BITMi Mitglied Trackboxx: Webtracking – Verzicht auf Cookies

Verbandsnachrichten Meldung aus den Vereinen und Verbänden
Die Mehrheit der Webseitenbetreiber benutzt Google Analytics, um Besucherzugriffe und Besucherverhalten zu überwachen. So ziemlich alles können Publisher über den kostenlosen Dienst ermitteln. Doch dass Google dieses Tool nicht aus reiner Herzensgüte gratis zur Verfügung stellt, dürfte jedem klar sein. All die interessanten Daten werden im Detail an die Google Server gesendet, dort ausgewertet und für eigene Zwecke verwendet – z. B. für die Bereitstellung personalisierter Werbung durch Werbepartner. Die Betreiber der Trackboxx bieten eine Alternative und haben dabei nicht nur die Datenschutzbedürfnisse der User, sondern auch auch die Vorteile der Webseitenbetreiber im Blick.

Consent-Banner: aktive Einwilligung der User beim klassischen Tracking notwendig

Spätestens seit Inkrafttreten der DSGVO im Mai des Jahres 2018 sollten alle Webseiten, die seither weiterhin auf Google Analytics setzen, ein entsprechendes Consent-Banner schalten, um sich die Einwilligung des Besuchers für die Nutzung von Analytics zu holen.
Das Tracking muss im ersten Step geblockt werden. Erst nach dem sog. Opt-in (der Einwilligung) ist es zu aktivieren.

Und hier liegt bereits das erste Problem für Publisher: Durch die Opt-out Möglichkeit (Ablehnung) der User kann es zu Tracking- bzw- Datenlücken kommen.

Weiterlesen  Die Pandemie zeigt die Leistungsfähigkeit der deutschen Krankenhauslandschaft

Keine Datenlücken mit der Trackboxx

Die in Deutschland entwickelte und auch hierzulande gehostete Trackboxx verzichtet bei der Webanalyse auf den Einsatz von Cookies. Stattdessen generiert das Tool je einen User- und einen Seiten-Hash auf Basis der User-IP, einem Signatur-Hash sowie weiteren Parametern.
Die IP-Adresse wird zwar kurzfristig zur Hash-Generierung genutzt, allerdings nicht gespeichert. Eine nachträgliche Entschlüsselung der IP ist durch eine stetige Signatur-Hash-Erneuerung nicht möglich.

Verzicht auf Consent-Banner ggfs. möglich

Weil beim Tracking mit der Trackboxx keine Cookies (weder First-Party- noch Third-Party-Cookies) gesetzt und keine personenbezogenen Daten gespeichert und ausgewertet werden, dürfen Webseitenbetreiber prinzipiell auf das Consent-Banner verzichten. Voraussetzung ist natürlich, dass keine anderen Dienste aktiv sind, die eine entsprechende Zustimmung benötigen würden.

Das schafft nicht nur Vertrauen bei Webseitenbesuchern, sondern auch einen Wettbewerbsvorteil. Denn obwohl sich die meisten Internetnutzer an die Einwilligungsverfahren gewöhnt haben, bleiben sie mitunter nervig. Ad-Blocker, die standardmäßig alle Third-Party-Cookies blocken, können der Trackboxx ebenfalls nichts anhaben. Somit werden wirklich alle Daten erfasst – “Trackinglücken” entstehen keine.

Weiterlesen  Alexander Maier mit dem „Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken“ 2021 ausgezeichnet

Funktionen: Was kann die Trackboxx?

Wer schnell und einfach einen Kurzüberblick über die Darstellung der durch die Trackboxx erhobenen Daten erhalten möchte, kann sich die kostenlose Live Demo auf der Trackboxx Website ansehen. Diese ist öffentlich zugänglich und zeigt beispielhaft alle Daten von trackboxx.com.

Für alle, die tiefer in den Funktionsumfang der Trackboxx eintauchen möchten, stellt der Anbieter einen kostenlosen 30 Tage Account zur Verfügung. Dieser läuft automatisch aus – nachträgliche Kosten entstehen keine.

Die wichtigsten Daten immer im Blick

Nachdem das Tracking der ersten Website durch die Einbindung eines entsprechenden Tracking Scripts aktiviert wurde, erfasst die Trackboxx alle Besucheraktivitäten und stellt diese übersichtlich im Dashboard dar.

Folgende Statistiken lassen sich über die Trackboxx auswerten:

  • Seitenaufrufe
  • aktive Seitenbesucher
  • Aufrufe von Unterseiten / Verzeichnissen
  • Absprungraten (Bounce-Rates)
  • Verweildauer
  • verwendete Endgeräte / Betriebssysteme / Browser
  • Besucherquellen
  • Herkunft (Länder)

Conversion- und UTM-Tracking möglich

Und die Trackboxx kann noch mehr: Über das UTM-Tracking Feature lässt sich beispielsweise der Erfolg einer Social-Media-Werbekampagne analysieren. Auch die Definition und Analyse von Zielvorhaben (Conversion-Tracking) ist mit der Trackboxx
möglich. Anleitungen sind im Helpcenter der Trackboxx abrufbar – weiterführende Infos und Tipps stellen die Betreiber in ihrem Blog bereit.

Weiterlesen  DBSV: Blind durch die Republik reisen mit der Meta-App

Preise

Weil die Entwickler der Trackboxx keine Daten weiterverarbeiten, verkaufen oder in sonstiger Art und Weise verwenden, ist die Nutzung von Trackboxx im Gegensatz zu Google Analytics kostenpflichtig.

Im günstigsten Starter-Tarif kostet die Trackboxx 3,90 € pro Monat (monatliche Zahlung). Bei jährlicher Zahlung erhalten Anwender 17 % Rabatt.

Insgesamt bieten die Betreiber der Trackboxx fünf verschiedene Tarife an. Der Unterschied liegt hauptsächlich in der Anzahl der Seitenaufrufe, die pro Monat getrackt werden können. Im Starter Tarif sind das beispielsweise 10.000, im Enterprise Pro Tarif hingegen 1.000.000.

Stetige Weiterentwicklung

Weil die Trackboxx auf Cookies verzichtet, ist die Menge an erhobenen Daten nicht mit Google Analytics vergleichbar. Wiederkehrende Besucher können naturgemäß nicht erfasst werden. Dennoch reichen die Werte aus, um sich einen detaillierten Überblick zu
verschaffen sowie den Erfolg bestimmter Zielvorhaben und Kampagnen zu analysieren. Zudem haben User die Möglichkeit, Funktionen vorzuschlagen, die das Entwicklerteam in zukünftigen Updates implementiert.

[ad_2]

Hier geht es zur Pressemeldung auf der Website
Quelle: www.bitmi.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelle Verbandsnachrichten:

Verleihung Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis

Kinder- und Jugendtierschutzarbeit während der Pandemie: Deutscher Tierschutzbund ehrt Engagierte mit dem Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis Kinder- und Jugendtierschutzprojekte, die während der Corona-Pandemie ihre Arbeit neu organisieren und kreativ werden mussten oder in diesen schwierigen Zeiten sogar erst ins Leben gerufen wurden, erhielten am Wochenende eine besondere Auszeichnung. Der Deutsche Tierschutzbund ehrte die

Weiterlesen

AvD Mobilitätscheck zu der anstehenden Bundestagswahl 2021

AvD Mobilitätscheck zu der anstehenden Bundestagswahl Bundestagsparteien beantworten 13 Fragen zur Mobilitätspolitik Verbote vs. Technologie: klare Lagerbildung beim Thema Mobilität Bundestag: Am 26. September wird gewählt Nach sieben Landtagswahlen und zwei Kommunalwahlen strebt das Super-Wahljahr 2021 der letzten Wahl des Jahres zu: der Bundestagswahl. Wie bereits bei den vorangegangenen Wahlen

Weiterlesen

Wirtschaftsrat spricht sich strikt gegen Steuererhöhungen aus

Wirtschaftsrat spricht sich strikt gegen Steuererhöhungen aus   Wolfgang Steiger: Die Pläne von Bundesfinanzminister Scholz sind für Familienunternehmen, den Mittelstand und damit auch den Standort Deutschland insgesamt brandgefährlich Berlin, 14.09.2021. Der Wirtschaftsrat der CDU e.V. spricht sich gegen die Steuerpläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz aus. „Diese Vorschläge sind für Familienunternehmen,

Weiterlesen

Luftreinhaltepolitik des Hamburger Senats ist gescheitert

BUND: Luftreinhaltepolitik des Hamburger Senats ist gescheitert BUND Hamburg erreicht Urteil mit bundesweiter Bedeutung / Bundesverwaltungsgericht weist Revision der Umweltbehörde zurück Nach der Ende letzter Woche eingegangenen Urteilsbegründung des Bundesverwaltungs­gerichts (BVerwG) zur Luftreinhaltung in Hamburg fordert der BUND die Umweltbehörde (BUKEA) auf, unverzüglich einen neuen Luftreinhalteplan für die Hansestadt vorzulegen.

Weiterlesen

Korruption und Bundestagswahl 2021: Wahlprogramm-Check von Transparency Deutschland

Korruption: Zu vage, zu wenig: Wahlprogramm-Check von Transparency Deutschland Berlin, 20.09.2021 – Der Youtuber Rezo hat das Thema Korruption in den Fokus der Debatte zur Bundestagswahl 2021 gerückt. Transparency Deutschland hat die Wahlprogramme der Parteien mit Blick auf 21 Forderungen zur Korruptionsbekämpfung ausgewertet, die die Antikorruptionsorganisation im Rahmen der Kampagne

Weiterlesen

Wie wirkt sich Demenz auf den Versicherungsschutz aus?

„Demenz – genau hinsehen“ – am 21. September ist Welt-Alzheimertag BdV klärt auf, wie sich eine Demenz auf den Versicherungsschutz auswirkt Hamburg – Am 21. September ist Welt-Alzheimertag. In Deutschland sind etwa 1,6 Millionen Menschen an Demenz erkrankt – so die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V. Für die Betroffenen und

Weiterlesen

Pflege bleibt auch in der Pandemie Wachstumsmotor

bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. Pflege bleibt auch in der Pandemie WachstumsmotorNeue Zahlen des Bundeswirtschaftsministeriums unterstreichen wichtige Rolle der Pflege als Wirtschaftsfaktor und Jobwunder Berlin (ots) Private Pflegedienste und stationäre Pflegeeinrichtungen sorgen auch in der Krise für wirtschaftliche Stabilität und schaffen weiter neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze vor Ort. Diese

Weiterlesen

Kinder im Krankenhaus – wieviel ist uns ihre Versorgung wert?

Kinder im Krankenhaus – wieviel ist uns ihre Versorgung wert? Am Weltkindertag weist die DGKJ auf die Schwierigkeiten in der Finanzierung von Kinderkliniken und -abteilungen in Deutschland hin. Bei den politischen Entscheidungen während der letzten Pandemiemonate standen Kinder mit ihren Bedürfnissen klar im Hintergrund. Kinder und Kinderrechte haben in Deutschland

Weiterlesen

Ackerbarometer 2021: So lief die Getreide- und Rapsernte

Ackerbarometer 2021: So lief die Getreide- und Rapsernte Digitaler Service von Praktikern für Praktiker – Gemeinsame Initiative von raiffeisen.com, DLG und ADAMA – Aktuell im Blick: Beginn der Maisernte (DLG). Wie sah es in diesem Jahr bei der Ernte bundesweit aus? Im Ackerbarometer können Sie nachlesen, wie Erträge und Qualitäten bei

Weiterlesen
[gmw search_form="21"]