Ehrensache: 23 gute Gründe für ehrenamtliches Engagement

Ehrensache: 23 gute Gründe für ehrenamtliches Engagement
Inhaltsübersicht

Werden Sie gefragt, warum man ein Ehrenamt ausüben sollte? Suchen Sie daher Gründe für ehrenamtliches Engagement?

Wenn wir ehrlich sind, ist es doch viel cooler, den ganzen Tag Netflix zu schauen und auf Social Media abzuhängen, oder?

Aber Moment mal, vielleicht sollten wir uns das noch einmal genauer anschauen. Vielleicht gibt es ja tatsächlich Gründe, warum es sinnvoll sein könnte, sich ehrenamtlich zu engagieren.

„Ehrensache“ – dieses Wort kommt oft im Zusammenhang mit ehrenamtlichem Engagement auf. Doch was bedeutet es eigentlich, sich für eine Sache zu engagieren, ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten? Ehrenamtliches Engagement ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft und wird von vielen Menschen als selbstverständlich angesehen. Dabei gibt es zahlreiche Gründe, sich ehrenamtlich zu engagieren, sei es aus moralischen oder gesellschaftlichen Überzeugungen, aus dem Wunsch heraus, anderen zu helfen oder um persönlich zu wachsen.

In diesem Artikel möchten wir einen genaueren Blick auf das Thema „Ehrensache“ werfen und die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements für unsere Gesellschaft und für das individuelle Leben beleuchten.

Dabei finden Sie Antworten auf die Fragen:

  • Welche Vorteile bringt ein Ehrenamt?
  • Warum ein Ehrenamt glücklich macht?
  • Was spricht für soziales Engagement?

Bevor wir mit den Gründen für ein Ehrenamt beginnen, hier noch ein paar Fakten.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe hat im Rahmen einer Forsa-Umfrage das Thema Ehrenamt genauer unter die Lupe genommen. Dabei wurden verschiedene Aspekte des ehrenamtlichen Engagements beleuchtet, darunter die Motivation der Freiwilligen, ihre Einsatzbereitschaft und die Bedeutung des Ehrenamts für die Gesellschaft. Die Ergebnisse der Umfrage geben einen interessanten Einblick in die Welt des ehrenamtlichen Engagements und zeigen, dass dieses Thema nach wie vor von großer Bedeutung ist.

Ehrensache: 23 gute Gründe für ehrenamtliches Engagement | Verbandsbüro - Ihr Experte für Verbands-und Vereinsmarketing
Ehrensache: 23 gute Gründe für ehrenamtliches Engagement

Alle 23 Gründe für ein ehrenamtliches Engagement

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Grund 1: Für das Karma
Ja, das haben wir alle schon gehört: Wenn wir Gutes tun, wird uns das Gute zurückbringen. Aber mal ehrlich, wer glaubt denn wirklich daran? Na ja, wir sollten es vielleicht doch tun, denn wer weiß, was das Universum für uns bereithält.

Grund 2: Um unser Ego zu stärken
Es ist doch ein tolles Gefühl, wenn man anderen helfen kann. Man fühlt sich gebraucht und geschätzt. Wir sollten uns immer an unsere Großzügigkeit erinnern, wenn wir uns das nächste Mal etwas gönnen wollen. Denn wer weiß, ob wir das ohne unser ehrenamtliches Engagement überhaupt verdient hätten.

Grund 3: Für das Networking
Wenn wir uns ehrenamtlich engagieren, treffen wir andere Menschen, die ähnliche Interessen haben wie wir. Wer weiß, wer sich als nützlicher Kontakt erweisen kann. Vielleicht führt uns das ja zu unserem Traumjob oder zu einem tollen neuen Freund.

Grund 4: Um unsere Fähigkeiten zu verbessern
Beim ehrenamtlichen Engagement können wir neue Fähigkeiten erlernen und unsere vorhandenen Fähigkeiten verbessern. Wir können uns selbst herausfordern und über uns hinauswachsen. Wir lernen, wie man kommuniziert, zusammenarbeitet und Probleme löst. Das kommt uns nicht nur im Beruf, sondern auch im Alltag zugute. Und hey, wer benötigt schon ein teures Coaching, wenn man auch kostenlos im Tierheim arbeiten kann? Wer weiß, wozu das alles gut sein kann.

Grund 5: Um unserer Freizeit einen Sinn zu geben
Statt den ganzen Tag vor dem Fernseher zu verbringen, können wir unsere Freizeit nutzen, um anderen zu helfen. Wir können uns dabei gut fühlen, weil wir wissen, dass wir etwas Sinnvolles tun. Ehrenamtliches Engagement kann dabei helfen, dem Alltagstrott zu entkommen. Wir können uns in neuen Bereichen ausprobieren und uns von unseren gewohnten Routinen lösen.

Grund 6: Für das Selbstbewusstsein
Wenn wir uns ehrenamtlich engagieren, können wir stolz auf uns sein. Wir haben etwas Gutes getan und können des ruhigen Gewissens unseren Freunden und Bekannten erzählen. Vielleicht fühlen wir uns dadurch sogar ein wenig besser als diejenigen, die nur auf der Couch liegen und Netflix schauen.

Grund 7: Für das Sammeln von Likes und Shares
In der heutigen Zeit ist es natürlich auch wichtig, dass wir online gut dastehen. Und was gibt es Besseres, als ein paar Likes und Shares für unsere selbstlosen Taten zu sammeln? Schließlich können wir dann zeigen, wie toll wir sind und wie sehr wir uns für andere einsetzen.

Grund 8: Für das Abenteuer
Wer sagt denn, dass ehrenamtliches Engagement langweilig sein muss? Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, sich zu engagieren – vom Tierheim bis zur freiwilligen Feuerwehr. Wir können neue Dinge ausprobieren und vielleicht sogar unser Leben bis zu einem gewissen Grad spannender gestalten.

Grund 9: Für das Urlaubsfeeling
Ja, richtig gehört. Auch im Urlaub können wir uns ehrenamtlich engagieren. Ob beim Bau einer Schule in Afrika oder beim Aufforsten eines Waldes in Südamerika – wir können unsere Ferien dazu nutzen, um etwas Gutes zu tun. Und hey, wir können uns danach sogar selbst auf die Schulter klopfen und sagen: „Ich war nicht nur am Strand faul, ich habe auch etwas für die Welt getan.“

Grund 10: Für das gute Gefühl
Am Ende des Tages ist das wohl der wichtigste Grund, sich ehrenamtlich zu engagieren. Wir können anderen helfen und dabei selbst ein gutes Gefühl bekommen. Wir können stolz auf uns sein und wissen, dass wir etwas Gutes für unsere Mitmenschen und die Welt getan haben.

Grund 11: Für die sozialen Kontakte
Wenn wir uns ehrenamtlich engagieren, haben wir die Chance, viele neue Menschen kennenzulernen. Ob beim gemeinsamen Helfen in der Suppenküche oder bei der Arbeit im Tierheim – wir können uns mit Gleichgesinnten austauschen und neue Freundschaften knüpfen. Schließlich wollen wir alle Freunde haben, die uns bewundern, weil wir so tolle und selbstlose Menschen sind, oder?

Grund 12: Für das Vorantreiben der eigenen Karriere
Ehrenamtliches Engagement kann auch dabei helfen, die eigene Karriere voranzutreiben. Schließlich kann man damit im Lebenslauf punkten und sich von anderen Bewerbern abheben. Wer braucht schon ein gutes Arbeitszeugnis, wenn man auch einfach den Freiwilligendienst in der Tafel erwähnen kann?

Grund 13: Für das Ausgleichen des schlechten Gewissens
Wir alle haben doch manchmal ein schlechtes Gewissen, weil wir uns nicht genug für die Gesellschaft engagieren. Aber keine Sorge, mit ehrenamtlichem Engagement können wir das rasant ausgleichen. Schließlich können wir uns dann als besonders altruistisch und selbstlos darstellen und unser Gewissen beruhigen.

Grund 14: Reduktion von Stress
Durch ehrenamtliches Engagement kann man auch Stress abbauen. Die Arbeit für eine gute Sache kann dabei helfen, den Fokus von den eigenen Problemen wegzulenken und die Gedanken zu beruhigen. Zudem kann die Arbeit in einem Team auch für mehr soziale Unterstützung sorgen und dadurch stressreduzierten wirken.

Grund 15: Verbesserung der mentalen Gesundheit
Ehrenamtliches Engagement kann auch für die mentale Gesundheit von großem Vorteil sein. Es kann das Gefühl der Einsamkeit verringern, Depressionen reduzieren und das allgemeine Wohlbefinden steigern. Durch die Arbeit für eine gute Sache kann man auch das Gefühl bekommen, etwas Bedeutendes zu tun, was wiederum für mehr Zufriedenheit sorgt.

Grund 16: Förderung der körperlichen Gesundheit
Ehrenamtliches Engagement kann auch für die körperliche Gesundheit förderlich sein. Denn durch die Arbeit kann man körperlich aktiver werden und mehr Bewegung in den Alltag bringen. Zum Beispiel kann man bei einem Sportverein mithelfen oder bei der Pflege von öffentlichen Grünflächen mithelfen.

Grund 17: Demokratieförderung

Lesen Sie auch:  Schmuck als Geschenk für besonderen Verdienst im Verein

Ehrenamtlich tätig zu sein, kann ein wichtiger Beitrag zur Demokratieförderung sein. Engagierte Menschen in ihrer Gemeinde können dazu beitragen, die Demokratie zu stärken und zu fördern. Sie können andere motivieren, sich ebenfalls zu engagieren, und somit das Gemeinwesen stärken.

Grund 18: Bürgerbeteiligung

Mit einem Ehrenamt können Bürgerinnen und Bürger sich stärker in politischen Prozessen einbringen. Durch ihre Arbeit können sie andere motivieren, sich ebenfalls zu beteiligen und somit einen Beitrag zur Stärkung der Demokratie leisten.

Grund 19: Solidarität

Die Solidarität innerhalb der Gesellschaft kann durch ein Ehrenamt gefördert werden. Freiwillige Helfer setzen ein Zeichen der Solidarität und zeigen, dass sie bereit sind, Verantwortung zu übernehmen und anderen zu helfen.

Grund 20: Soziale Gerechtigkeit

Fördern Sie die soziale Gerechtigkeit. In sozialen Projekten engagieren sich viele Menschen für benachteiligte Menschen und ermöglichen ihnen, Chancen zu eröffnen.

Grund 21: Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Ehrenamtliche Arbeit trägt dazu bei, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Ehrenamtlich tätige Menschen setzen sich für das Gemeinwohl ein und tragen dazu bei, dass die Gesellschaft zusammenwächst.

Grund 22: Kritische Stimme

Lesen Sie auch:  Kugelschreiber für Vereine – einfach erklärt

Seien Sie eine laute und kritische Stimme in der Gesellschaft. Durch ihr ehrenamtliches Engagement können Menschen dazu beitragen, dass Themen und Probleme angesprochen werden, die sonst vielleicht untergegangen wären.

Grund 23: Politische Veränderung

Tragen Sie zu einer politischen Veränderung herbei. Eine engagierte Person kann dazu beitragen, Themen auf die politische Agenda zu setzen und Veränderungen anzustoßen.

Na, sind das nicht genügend Gründe, um sich ehrenamtlich zu engagieren? 

Ob es darum geht, der Gemeinschaft zu helfen, persönlich zu wachsen oder einfach etwas Gutes zu tun, die Vorteile sind zahlreich und vielfältig.

Lesen Sie hier auch, warum Menschen sich NICHT engagieren wollen oder können.

Sind Sie bereits in einem Ehrenamt tätig? Schreiben Sie uns noch Ihre Gründe, warum Sie sich engagieren? Also los: Ich engagiere mich ehrenamtlich, weil …

Picture of Über den Autor
Über den Autor

Die Redaktion von Verbandsbüro besteht aus vielen unterschiedlichen Experten aus der Verbands- und Vereinswelt. Alle Beiträge beruhen auf eigene Erfahrungen. Damit wollen wir Ihnen unsere professionellen Leistungen für Ihre Organisation präsentieren. Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren? Nehmen Sie doch einfach mit uns Kontakt auf.​

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Warum sind eure Kommentare so wertvoll?

Hier ein paar Gründe:

  1. Ihr bringt frischen Wind in die Diskussion und sorgt für abwechslungsreiche Ansichten.
  2. Ihr helft uns, uns selbst zu verbessern und immer am Puls der Zeit zu bleiben.
  3. Gemeinsam lernen wir voneinander und wachsen als Community.
  4. Mit euren Beiträgen bauen wir eine offene und respektvolle Umgebung auf, in der alle Stimmen gehört und geschätzt werden.

 

Jeder Kommentar ist Gold wert, egal ob Lob oder Kritik, zustimmend oder kontrovers. Lasst euren Gedanken freien Lauf und helft uns dabei, diese Community zu einem Ort zu machen, an dem jeder gern vorbeischaut und seine Meinung teilt. Auf geht’s!

 


Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email
Drucken
XING
Lesen Sie auch
Oder suchen Sie