie auf der Facebookseite der Deutschen Bischofskonferenz zu sehen.

[ad_2]

Weiterlesen  Wolfsvorkommen in Deutschland: VFD - Pferd und Wolf

Hier geht es zur Pressemeldung auf der Website
Quelle: www.caritas.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelle Verbandsnachrichten:

Kernforderungen für einen nachhaltigen Breitbandausbau

Neues BDEW-Positionspapier BDEW veröffentlicht Kernforderungen für einen nachhaltigen Breitbandausbau Um den Glasfaserausbau voranzutreiben, müssen Genehmigungsverfahren vereinfacht, Prozesse entbürokratisiert, alternative Verlegemöglichkeiten gestärkt und ineffiziente Doppelverlegungen vermieden werden. Flächendeckende, bedarfsgerechte und leistungsfähige Telekommunikations- und Breitbandinfrastrukturen bilden das Fundament einer digitalen Energie- und Wasserwelt. Aus diesem Grund sind auch zahlreiche Unternehmen der Energie-

Weiterlesen

Volkssolidarität fordert: Kinderrechte ins Grundgesetz und Kindergrundsicherung

Volkssolidarität fordert: Kinderrechte ins Grundgesetz und Kindergrundsicherung Zum Weltkindertag mahnt Susanna Karawanskij, die Präsidentin der Volkssolidarität, die Bedarfe von Kindern und Jugendlichen konsequent in den Blick zu nehmen: „Heute am Weltkindertag ist es uns als Volkssolidarität wichtig, erneut auf die Situation von Kindern und Jugendlichen in unserem Land aufmerksam zu

Weiterlesen

Green-Deal Null-Schadstoff-Ziel: Gewässer besser vor Verunreinigungen schützen

Null-Schadstoff-Ziel: Gewässer besser vor Verunreinigungen schützen Industrieunternehmen müssen stärker in die Pflicht genommen werden Hennef, 20. September 2021. Die EU-Kommission hat im Green-Deal das Null-Schadstoff-Ziel für Luft, Wasser und Boden verankert. Für die Gewässer soll vor allem die Weiterentwicklung der Europäischen Richtlinie über die Behandlung von kommunalen Abwasser, kurz Kommunalabwasserrichtlinie,

Weiterlesen

Verleihung Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis

Kinder- und Jugendtierschutzarbeit während der Pandemie: Deutscher Tierschutzbund ehrt Engagierte mit dem Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis Kinder- und Jugendtierschutzprojekte, die während der Corona-Pandemie ihre Arbeit neu organisieren und kreativ werden mussten oder in diesen schwierigen Zeiten sogar erst ins Leben gerufen wurden, erhielten am Wochenende eine besondere Auszeichnung. Der Deutsche Tierschutzbund ehrte die

Weiterlesen

AvD Mobilitätscheck zu der anstehenden Bundestagswahl 2021

AvD Mobilitätscheck zu der anstehenden Bundestagswahl Bundestagsparteien beantworten 13 Fragen zur Mobilitätspolitik Verbote vs. Technologie: klare Lagerbildung beim Thema Mobilität Bundestag: Am 26. September wird gewählt Nach sieben Landtagswahlen und zwei Kommunalwahlen strebt das Super-Wahljahr 2021 der letzten Wahl des Jahres zu: der Bundestagswahl. Wie bereits bei den vorangegangenen Wahlen

Weiterlesen

Wirtschaftsrat spricht sich strikt gegen Steuererhöhungen aus

Wirtschaftsrat spricht sich strikt gegen Steuererhöhungen aus   Wolfgang Steiger: Die Pläne von Bundesfinanzminister Scholz sind für Familienunternehmen, den Mittelstand und damit auch den Standort Deutschland insgesamt brandgefährlich Berlin, 14.09.2021. Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. spricht sich gegen die Steuerpläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz aus. „Diese Vorschläge sind für Familienunternehmen,

Weiterlesen

Luftreinhaltepolitik des Hamburger Senats ist gescheitert

BUND: Luftreinhaltepolitik des Hamburger Senats ist gescheitert BUND Hamburg erreicht Urteil mit bundesweiter Bedeutung / Bundesverwaltungsgericht weist Revision der Umweltbehörde zurück Nach der Ende letzter Woche eingegangenen Urteilsbegründung des Bundesverwaltungs­gerichts (BVerwG) zur Luftreinhaltung in Hamburg fordert der BUND die Umweltbehörde (BUKEA) auf, unverzüglich einen neuen Luftreinhalteplan für die Hansestadt vorzulegen.

Weiterlesen

Korruption und Bundestagswahl 2021: Wahlprogramm-Check von Transparency Deutschland

Korruption: Zu vage, zu wenig: Wahlprogramm-Check von Transparency Deutschland Berlin, 20.09.2021 – Der Youtuber Rezo hat das Thema Korruption in den Fokus der Debatte zur Bundestagswahl 2021 gerückt. Transparency Deutschland hat die Wahlprogramme der Parteien mit Blick auf 21 Forderungen zur Korruptionsbekämpfung ausgewertet, die die Antikorruptionsorganisation im Rahmen der Kampagne

Weiterlesen

Wie wirkt sich Demenz auf den Versicherungsschutz aus?

„Demenz – genau hinsehen“ – am 21. September ist Welt-Alzheimertag BdV klärt auf, wie sich eine Demenz auf den Versicherungsschutz auswirkt Hamburg – Am 21. September ist Welt-Alzheimertag. In Deutschland sind etwa 1,6 Millionen Menschen an Demenz erkrankt – so die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V. Für die Betroffenen und

Weiterlesen

Pflege bleibt auch in der Pandemie Wachstumsmotor

bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. Pflege bleibt auch in der Pandemie WachstumsmotorNeue Zahlen des Bundeswirtschaftsministeriums unterstreichen wichtige Rolle der Pflege als Wirtschaftsfaktor und Jobwunder Berlin (ots) Private Pflegedienste und stationäre Pflegeeinrichtungen sorgen auch in der Krise für wirtschaftliche Stabilität und schaffen weiter neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze vor Ort. Diese

Weiterlesen
[gmw search_form="21"]