Alles über Berufs- & Arbeitskleidung

Günstige Arbeitskleidung mit Logo? So geht’s einfach!
Inhaltsübersicht
[borlabs-cookie id="awin" type="cookie"] [/borlabs-cookie]

Arbeitskleidung ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeitsumgebung. Sie dient nicht nur zum Schutz der Mitarbeiter, sondern auch zur Förderung der Markenidentität. Vereine und Verbände können ihre Marke stärken, indem sie Arbeitskleidung mit ihrem eigenen Logo gestalten.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Arbeitskleidung mit eigenem Logo auswählen und welche Vorteile sie hat.

Wer seinen Verband oder seinen Verein erfolgreich in der Öffentlichkeit positionieren will, kommt um ein stimmiges Erscheinungsbild nicht herum. Dazu gehört auch die Corporate Fashion (mehr dazu in den FAQ), zu der auch die Arbeitskleidung zählt. Denn nicht nur bei Terminen mit Sponsoren oder Events, sondern auch bei der täglichen Arbeit spielt das Outfit eine wichtige Rolle.

Eine einheitliche und professionelle Arbeitskleidung kann nicht nur das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken, sondern auch die Identifikation mit der eigenen Organisation. Das wiederum kann dazu beitragen, dass Mitarbeiter und Mitglieder motivierter und loyaler sind.

Dazu muss man aber auch wissen: Nicht nur die Mitarbeiter fühlen sich mit einer einheitlichen Arbeits- und Berufskleidung verbunden, sondern auch Geschäftspartner. Denn es ist ein wichtiges Signal für Professionalität.

Arbeitskleidung in der Verbands- und Vereinswelt

Günstige Arbeitskleidung mit Logo? So geht’s einfach!

Arbeits- und Berufskleidung ist in Vereinen und Verbänden nicht nur ein wichtiges Instrument für ein einheitliches Erscheinungsbild und zur Stärkung des Wir-Gefühls, sondern kann auch in verschiedenen Tätigkeitsbereichen eine wichtige Rolle spielen.

Sowohl bei sportlichen oder kulturellen Aktivitäten als auch bei handwerklichen Tätigkeiten in einem Verein oder Verband kann es erforderlich sein, Arbeitskleidung zu tragen. Hierzu gehören unter anderem Reparaturarbeiten am Vereinsheim, Instandhaltungsarbeiten an Sportgeräten oder das Aufbauen von Bühnenelementen bei Veranstaltungen.

Als Grundgerüst unserer Gesellschaft leisten viele Organisationen noch viel mehr. So gehört die Pflege und Betreuung von Menschen zu den Tätigkeiten von einigen Organisationen.

Ehrensache: 23 gute Gründe für ehrenamtliches Engagement

Auch im Gartenverein ist robuste Kleidung zur Arbeit gefragt. Wer im Garten arbeitet, kennt die vielen Herausforderungen: spitze Äste, scharfe Kanten, Dornen und Insekten. Um vor Verletzungen geschützt zu sein und die Arbeit zu erleichtern, empfehlen sich Arbeitsjacken, Arbeitshosen und Arbeitshandschuhe.

Wer sich um Tiere kümmert, muss besonders auf seine Sicherheit achten. Hier ist spezielle Kleidung gefragt, um Verletzungen und Krankheiten vorzubeugen. Dazu gehören etwa spezielle Handschuhe für die Handhabung von Tieren, Schutzkleidung für den Umgang mit giftigen Schlangen oder anderen gefährlichen Tieren.

Wie Sie lesen, gehört Arbeits- und Berufskleidung genauso zum Vereinsbedarf, wie traditionelle Trachten als Vereinskleidung, Sport- oder Freizeitkleidung.

Robust und funktional vs. modisch und repräsentativ: Der Unterschied zwischen Arbeits- und Vereinskleidung

Vereinsbedarf von Sport-Thieme

Arbeitskleidung und Vereinskleidung – zwei Kleidungsstücke, die auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch bei genauerem Hinsehen fällt auf: Sie haben mehr gemeinsam, als man denkt!

Aus robusten Materialien wie Baumwolle, Polyester oder Leder gefertigt, kommt sie in verschiedenen Ausführungen daher – von der Latzhose über das Arbeitshemd bis zu Sicherheitsschuhen. Dabei ist sie nicht nur während der Arbeit, sondern auch auf dem Weg zur Arbeit oder nach Feierabend ein vertrauter Anblick.

Im Gegensatz dazu dient Vereinskleidung weniger der Funktionalität als vielmehr der Identifikation und Repräsentation. Sie ist das Outfit, das die Zusammengehörigkeit der Mitglieder stärkt und den Verein nach außen hin präsentiert. Ob es nun das Trikot, die Jacke oder das Poloshirt mit dem Vereinslogo oder -schriftzug ist, die Vereinskleidung wird meistens nur bei offiziellen Anlässen oder während des Trainings getragen und ist nicht nur funktional, sondern auch modisch ausgerichtet.

Grafikdesign im Ehrenamt – das sollten sie 2023 wissen

Beide Arten von Kleidung erfüllen also einen spezifischen Zweck und sind ein wichtiger Teil der Corporate Identity.

Lesen Sie auch:  Wiedererkennungswert und Markenbekanntheit von Vereinen 2023

Und wer weiß, vielleicht gibt es bald schon eine Arbeitskleidung mit dem Emblem Ihres Vereins – so kann man nicht nur bei der Arbeit, sondern auch in der Freizeit seine Zugehörigkeit zum Verein zeigen!

Es gibt aber auch Unterschiede zwischen Arbeitskleidung, Vereinskleidung, Freizeitkleidung und Sportkleidung. Diese unterscheiden sich nicht nur in Bezug auf ihre Funktion und den Anlass, für den sie getragen werden, sondern auch in Bezug auf ihr Design und ihre Individualisierung. Im Folgenden haben wir für Sie eine Tabelle zusammengestellt, in der die Unterschiede und Eigenschaften der verschiedenen Arten von Kleidung aufgeführt sind.

EigenschaftArbeitskleidungSportkleidungFreizeitkleidungTraditionelle Vereinskleidung
MaterialienRobust, widerstandsfähigFunktional, atmungsaktivBequem, leichtKlassische Stoffe wie Baumwolle
DesignSchlicht, funktionalAuffällig, sportlichModisch, vielfältigHäufig mit Vereinslogo oder Schriftzug
IndividualisierungHäufig mit Firmenlogo oder NamensschildHäufig personalisiert mit Namen oder NummerIndividuelles Design möglichHäufig mit Vereinslogo oder Schriftzug
SchutzfunktionenSchutz vor Gefahren am ArbeitsplatzFunktionalität beim SportKeine speziellen SchutzfunktionenKeine speziellen Schutzfunktionen
TragekomfortRobustheit geht oft vor TragekomfortBequemlichkeit geht oft vor RobustheitBequemlichkeit geht oft vor FunktionalitätBequemlichkeit geht oft vor Funktionalität
ZweckSchutz am ArbeitsplatzSportliche AktivitätenAllgemeine FreizeitIdentifikation im Verein
NormenEs gibt spezifische NormenWenige NormenKeine spezifischen NormenWenige Normen

Werbung zum Anziehen: Wie Arbeitskleidung mit Logo neue Mitglieder und Einnahmen bringt

Sie ist nicht nur ein praktisches Kleidungsstück, sondern auch ein effektives Marketing-Tool. Insbesondere Kleidung mit einem Logo kann dazu genutzt werden, um das Bewusstsein für eine Marke oder einen Verein zu steigern und neue Mitglieder zu gewinnen.

Die Personalisierung von Kleidung ist heutzutage allgegenwärtig und kann auf verschiedene Arten erfolgen. Besonders bei Arbeitskleidung und Vereinskleidung ist die Individualisierung ein wichtiger Faktor, um ein einheitliches Erscheinungsbild zu schaffen.

Personalisieren Werbeartikel Betriebsratswahl

Es gibt auch die Möglichkeit, T-Shirts mit einem Logo als Teil der Arbeitskleidung günstig zu bedrucken. So können zum Beispiel alle Mitarbeiter eines Tiervereins oder Gartenvereins mit einem einheitlichen T-Shirt auftreten. Auch bei Veranstaltungen können T-Shirts mit dem Vereinslogo getragen werden, um als Teil des Organisations-Teams erkennbar zu sein.

Bei der Herstellung von jeglicher personalisierter Kleidung spielt eine gute Druckerei eine entscheidende Rolle. Es ist wichtig, dass die Druckerei Erfahrung im Bedrucken von Textilien hat und hochwertige Materialien verwendet, um sicherzustellen, dass das Logo oder der Schriftzug lange haltbar sind.

Auch sollten verschiedene Personalisierungsmöglichkeiten angeboten werden, wie Stickerei oder Digitaldruck, um den individuellen Wünschen gerecht zu werden. Mit der richtigen Kleidung und einer guten Druckerei können Vereine und Verbände ihre Identität und Zugehörigkeit nach außen tragen und gleichzeitig ein professionelles Auftreten gewährleisten.

Wie man Arbeitskleidung mit Logo als Werbeartikel nutzen kann

Und wie ist es im Bereich Werbeartikel und Werbegeschenke?

Zum einen kann man sie als Teil eines Willkommenspakets für neue Mitglieder anbieten. Hier kann ein Paket mit einer hochwertigen Bekleidung und weiteren Werbematerialien, wie Broschüren, Flyer oder auch Gutscheinen, zusammengestellt werden. Ein weiterer Ansatz ist die Nutzung als Geschenk für bestehende Mitglieder, die neue Mitglieder werben.

Lesen Sie auch:  Eine gute Druckerei in der Nähe finden -

So erhalten Sie zusätzliche Einnahmen

Neben der Nutzung als Werbeartikel können Sie Arbeitskleidung mit Logo auch als zusätzliche Einnahmequelle nutzen. Hierzu können Sie die Kleidung entweder direkt an Mitglieder oder an Kunden verkaufen. Dabei ist es wichtig, dass die Kleidung von hoher Qualität und angenehm zu tragen ist.

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)

Natürlich kann das Thema Arbeitskleidung auch viele Fragen aufwerfen. Um diese zu beantworten, haben wir eine FAQ zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen soll, Ihre Unsicherheiten auszuräumen.  Von der Wahl des richtigen Materials bis hin zur Pflege der Kleidung – wir haben die Antworten für Sie. Stöbern Sie also gerne durch unsere FAQ und lassen Sie sich von auch gerne persönlich von uns beraten.

Welche Unterteilungen gibt es?

Arbeitsschutz

Es gibt verschiedene Ausführungen und Materialien, je nach Tätigkeit und Anforderungen. Hier sind einige Beispiele für verschiedene Arten von Produkten:

1. Sicherheitskleidung: Sicherheitskleidung ist für Arbeiten konzipiert, bei denen ein erhöhtes Risiko für Verletzungen besteht. Dazu gehören etwa Helme, Sicherheitsschuhe, Arbeitshandschuhe oder Schutzbrillen.

2. Schutzkleidung: Schutzkleidung wird für Arbeiten verwendet, bei denen der Träger vor Gefahrenstoffen oder Chemikalien geschützt werden muss. Hierzu gehören insbesondere Schutzanzüge, Gummistiefel oder Atemschutzmasken.

3. Für den Außenbereich: Für den Außenbereich ist für Arbeiten bei widrigen Witterungsbedingungen konzipiert. Beispiele sind Regenjacken, wasserdichte Hosen oder Winterjacken.

4. Für den Handwerksbereich: Im Handwerk nicht wegzudenken. Bekannte und typische Beispiele sind Arbeitshosen, Latzhosen, Arbeitsjacken oder Arbeitshemden.

5. Medizinische Arbeitskleidung: Sie werden in Krankenhäusern und Praxen verwendet und sollen den Träger und die Patienten vor Infektionen schützen. Dazu gehören OP-Kleidung, Kittel oder Mundschutzmasken.

Diese Liste ist nicht vollständig, aber sie gibt einen Überblick über die verschiedenen Arten von Arbeits- und Berufskleidung, die es gibt.

Welche Materialien werden für die richtige Arbeitskleidung genutzt?

Es gibt eine Vielzahl von Stoffqualitäten, die je nach Bedarf ausgewählt werden können. Die Wahl der richtigen Stoffqualität hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Arbeitsumfeld, der Art der Tätigkeit und den Wetterbedingungen. Es ist wichtig, dass sie bequem und sicher ist und den Anforderungen des Arbeitsumfelds entspricht.

Hier sind einige der gängigsten Stoffqualitäten:

  • Baumwolle: Baumwolle ist ein natürlicher Stoff, der weich und bequem zu tragen ist. Kleidung aus Baumwolle ist atmungsaktiv und saugfähig, was sie ideal für warme Wetterbedingungen macht. Allerdings kann Baumwolle leicht reißen und ist nicht so widerstandsfähig wie synthetische Stoffe.

  • Polyester: Polyester ist ein synthetischer Stoff, der sehr widerstandsfähig und langlebig ist.
    Arbeitskleidung aus Polyester ist formstabil und knittert nicht so leicht wie Baumwolle. Außerdem trocknet Polyester schnell und ist leicht zu reinigen. Allerdings kann Polyester bei warmem Wetter unangenehm zu tragen sein, da es nicht so atmungsaktiv ist wie Baumwolle.

  • Nylon: Nylon ist ein weiterer synthetischer Stoff, der sehr langlebig und widerstandsfähig gegen Abnutzung und Reißen ist. Arbeitskleidung aus Nylon ist leicht und trocknet schnell, was sie ideal für den Einsatz im Freien macht. Nylon ist jedoch nicht so atmungsaktiv wie Baumwolle und kann bei warmem Wetter unangenehm sein.

  • Leder: Leder ist ein natürlicher Stoff, der sehr widerstandsfähig und langlebig ist. Dadurch sind sie wasserabweisend und bieten einen hervorragenden Schutz gegen Schmutz und Abnutzung. Allerdings kann Leder schwer sein und nicht so atmungsaktiv wie andere Stoffe.

  • Gore-Tex: Gore-Tex ist eine Membran aus expandiertem Polytetrafluorethylen (ePTFE), die in verschiedene Stoffe eingearbeitet werden kann. Produkte aus Gore-Tex sind wasserabweisend und atmungsaktiv, was sie ideal für den Einsatz im Freien macht. Allerdings ist Gore-Tex teurer als andere Stoffe und kann bei warmem Wetter unangenehm sein.

Welche Normen und Vorschriften gibt es für Arbeitskleidung?

Lesen Sie auch:  Nachhaltigkeit in Vereinen – was Nonprofits von erfolgreichen Firmen lernen können

Die Welt der Arbeitskleidung ist komplex und umfangreich, denn es gibt eine Vielzahl von Normen, die bei der Herstellung und Kennzeichnung zu berücksichtigen sind. Diese Normen definieren Anforderungen an die Materialqualität, den Schnitt, die Farbe und andere wichtige Merkmale. Es ist wichtig, dass Hersteller und Verkäufer die geltenden Normen kennen und einhalten, um die Sicherheit und den Schutz der Träger zu gewährleisten. Aber Sie sollten diese Normen und Vorschriften auch kennen, damit Sie wissen, was Sie kaufen.

Die Normungen von Arbeitsschutzkleidung gliedert sich wie folgt:

  • Internationale Normen (ISO)
  • Harmonisierte EN Normen (EN)
  • Europäische Normen (EN)
  • Nationale Normen (z. B. DIN)

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin bietet ein Normenverzeichnis auf ihrer Website an. Dort finden Sie alle wichtigen Normen.

Was ist Corporate Fashion?

Was macht eine gute Marke aus? No-name vs marken werbeartikel

Corporate Fashion ist ein Begriff aus dem Marketing, der für die gesamte Kleidung steht, die eine Organisation für seine Mitarbeiter und Mitglieder zur Verfügung stellt. Dabei geht es nicht nur um die Arbeitskleidung an sich, sondern auch um Accessoires und Schuhe. Durch eine einheitliche Corporate Fashion können Organisationen und Unternehmen ihre Corporate Identity und ihr Markenimage stärken. Zudem kann es helfen, ein professionelles und einheitliches Erscheinungsbild nach außen zu tragen.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung Ihrer Corporate Fashion Ideen und sorgen dafür, dass Sie und Ihr Team sich rundum wohl und sicher fühlen.

Anleitung für eine Online-Bestellung

Bei der Auswahl der Arbeitskleidung mit eigenem Logo in einem Online-Shop gibt es unzählige Möglichkeiten. Falls Sie sich für diese Variante entschieden haben, sollten Sie doch so einiges beachten:

  1. Wählen Sie die Arbeitskleidung entsprechend Ihrer Branche und den Anforderungen Ihrer Mitarbeiter.
  2. Achten Sie auf die Materialqualität und wählen Sie eine bequeme und strapazierfähige Arbeitskleidung.
  3. Überlegen Sie sich, wo das Logo platziert werden soll und wie groß es sein sollte.
  4. Berücksichtigen Sie die Farben Ihres Logos und passen Sie die Farben der Arbeitskleidung entsprechend an.

Wie lange dauert die Produktion von Arbeitskleidung mit eigenem Logo?

Die Produktion dauert in der Regel zwischen zwei und vier Wochen, je nach Größe der Bestellung.

Wie hoch sind die Kosten für Arbeitskleidung mit eigenem Logo?

Die Kosten variieren je nach Art und Umfang der Bestellung. Eine individuelle Preisgestaltung kann in der Regel bei einem Hersteller oder Händler erfragt werden.

Wie pflege ich Arbeitskleidung mit eigenem Logo?

Das energiesparende Vereinsheim – einfach Energie sparen

Die Pflegeanleitung variiert je nach Material und Hersteller. In der Regel sollten Sie die Pflegeanleitung des Herstellers beachten und entsprechend waschen und trocknen.

Welche Arbeitskleidung Marken gibt es?

Eine der bekanntesten Marken-Hersteller ist Engelbert Strauss oder Krähe Workwear.

Fazit

Experten für Verbandsmarketing

In Vereinen und Verbänden kann das Tragen von Arbeitskleidung in verschiedenen Tätigkeitsbereichen sinnvoll sein. In allen Bereichen der Verbands- und Vereinswelt kann die richtige Arbeitskleidung dazu beitragen, ein professionelles Erscheinungsbild zu vermitteln, die Sicherheit zu erhöhen und das Wir-Gefühl zu stärken. Jede Organisation sollte die Anforderungen seiner Tätigkeiten prüfen und gegebenenfalls in die Anschaffung von personalisierter Berufskleidung investieren.

Durch die Individualisierung der Kleidung mit einem Logo oder Slogan kann man Mitarbeiter und Mitglieder an den Verein oder Verband binden und zudem auch das Image stärken.  Aber auch die Vereinskasse kann damit gefüllt werden.

Wir von Verbandsbüro beraten Sie gerne, wie Sie Ihre Arbeitskleidung als Marketingmittel einsetzen können. Dabei helfen wir Ihnen nicht nur bei der Gestaltung, sondern auch bei der Auswahl der passenden Materialien. Natürlich stehen wir Ihnen auch bei allen anderen Themen rund um das Thema Corporate Fashion zur Verfügung. Nehmen Sie jetzt einfach mit uns Kontakt auf.

[borlabs-cookie id="awin" type="cookie"] [/borlabs-cookie]
Picture of Über den Autor
Über den Autor

Die Redaktion von Verbandsbüro besteht aus vielen unterschiedlichen Experten aus der Verbands- und Vereinswelt. Alle Beiträge beruhen auf eigene Erfahrungen. Damit wollen wir Ihnen unsere professionellen Leistungen für Ihre Organisation präsentieren. Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Nehmen Sie doch einfach mit uns Kontakt auf.​

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 


Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING