AGA-Umfrage zur Bundestagswahl: Klare Absage an Linksbündnis

Verbandsnachrichten

AGA Unternehmensverband

Pressemitteilung | AGA-Umfrage zur Bundestagswahl: Klare Absage an Linksbündnis, neue Impulse für Freihandel gefordert

Hamburg, 8. September 2021. Mit großer Mehrheit sprechen sich Norddeutschlands Händler und unternehmensnahe Dienstleister für die Einhaltung der Schuldenbremse und neue Freihandelsabkommen in der nächsten Legislaturperiode aus. Die Koalitionspräferenz ist eindeutig. Das zeigen die Ergebnisse einer Umfrage, die der AGA Unternehmensverband zwischen dem 1. und 7. September 2021 unter seinen 3.500 Mitgliedsunternehmen durchgeführt hat.

Auf dem Wahlzettel der norddeutschen Händler und Dienstleister liegen FDP (39 Prozent) und CDU/CSU (38 Prozent) klar vorne, Grüne (12 Prozent) und SPD (8 Prozent) fallen bei der Stimmenvergabe deutlich ab. Das gleiche Bild ergibt sich bei der Frage nach der größten wirtschaftspolitischen Kompetenz: 45 Prozent der Befragten sehen sie bei der FDP, 41 Prozent bei CDU/CSU. Nur 5 Prozent sehen hier bei der SPD die größte Kompetenz, 3 Prozent bei den Grünen. Damit korrespondiert, dass 40 Prozent eine Regierungskoalition aus CDU/CSU und FDP bevorzugen. Einer erneuten Großen Koalition (3 Prozent) erteilt die norddeutsche Wirtschaft ebenso eine klare Absage wie einem rot-rot-grünen Bündnis (2 Prozent). 69 Prozent der befragten Unternehmerinnen und Unternehmer fühlen sich aktuell von der Politik vernachlässigt.

Weiterlesen  UN-Weltwasserbericht 2021: Der Wert von Wasser

AGA-Präsident Dr. Hans Fabian Kruse: „Unsere Unternehmen wissen ganz genau, dass uns höhere Steuern und moralische Ansprüche allein nicht aus der Krise führen. Und schon gar keine Politik, die auf Verbote und staatliche Gängelung setzt. Sie wollen eine Ordnungspolitik, die sich wieder auf die Soziale Marktwirtschaft und unternehmerische Selbstverantwortung besinnt. Nachhaltiges Wachstum fußt auf Produktivität und Investitionen, nicht aber auf Staatsausgaben und Schulden.“

Umwelt- und Klimaschutz zählt für 50 Prozent der Befragten zu den entscheidenden Themen der kommenden Legislaturperiode. Dicht dahinter liegt die Forderung nach Bürokratieabbau (47 Prozent). Es folgen die digitale Transformation (39 Prozent), die Modernisierung des Bildungssystems (37 Prozent) und eine wachstumsorientierte Steuerpolitik (36 Prozent). 69 Prozent pochen auf die Einhaltung der Schuldenbremse in der kommenden Legislatur. 75 Prozent wünschen sich, dass sich die neue Bundesregierung für neue Freihandelsabkommen einsetzt.

Weiterlesen  DPtV: Symposium zur Psychotherapie und Sexualität

„Der Umwelt- und Klimaschutz nimmt unter den norddeutschen Händlern und Dienstleistern einen hohen Stellenwert ein. Sie nehmen die Zeichen der Zeit ernst und sind bereit, einen noch stärkeren Beitrag zu leisten. Dafür aber müssen die politischen Rahmenbedingungen stimmen. Dirigistische und ideologiegesteuerte Einzelmaßnahmen sind kostspielig, meist widersprüchlich und ineffektiv“, so Dr. Hans Fabian Kruse. Die künftige Bundesregierung müsse den Markt und seine Unternehmen als Verbündete im Klimaschutz behandeln und konsequent auf Technologieoffenheit setzen, ob in der Mobilität oder der Energiewende.

Der AGA Unternehmensverband vertritt die Interessen von 3.500 Mitgliedsunternehmen in Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. In diesen Unternehmen sind rund 150.000 Mitarbeiter beschäftigt. Mit einem Jahresumsatz von 288 Milliarden Euro ist der gesamte Groß- und Außenhandel eine der Schlüsselbranchen in Norddeutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelle Verbandsnachrichten:

Fonds der Chemischen Industrie ehrt Sieger des Wettbewerbs

Fonds der Chemischen Industrie ehrt Sieger des Wettbewerbs „Digitalisierung im Chemieunterricht der Sekundarstufe I“ Drei Schülerprojekte für digitalen Chemieunterricht prämiert Das Engagement von drei Schulen in Deutschland wird belohnt: Sie haben sich mit ihren Projekten im bundesweiten Wettbewerb „Einsatz digitaler Medien und Werkzeuge im naturwissenschaftlichen Unterricht in der Sekundarstufe I“

Weiterlesen

Wasserstoffstrategie – BEE fordert mehr Ambition zur Umsetzung

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.:BEE fordert mehr Ambition zur Umsetzung der Nationalen Wasserstoffstrategie Berlin, 24.09.2021. Rund ein Jahr nach der Verabschiedung der Nationalen Wasserstoffstrategie zieht die Bundesregierung im „Bericht der Bundesregierung zur Umsetzung der Nationalen Wasserstoffstrategie“ eine erste Zwischenbilanz. Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) begrüßt grundsätzlich das Ansinnen der Bundesregierung,

Weiterlesen

Wählen gehen und für mehr Akzeptanz und Gleichstellung von LSBTI sorgen

Wählen gehen und für mehr Akzeptanz und Gleichstellung von LSBTI sorgen Antworten auf Wahlprüfsteine zeigen deutlich, welche Parteien für einen queerpolitischen Kurswechsel eintreten Die nächste Wahlperiode muss queerpolitisch deutlich besser werden. Dafür könnt ihr mit eurer Stimme sorgen. Wählt nur die Parteien, die sich konkret und glaubhaft für Akzeptanz und

Weiterlesen

Wohnraumgipfel zur Lage des sozialen Wohnungsbaus

RCDS fordert Wohnraumgipfel zur Lage des sozialen Wohnungsbaus Mathes: „Um erfolgreich zu studieren, braucht es bezahlbaren Wohnraum!“ Berlin, den 24.09.2021 Am Mittwoch wurde die Analyse der Mietpreisentwicklung in Hochschulstädten des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) veröffentlicht. Der „Studentenwohnreport 2021″ stellt fest, dass in 19 von 30 untersuchten Hochschulstandorten die Mietpreise um

Weiterlesen

Anpassung an den Klimawandel muss dringend verstärkt werden

Anpassung an den Klimawandel muss dringend verstärkt werden – mehr Unterstützung ist eine Frage der Gerechtigkeit Berlin, 24. September 2021 – Der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) unterstützt den Streikaufruf von Fridays for Future für mehr Klimagerechtigkeit. Angesichts jetzt schon unvermeidbarer Schäden durch den Klimawandel erwartet VENRO von der

Weiterlesen

Verbesserung der Luftqualität – Neue WHO Air Quality Guidelines

Neue WHO Air Quality Guidelines Lungenärzte fordern zielführende Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität Berlin – Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat in dieser Woche ihre neuen globalen Luftgüteleitlinien (Air Quality Guidelines) veröffentlicht. In diesen überarbeiteten Leitlinien empfiehlt die WHO eine drastische Senkung der Schadstoffbelastung der Luft, um die Bevölkerung vor gesundheitlichen Schäden

Weiterlesen

Michael H. Heinz als BDWi Präsident bestätigt

Michael H. Heinz als BDWi-Präsident bestätigt Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) hat Michael H. Heinz erneut in seinem Amt als Präsident des Verbandes bestätigt. Er gehört dem Präsidium seit 2006 an und ist zudem Präsident des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) und als selbständiger Versicherungsmakler in Siegen tätig. „Wir

Weiterlesen

Wolfgang Gradel neuer Landesvorstand des Hartmannbund LV Bayern

Wolfgang Gradel zum neuen Vorsitzenden gewählt Hartmannbund Bayern fordert erkennbaren Nutzen der Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung Im Rahmen der Delegiertenversammlung des Hartmannbund Landesverband Bayern am 18. September im unterfränkischen Niedernberg appellierte die bayerische Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach, in Ihrem Impulsvortrag an die anwesenden Ärztinnen und Ärzte, die Digitalisierung weiter

Weiterlesen

Qualität und Sicherheit von Blut und Blutprodukten gewährleisten

Pressemitteilung der Bundesärztekammer Qualität und Sicherheit von Blut und Blutprodukten gewährleisten / Anschein von Diskriminierung vermeiden Berlin – Die Bundesärztekammer hat im Einvernehmen mit dem Paul-Ehrlich-Institut die zuletzt im Jahr 2017 novellierte Richtlinie Hämotherapie im Rahmen der turnusmäßigen Aktualitätsprüfungen aktualisiert und auf ihrer Internetseite veröffentlicht. Dabei wurden die Zulassungskriterien zur

Weiterlesen

Klimaschutz: Bauernverband weist auf wichtige Rolle hin

Landwirtschaft ist Teil der Lösung – Bauernverband weist auf wichtige Rolle der Bäuerinnen und Bauern im Klimaschutz hin München (bbv) – Der Bayerische Bauernverband weist darauf hin, dass der Land- und Forstwirtschaft eine besondere Rolle mit Blick auf Klimawandel und Klimaschutz zukommt. „Die Land- und Forstwirtschaft ist die einzige Branche,

Weiterlesen