ADV: EU legt Klimapaket „Fit für 55“ vor – Flughäfen unterstützen Klimaziele durch ambitionierte Agenda

Verbandsnachrichten

EU legt Klimapaket „Fit für 55“ vor – Flughäfen unterstützen Klimaziele durch ambitionierte Agenda, Sorge vor Überforderung des Luftverkehrs im internationalen Wettbewerb – anstehende Verhandlungen mit Kommission wichtige Aufgabe der nächsten Bundesregierung

Mit dem Klimapaket kommen auf die Luftverkehrsbranche und die Flughäfen erhebliche Veränderungen und Anforderungen zu: Ralph Beisel, Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV erklärt dazu:

„Prinzipiell sehen sich die Flughäfen in Deutschland und Europa mit ihrer ehrgeizigen Agenda zur CO2 -Reduzierung gut vorbereitet. Allerdings überwiegen heute die sorgenvollen Stimmen, die vor einer weiteren Benachteiligung des Luftverkehrs in einem sich verschärfenden internationalen Wettbewerb warnen. Eine immer weitergehende Anhebung der Klimaziele, darf keine Einbahnstraße aus fortwährenden Belastungen sein. Wer wie die Kommission viel fordert, muss auch fördern und unterstützen. Das gilt insbesondere für die von Corona gebeutelten Flughäfen, die unverändert an ihren Maßnahmen für mehr Klimaschutz festhalten wollen. „Fit für 55“ darf den Luftverkehr nicht ausbremsen, sondern muss ihn in seinen Bemühungen unterstützen. Ansonsten wird Europas Luftverkehr ausgebremst mit nicht absehbaren – auch sozialen – Folgen.“

Weiterlesen  Ein Jahr nach der Explosion in Beirut: Wirtschaftliche Implosion muss jetzt abgewendet werden, mahnt CARE

Vor diesem Hintergrund formuliert die ADV klare Forderungen für Unterstützungsmaßnahmen an die europäische und nationale Politik:

• Klimaschutzinvestitionen der Flughäfen finanziell fördern: Ein E -Bus kostet den Flughafen das Dreifache eines Diesel -Busses • Ausbau der Bodenstromversorgung durch Förderprogramm vorantreiben: Grüner Strom statt Hilfsturbinen oder laufende Verbrennungsmotoren • Intermodalität durch eine verbesserte Schienenanbindung der Flughäfen stärken: Nur drei Flughäfen in Deutschland sind bis lang ans ICE -Netz und fünf an das Fernverkehrsnetz angeschlossen • Flughäfen im „Single European Sky 2+“ – Projekt als wichtige Player einbinden: jeder Flug startet und endet an einem Flughafen – ganzheitliches Netzmanagement für weniger CO2 -Ausstoß und für bessere Wirtschaftlichkeit des Luftverkehrs • Beimischungsquoten für SAF müssen für europäische + internationale Fluggesellschaften gleichermaßen gelten: Einseitige Wettbewerbsnachteile europäischer Airlines schaffen kein Mehr an Klimaschutz, sondern ungewollte Verkehrsverlagerungen • Faire Zielvorgaben für alle Beteiligten: CO2 -Wachstum international wettbewerbsneutral kompensieren

Weiterlesen  Multiple Sklerose: Fortschritt in der personalisierten Medizin

 • Innovative Konzepte zur Dekarbonisierung entschlossen fördern: alternative Kraftstoffe und elektrische Antriebe im Flugverkehr zu m Durchbruch verhelfen • Förderung des ökologischen Umbaus der Flughäfen („Grüne Investitionen“) durch öffentliche Mittel

Laufende Reduktion der CO2 -Emissionen der ADV -Flughäfen Die Flughäfen engagieren und bekennen sich – ungeachtet der enormen Belastungen durch die Covid -19 Pandemie – zur vollständigen Absenkung ihrer CO2 -Emissionen. Bereits 2010 sin d die Flughäfen eine Selbstverpflichtung eingegangen, um mittels konkreter Klimaschutzmaßnahmen im Gebäudemanagement, in der Fuhrparkerneuerung, im laufenden Flughafenbetrieb sowie durch den Einsatz grüner Energie ihre CO2 -Emissionen kontinuierlich zu senken. „Die klimaneutrale Infrastruktur eines Flughafens ist ein wichtiger Baustein den Luftverkehr bis zum Jahr 2050 vollständig zu dekarbonisieren“, erklärt der ADV – Hauptgeschäftsführer.

Weiterlesen  Familienunternehmer-Umfrage: Betriebe stehen bereit zum Testen und Impfen

ADV -Airports leisten einen wichtigen Beitrag zum grünen Luftverkehr • 29% weniger CO2 -Emissionen von 2010 bis 2019 • 400.000 Tonnen CO2 -Einsparung seit 2010 • 140 Mio. EUR Investitionen in erneuerbare Energie n, alternative Fahrzeuge & in Gebäude

Das hohe Engagement an jedem Standort leistet einen signifikanten Beitrag, damit d ie Luftverkehrsbranche die ökologischen Vorgaben unter schwierigsten ökonomischen Rahmenbedingungen erreichen kann. „Emissionsfreie Flughäfen bis 2050 – das verlangt viel, und zwar nicht in ferner Zukunft, sondern ganz konkret und jetzt. Dafür erwarten die Flughäfen konsequente Unterstützung – durch die EU -Kommission, und erst recht von einer neuen Bundesregierung. Für die Flughäfen gilt: Was jetzt schon beim Klimaschutz machbar ist, soll gemacht werden!“, so Beisel abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aktuelle Verbandsnachrichten:

Deutschland verfehlt Klimaziele

Freiburg/Berlin, 19. Oktober 2021 Projektionsbericht: Deutschland verfehlt Klimaziele Mit den Klimaschutzmaßnahmen der Bundesregierung können die Treibhausgasemissionen in Deutschland um 49 Prozent bis 2030 und um 67 Prozent bis 2040 gegenüber 1990 sinken. Das Bundes-Klimaschutzgesetz schreibt jedoch Minderungsziele von 65 Prozent bis 2030 und 88 Prozent bis 2040 vor – Deutschland

Weiterlesen

Deutscher Tourismustag: Koalition muss Tourismuspolitik neu angehen

Deutscher Tourismustag: Koalition muss Tourismuspolitik neu angehen Berlin, 19. Oktober 2021: Der Deutschlandtourismus schaut trotz Corona-Krise und harten Einbußen durch die Pandemie mit Zuversicht in die Zukunft. Das wurde heute beim Deutschen Tourismustag in Berlin deutlich, zu dem DTV-Präsident Reinhard Meyer mehr als 450 Teilnehmer begrüßen durfte. Der Ausblick auf

Weiterlesen

Familienunternehmer: Einsparungen statt Austricksen der Schuldenbremse

Familienunternehmer: Einsparungen statt Austricksen der Schuldenbremse Reinhold von Eben-Worlée fordert nachhaltige Staatsfinanzen Berlin, 19.10.2021. Die potentiellen Ampel-Koalitionäre haben zur Finanzierung ihrer künftigen Politik bereits festgelegt, dass sie Steuererhöhungen ausschließen und an der Schuldenbremse festhalten. Das führt unweigerlich zu der Frage, wie künftige Projekte finanziert werden sollen. Manche Ökonomen und noch

Weiterlesen

Kinderarmut: Breites Bündnis fordert effektive Bekämpfung

Breites Bündnis fordert effektive Bekämpfung von Kinderarmut in der kommenden LegislaturperiodeKampagne #4JahreGegenKinderarmut Berlin, 19.10.2021 – Vier Wochen lang haben 61 Verbände, Gewerkschaften, zivilgesellschaftliche Organisationen sowie Einzelpersonen gemeinsam auf verschiedene Dimensionen von Kinderarmut aufmerksam gemacht und konkrete Maßnahmen für die kommende Legislaturperiode gefordert. Armut als strukturelles Problem, Anspruch auf gleichwertige Lebensverhältnisse,

Weiterlesen

Ampel-Sondierungen: Pläne machen Unterstützung der Zeitungszustellung unumgänglich

Ampel-Sondierungen: Pläne machen Unterstützung der Zeitungszustellung unumgänglich Nach Bekanntwerden der zentralen Ergebnisse aus den Sondierungsgesprächen von SPD, Grünen und FDP wird mit einer zeitnahen Erhöhung des Mindestlohnes auf 12 Euro gerechnet. Deswegen fordert der BVDA, die bereits beschlossene Presseförderung als Infrastruktursubvention rasch umzusetzen. Auf diesem Wege kann die Unabhängigkeit der

Weiterlesen

dena-Studie zur Klimaneutralität bestätigt zentrale Forderungen des ZVEH

Leitstudie der Deutschen Energie-Agentur (dena) zur Klimaneutralität Zentrale Forderungen des ZVEH bestätigt In puncto Energiewende darf keine Zeit mehr verloren werden. Das ist der Tenor einer Studie, die die Deutsche Energie-Agentur (dena) in Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Wirtschaftsvertretern – auf Verbandsseite war auch der ZVEH eingebunden – erarbeitet hat. „Aufbruch

Weiterlesen

Empfehlungen der Zukunftskommission Landwirtschaft sind gute Grundlage für den Koalitionsvertrag

Gemeinsame Pressemitteilung vom 19. Oktober 2021 BUND und BUNDjugend: Empfehlungen der Zukunftskommission Landwirtschaft sind gute Grundlage für den Koalitionsvertrag Berlin. Anlässlich der heute stattfindenden öffentlichen Sitzung der Zukunftskommission Landwirtschaft appellieren der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die BUNDjugend an die verhandelnden Parteien einer möglichen Ampel-Regierung, die Empfehlungen

Weiterlesen

Deutscher Tierschutzpreis: Gewinner stehen fest

Engagierte Tierschützer mit dem Deutschen Tierschutzpreis geehrt Der Deutsche Tierschutzbund hat heute gemeinsam mit den Futtermarken Whiskas und Pedigree sowie den Zeitschriften FUNK UHR und Super TV Menschen und Projekte mit dem Deutschen Tierschutzpreis geehrt. Den 1. Platz belegte das Team des Tierschutzvereins Freital rund um die Vereinsvorsitzende Regina Barthel-Marr

Weiterlesen

Kinderschutzbund begrüßt Zielrichtung des Sondierungspapiers

Nachdem SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zugestimmt haben, versenden wir folgende Mitteilung: Berlin, 18.10.2021. Der Kinderschutzbund begrüßt die Zielsetzungen für Kinder und Jugendliche im Sondierungspapier. Starke Kinderrechte ins Grundgesetz, eine Kindergrundsicherung, ein Absenken des Wahlalters und familienpolitische Reformen zählten zu den Forderungen des Kinderschutzbunds. Jetzt

Weiterlesen