Verbandsbüro

5 Tipps für einen ansprechenden E-Mail-Newsletter für Vereine, den deine Mitglieder lieben werden

E-Mail-Newsletter
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on telegram

Inhalt

E-Mail-Marketing kann dir helfen, eine Verbindung zu deinen Vereinsmitgliedern aufzubauen und diese schließlich besser an den eigenen Verein zu binden. Aber du kannst nicht einfach einen Newsletter schreiben, ohne eine Strategie zu haben. Um mehr Abonnenten zu gewinnen, die Mitglieder zu binden und mehr Menschen zum Sporttreiben zu aktivieren, musst du verschiedene Tipps und Strategien berücksichtigen.

Gut geschriebene und gestaltete Newsletter, die an die Empfänger/innen der Mailingliste verschickt werden, sind ein wirkungsvolles und kostengünstiges Marketinginstrument, das du in deinem Arsenal haben solltest. Sie erfüllen eine andere Funktion als Websites oder Blogs, bei denen die Menschen den Kontakt mit dir aufnehmen müssen.

Mit einer Online-Newsletter-Kampagne hast du die Möglichkeit, deine Vereinsmitglieder proaktiv anzusprechen, zu binden und sie zum Sportreiben aufzufordern.

Es ist eine Sache, einen Newsletter zu verschicken, aber es ist eine andere, ihn ansprechend und relevant zu gestalten. Nicht jeder ist ein Autor oder Designer, deshalb haben wir hier einige Grundsätze zusammengestellt, die du befolgen kannst, um sicherzustellen, dass deine Newsletter deine Ziele erreichen

Die Einstellung ist alles. Glaube an deinen Verein und gib dir Mühe mit deinen Newslettern. Abonniere Newsletter und recherchiere die Dinge, die für dich funktionieren und auf die du selbst positiv reagierst.

Es ist gut möglich, dass deine Lieblingsnewsletter subtile Techniken verwenden, die auch du nutzen kannst – Techniken, auf die deine Mitglieder positiv reagieren werden. Wie auch immer du deinen Newsletter gestaltest, du musst fest davon überzeugt sein, dass er deinem Verein helfen wird.

Natürlich kannst Du nur dann einen Neslwetter an Deine Mitglieder schreiben, wenn Du über eine entsprechende Newsletter Tools und Software verfügst. Das ist selbstverständlich die Grundvoraussetzung.

In diesem Artikel erfährst du, wie du einen ansprechenden E-Mail-Newsletter schreibst, den deine Vereinsmitglieder lieben werden.

E-Mail-Newsletter
Email marketing, Internet chatting, 24 hours support. Get in touch, initiate contact, contact us, feedback online form, talk to customers concept. Pink coral blue vector isolated illustration

1. Zweck Deines Newsletters definieren

Bestimme deinen Zweck – was willst du mit dem Versand des Newsletters erreichen? Hier sind einige der Gründe, warum man auch als Verein eine Newsletter-Kampagnen erstellen sollte:

  • Engagement erhöhen
  • Verkäufe generieren
  • Website-Traffic generieren
  • Informationen teilen

Newsletter sind ein effektiver Weg, um monatliche/quartalsweise Initiativen vorzustellen. Du kannst eine Newsletter-Kampagne nutzen, um:

  • Neue Aktivitäten ankündigen
  • bevorstehende Veranstaltungen ankündigen
  • Werbung zu machen

Ein weiterer Zweck eines Newsletters ist es, zu zeigen, warum dein Verein anders ist als die Konkurrenz auf dem Markt. Wenn dies deine Absicht ist, gibt es eine goldene Regel: Füge immer einen CTA (Handlungsaufforderung) ein.

Wie bei der Gestaltung einer effektiven Landing Page sollte auch ein erfolgreicher Newsletter die Kunden zu einer einzigen Aktion führen. Das bedeutet, dass du dich für den gesamten Newsletter an einen eindeutigen CTA halten musst, der zu einer Handlung führt.

Auf diese Weise konzentrierst du dich auf dein Ziel und deine Kunden werden nicht in eine andere, unerwünschte Richtung gelenkt. Es gibt nichts Kompliziertes an CTAs in Newslettern. Best Practice kann so einfach sein wie die Aufforderung an deine Mitglieder:

  • „Hier klicken“, um mehr zu lesen
  • Ermutige zum Teilen auf sozialen Medien
  • etwas zu kaufen

2. Gib deinen Mitgliedern das Gefühl, etwas Besonderes zu sein – mit Personalisierung

Die Personalisierung deines E-Mail-Newsletters ist eine gute Möglichkeit, deinen Vereinsmitgliedern das Gefühl zu geben, etwas Besonderes zu sein! Dazu kannst du die Namen deiner Mitglieder hinzufügen, personalisierte Empfehlungen zu bestimmten Vereinsaktionen geben und vieles mehr.

Diese Art der E-Mail-Personalisierung ist eine gute Möglichkeit, um sicherzustellen, dass sich deine Abonnenten und Mitglieder mit deinem Verein verbunden fühlen und eine Beziehung zu ihnen aufbauen.

Es gibt verschiedene Programme, die dich bei der Personalisierung deines E-Mail-Marketings unterstützen können. Viele dieser Programme können dir dabei helfen, Kundennamen in die Betreffzeile deiner E-Mail einzubauen, spezifische Empfehlungen in den Text deiner E-Mail zu integrieren und vieles mehr.

3. Mach deine Newsletter eher informativ als werblich

Auch wenn du mit deinen E-Mail-Newslettern evtl. Zusatzverkäufe für Deinen Verein erzielen willst, gibt es keinen Grund, dass alle deine Inhalte übermäßig werblich sein müssen. Versuche, sie informativer zu gestalten – so baust du eine starke Bindung zu deinen Mitgliedern auf.

Du musst das richtige Gleichgewicht zwischen informativen und werblichen Inhalten finden, um sicherzustellen, dass die Mitglieder deine E-Mails öffnen. Wenn du dann dochmal versuchst, ein Produkt zu verkaufen, wie bspw. ein Ticket für eine Vereinsveranstaltung, überlege dir, wie du deine Werbung auf aktuelle Ereignisse, personalisierte Empfehlungen und Ähnliches ausrichten kannst.

Überlege dir bei deinen Newslettern, worauf sich deine Leser/innen freuen würden, wenn sie sie regelmäßig in ihrem Posteingang vorfinden würden. Wahrscheinlich werden sie mit E-Mails überschwemmt, die für verschiedene Produkte werben – wie kannst du dich davon abheben? Wie kannst du ihnen einen Mehrwert bieten, wenn sie den Newsletter lesen?

4. Verschicke kostenlose Ressourcen, die einen großen Wert haben

Eine weitere Möglichkeit, wie du deinen Mitgliedern einen echten Mehrwert bieten kannst, ist der Versand von hilfreichen, aber kostenlosen Ressourcen. Zu den verschiedenen Ressourcen, die du in deinen E-Mail-Newslettern verschicken kannst, gehören bspw. Trainingspläne, Übungsanleitungen oder ähnliches.

Diese Strategie hat eine Menge Vorteile! Sie hilft dir, eine stärkere Verbindung zu deinen Mitgliedern aufzubauen, gibt dir die Möglichkeit, das Fachwissen und deine Fähigkeiten Deiner Trainer und Übungsleiter zu zeigen, und vermittelt potenziellen Neumitgliedern ein positives Erlebnis, ohne dass sie Geld ausgeben müssen.

Überlege dir in deinen Newslettern zum Beispiel, welche Artikel oder Videos du deinen Mitgliedern empfehlen könntest, um ihnen weiter zu helfen bzw. sie zu informieren.

5. Vergewissere dich, dass du deine Zielgruppe bzw. Deine Vereinsmitglieder genau kennst

Viele machen den Fehler, Newsletter nur um des Versendens willen zu verschicken, aber du musst sicherstellen, dass du deine Zielgruppe und Deine Mitglieder wirklich verstehst, damit du die perfekte E-Mail erstellen kannst, die sie wirklich lieben wird.

Bevor du E-Mails verschickst, musst du deine Zielgruppe kennen. Vergewissere dich, dass du ihre Gewohnheiten und demografischen Daten kennst und weißt, welche Bedürfnisse und Probleme sie haben. Diese Informationen kannst du über die Analyse deiner Website und sozialen Medien sowie über Umfragen unter Deinen Mitgliedern sammeln.

6. Achte darauf, dass deine E-Mail-Newsletter gut gestaltet sind

Eine gut gestaltete E-Mail ist wichtig, um deine Leser/innen zu binden. Halte deine Grafiken einfach und achte darauf, dass deine E-Mails nicht zu unübersichtlich sind. Achte außerdem darauf, dass du deine Vereinsfarben und dein Logo verwendest, wo es angebracht ist – jeder, der deine E-Mail liest, sollte sofort wissen, dass sie von dir stammt!

Ein Bild in der Kopfzeile kann ebenfalls hilfreich sein. Dann fügst du deine Top-Storys oder Informationen ein, die Deinen Mitgliedern am wichtigsten sind. Vergiss nicht, deine Social-Media-Kontakte anzugeben, damit die Leute dir folgen können, wenn sie es noch nicht tun.

Infografiken können deinen E-Mail-Newslettern tolle Designelemente hinzufügen. Dabei handelt es sich um farbige Darstellungen von Fakten und Zahlen, die Informationen auf leicht verständliche Weise aufschlüsseln. Wenn du sie zu deinem Newsletter hinzufügst, ist er leichter zu lesen und fesselt.

Zusammenfassung – E-Mail Newsletter für Vereine

E-Mail-Marketing ist ein wichtiger Bestandteil eines erfolgreichen Unternehmens aber auch eines Vereins. Gerade was die Bindung der Mitglieder an den Verein angeht.

In diesem Artikel erfährst du, wie du einen ansprechenden E-Mail-Newsletter schreibst, den deine Zielgruppe lieben wird. Wir haben über Personalisierung, informative Inhalte, den Versand kostenloser Ressourcen, die Suche nach deiner Zielgruppe und wichtige Designaspekte gesprochen. All diese Dinge können dir helfen, einen ansprechenden E-Mail-Newsletter zu erstellen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Share on telegram

Einfach und schnell beraten lassen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Ratgeber-Berichte

Ihr Vereins- und Verbandsmarketing Profi

Nehmen Sie ganz einfach mit uns Kontakt auf.

✅ Egal welches Anliegen Sie haben,

✅ egal wie viele Mitglieder Sie haben oder Sie haben möchten,

✅ egal wie groß Ihr Budget ist,

wir helfen und unterstützen Sie.