ADFC-Projekt „Quartiere für Menschen“: Eimsbüttel ist bereit für die Mobilitätswende!

Verbandsnachrichten

Vollständige Meldung

Inhaltsverzeichnis

Der Fahrradclub präsentierte heute die Auswertung seines Bürger*innenbeteiligungsprojekts „Quartiere für Menschen“ zur Verkehrsberuhigung im Stadtteil Eimsbüttel

Am 30. August 2021 übergaben Aktive der Bezirksgruppe Eimsbüttel des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) die Ergebnisse ihres Beteiligungsprojekts zur Verkehrsberuhigung „Quartiere für Menschen“ an Falk Schmidt-Tobler (Grüne), den Vorsitzenden der Bezirksversammlung Eimsbüttel, sowie die stellvertretenden Vorsitzenden Dagmar Bahr (SPD) und Jutta Höflich (CDU). Der ADFC fordert Politik und Verwaltung auf, die von Bürger*innen und ihm eingebrachten Vorschläge zur Verkehrsberuhigung im Stadtteil Eimsbüttel jetzt zu prüfen und zügig umzusetzen.

„Die tolle Resonanz auf unser Beteiligungsangebot und die vielen positiven Stimmen zeigen uns, dass die Eimsbüttler*innen bereit sind für die Mobilitätswende!“, freut sich Jens Deye vom Fahrradclub über die Ergebnisse. Deye appelliert an die Abgeordnete der Bezirksversammlung und Bezirksamtsleiter Kay Gätgens (SPD): „Nehmen Sie die Wünsche der Menschen auf, und schaffen Sie jetzt ein ,Quartier für Menschen in Eimsbüttel‘!“

Weiterlesen  Ernte in Deutschland - Getreide- und Rapsernte nach wie vor stockend

Im Rahmen des Projekts „Quartiere für Menschen“ haben von März bis August 2021 Bürger*innen ihre Ideen zur Verkehrsberuhigung rund um die Osterstraße auf der interaktiven Webseite quartierefuermenschen.de eingetragen oder dort die Vorschläge kommentiert. Zum Start des Projekts schlug der Fahrradclub für 18 Straßenabschnitte und Kreuzungen Maßnahmen vor, um das Viertel vom Kfz-Durchgangsverkehr zu entlasten.

Aus 177 Beiträgen auf der Webseite wurden zusätzlich 84 unterschiedliche Vorschläge von 47 Bürger*innen an diversen Orten im Projektgebiet ermittelt, darunter allein 26 Vorschläge zum Parken von Autos und Fahrrädern – womit dieses Thema zahlenmäßig das wichtigste Verkehrsproblem der Bürger*innen darstellt. An 23 Straßenabschnitten wünschen sich die Menschen Tempo 20 oder Tempo 30. 18-mal haben Bürger*innen weitere Maßnahmen zur Unterbindung des Kfz-Durchgangsverkehrs vorgeschlagen. Weiterhin nutzten sie die Gelegenheit, um auf dringend notwendige Verbesserungen für den Fuß- und Radverkehr an 17 unterschiedlichen Stellen im Quartier hinzuweisen. Insgesamt haben sich etwa 130 Menschen aktiv am Projekt beteiligt.

Weiterlesen  Mittelstandsfinanzierung: Factoring wieder im Aufwind

Deye: „Alle Beiträge der Bürger*innen sind qualitativ hochwertig und durchdacht. Und auch die Rückmeldungen sind mit 76 unterstützenden Kommentaren, 6 ambivalenten und 10 ablehnenden eindeutig überwiegend positiv.“ Besonders drängenden Handlungsbedarf sehen die Bürger*innen an der Kreuzung Methfesselstraße/Langenfelder Damm, im Stellinger Weg, im Heußweg und in der Osterstraße.

„Die Verkehrsberuhigung in Wohngebieten ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Lebensqualität und zur Reduzierung des Autoverkehr insgesamt“, so Deye. Der Rückgang des Autoverkehrsaufkommens sei zudem ein wichtiger Baustein im Klimaplan der Stadt Hamburg. „Wir erwarten daher, dass sowohl Hamburgs Verkehrs- als auch die Innenbehörde die Umsetzung der Vorschläge unterstützen“. Die ADFC-Projektgruppe „Quartiere für Menschen“ stehe den Behörden als Ansprechpartnerin zur Verfügung und werde zusammen mit den Menschen im Viertel die Realisierung der Vorschläge begleiten.

Weiterlesen  DAAD unterstützt virtuelle Hochschulkooperationen

Quartiere für Menschen wird gefördert aus Mitteln des #moinzukunft – Hamburger Klimafonds, ein Projekt der Hamburger Klimaschutzstiftung und der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft, und erhält eine Zuwendung aus Sondermitteln des Bezirks Eimsbüttel.

Links:

Auswertungsbericht: Ergebnisse des ADFC Beteiligungsprojekts zur Verkehrsberuhigung „Quartiere für Menschen in Eimsbüttel“

Auswertung hochauflösend

Link zur Projektseite: https://quartierefuermenschen.de

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt

AU-EU-Gipfel: Die Zivilgesellschaft muss besser eingebunden werden

Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) e.V. AU-EU-Gipfel: Die Zivilgesellschaft muss besser eingebunden werden Berlin (ots) Morgen findet in Kigali das letzte Ministertreffen im Vorfeld des AU-EU-Gipfels statt. Die unzureichende Einbeziehung der Zivilgesellschaft bei der Vorbereitung des Gipfeltreffens stößt beim Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) auf scharfe Kritik. Im Februar

Weiterlesen
Koalitionsverhandlungen in Berlin: Stopp den Enteignungsüberlegungen

Koalitionsverhandlungen in Berlin: Stopp den Enteignungsüberlegungen Berlin, 25.10.2021 – Anlässlich der heutigen Aufnahme konkreter Koalitionsverhandlungen in den Arbeitsgruppen zwischen SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke warnt der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, eindringlich davor, die Enteignung von Immobiliengesellschaften in den Koalitionsvertrag aufzunehmen. „Dieses Vorhaben missachtet völlig die

Weiterlesen
Koalitionsverhandlungen: Forst- und Holzwirtschaft fordert aktiven Klimaschutz mit Wald und Holz

Berlin, 25.10.2021. Die Plattform Forst und Holz appelliert an die Verhandlungsparteien der Ampel-Koalition, die Weichen für aktiven Klimaschutz mit Wald und Holz zu stellen und diese Klimaschutzleistung künftig entsprechend zu honorieren. Um die verschärften Klimaschutzziele zu erreichen, müssen aus Sicht der Verbände politische Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und für

Weiterlesen
Laubacher Wald: Wildnisprojekt im Westlichen Vogelsberg eingeweiht

Wildnisprojekt im Westlichen Vogelsberg eingeweiht Bundesumweltministerium fördert NABU-Projekt in Hessen Berlin/Gonterskirchen – Heute wurde das Wildnis-Projekt „Laubacher Wald“ offiziell eingeweiht. Auf der rund 225 Hektar großen Waldfläche wird die forstwirtschaftliche Nutzung eingestellt, damit sich der alte Buchenwald ungestört entwickeln kann. Die Fläche verbindet weitere Waldgebiete des Landes Hessens, in denen

Weiterlesen
BdB: Klein, aber kräftig

Klein, aber kräftig – Bei Pflanzen kommt es nicht nur auf die Größe an – Der Natur ihren Lauf lassen. Berlin, 25. Oktober 2021 – Es ist ein gutes Jahr für die Winterheide. Genügend Regen, kühlere Temperaturen – der Zwergstrauch liebt das, gedeiht einfach prächtig und wächst zu stattlicher Größe

Weiterlesen
SoVD fordert klares Bekenntnis zur Inklusion

SoVD fordert klares Bekenntnis zur Inklusion SoVD-Präsident Adolf Bauer: „Das Thema Inklusion muss in den Koalitionsverhandlungen von Beginn an in allen Bereichen selbstverständlich mitverhandelt werden.“ Berlin. Die Koalitionsverhandlungen für eine Ampel-Regierung haben begonnen. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) appelliert an die Koalitionspartner, die Belange von Menschen mit Behinderungen nicht zu vergessen.

Weiterlesen
WindenergieLand – Gesetz: Ein Vorschlag

Vorschlag für ein „Windenergie-an-Land“-Gesetz Bundesweit einheitliche Regelungen für den Ausbau der Windenergie an Land helfen, schnell mehr Windenergieanlagen zu errichten und bringen so den Klimaschutz voran. Ein neues „Windenergie-an-Land“-Gesetz kann dafür die Größen der Flächen pro Bundesland benennen, Vorgaben für die Beteiligung der Öffentlichkeit machen und einheitliche Regeln für den

Weiterlesen
Psychische Corona Folgen für Kinder und Jugendliche nehmen dramatisch zu

Psychische Corona Folgen für Kinder und Jugendliche nehmen dramatisch zu – mit starker sozialer Infrastruktur helfen Berlin, 25. Oktober2021. Viele Kinder sind am Limit – das ist der Corona-Befund der kinder- und jugendpsychiatrischen Einrichtungen der Caritas, die damit selbst ans Limit kommen. Angst, Einsamkeit, Depressionen, Ess- und Schlafstörungen, und Suizidalität

Weiterlesen
CCfDs sind kein Neustart, sondern eine Fortführung der Fehler des EEG

Familienunternehmer zur Klimapolitik der Ampel: Sorge vor wettbewerbsverzerrenden und teuren CCfDs Reinhold von Eben-Worlée: CCfDs sind kein Neustart, sondern eine Fortführung der Fehler des EEG Berlin, 25.10.2021. Mitte der Woche nehmen die Arbeitsgruppen ihre Arbeit auf. Die Koalitionsgespräche starten. Zum Start der Koalitionsverhandlungen sind DIE FAMILIENUNTERNEHMER vorsichtig optimistisch. „Das Sondierungspapier

Weiterlesen
VIER PFOTEN überreicht Zukunftsstudie an Präsidenten des World Health Summit 2021

Hamburg/Berlin, 25. Oktober 2021 – Aktivist:innen von VIER PFOTEN haben zum Auftakt des World Health Summit 2021 (WHS) vor dem Tagungsgebäude in Berlin demonstriert. Mit Großplakaten und riesigen fliegenden Viren-Ballons machten die Tierschützer:innen die führenden Vertreter:innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik auf den Mangel echter Präventionsmaßnahmen in der Pandemiepolitik aufmerksam. VIER PFOTEN

Weiterlesen
Powered by RSS Feed Plugin