Verbandsbüro

102 Jahre Biotechnologie

102 Jahre Biotechnologie

Themenjahr „102 Jahre Biotechnologie“
Kleine Helden der Biotechnologie – „Energie-Enzyme“ für saubere Wäsche

(Berlin – 26. August 2021) Enzyme, auch Biokatalysatoren genannt, beschleunigen biochemische Reaktionen. Stoffwechselreaktionen im menschlichen Körper z. B. werden so durch Tausende Enzyme erledigt. Sie arbeiten nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip, d. h. sie bearbeiten nur Stoffe, an die sie optimal andocken können. Enzyme sind auch aus alltäglichen Produkten nicht wegzudenken.

So enthalten z. B. Wasch- und Spülmittel Enzyme, die Eiweiß und Stärke lösen können. Reinigungsmittel stellen die größte industrielle Anwendung von Enzymen dar und machen zwischen 25 und 30 Prozent des Gesamtumsatzes mit Enzymen aus. Das jährliche Wachstum dieses Segments wird auf mehr als sechs Prozent geschätzt. Aber wir nutzen biotechnisch hergestellte Enzyme auch in zahlreichen anderen Anwendungen z. B. um Brot zu backen, Käse zu machen oder um Corona-PCR-Tests durchzuführen.

Roland Sackers, Vorstand von BIO Deutschland, kommentiert: „Viele unserer Alltagsgüter enthalten Enzyme oder werden mithilfe von Enzymen, also biotechnologisch, hergestellt. Waschmittelenzyme sind ein gutes Beispiel. Erst seit 1968 in ‚biologisch aktiven‘ Vollwaschmitteln angeboten, sind diese Enzyme heute, auch mit biotechnologischen Werkzeugen, so optimiert, dass wir bei niedrigen Temperaturen energiesparend waschen können.

In der Textilindustrie kommen Enzyme zum Einsatz, um umweltschonend zu bleichen oder Farbeffekte zu erzielen. Auch im Bereich der biologischen Forschung kommen Enzyme bei zahlreichen Methoden zum Einsatz, sei es bei der Entschlüsselung von Erbinformation oder bei der Durchführung von PCR-Tests.“

Über die Initiative „102 Jahre Biotechnologie“

Im Jahr 2019 feierte der Begriff „Biotechnologie“ hundertjähriges Jubiläum. Karl Ereky war Direktor der Viehverwertungsgenossenschaft ungarischer Großgrundbesitzer und Autor des deutschsprachigen Buches „Biotechnologie der Fleisch-, Fett- und Milcherzeugung im landwirtschaftlichen Großbetriebe“, in dem der Begriff Biotechnologie in die Welt kam.

Die Veröffentlichung erschien 1919 erstmals in Berlin. Deshalb wurde 2019 das erste Themenjahr „100 Jahre Biotechnologie“ ins Leben gerufen, in dem zwölf Monate lang Meilensteine der Biotechnologie der letzten 100 Jahre gefeiert wurde. Im Themenjahr „101 Jahre Biotechnologie“ lag der Fokus auf dem Beitrag der Biotechnologie zu den Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDG) der Vereinten Nationen. 2021 stehen im Themenjahr „102 Jahre Biotechnologie“ die „Kleine Helden“ der Biotechnologie auf der Agenda. Die ersten „Kleinen Helden stammen ursprünglich aus dem „Wissenschaftsjahr Bioökonomie“ www.wissenschaftsjahr.de/2020-21.

Die Initiative „102 Jahre Biotechnologie“ hat folgende Unterstützer: Biotechnologieverbund Berlin-Brandenburg e.V. (bbb), Biotechnologische Studenteninitiative (btS e. V.), Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech), Gesellschaft für chemische Technik und Biotechnologie (DECHEMA e. V.), Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin (VBIO e. V.), Verein Deutscher Ingenieure (VDI e. V.) und Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM e. V.).

Mehr zu „102 Jahre Biotechnologie“ finden Sie hier: www.102jahre-biotech.de

Über BIO Deutschland:

Die Biotechnologie-Industrie-Organisation Deutschland (BIO Deutschland) mit über 350 Mitgliedern – Unternehmen, BioRegionen und Branchen-Dienstleister – und Sitz in Berlin hat sich zum Ziel gesetzt, in Deutschland die Entwicklung eines innovativen Wirtschaftszweiges auf Basis der modernen Biowissenschaften zu unterstützen und zu fördern. Oliver Schacht, Ph. D., ist Vorstandsvorsitzender der BIO Deutschland.

Weitere Informationen unter: www.biodeutschland.org

Fördermitglieder der BIO Deutschland und Branchenpartner sind:

AGC Biologics, Avia, Baker Tilly, Bayer, BioSpring, Boehringer Ingelheim, Centogene, Clariant, CMS Hasche Sigle, Deutsche Bank, EBD Group, Ernst & Young, Evotec, Isenbruck, Bösl, Hörschler, Janssen-Cilag, KPMG, Merck, Miltenyi Biotec, MorphoSys, Novartis, Pfizer, PricewaterhouseCoopers, QIAGEN, Roche Diagnostics, Sanofi Aventis Deutschland, SAP, Thermo Fisher Scientific, TVM Life Sciences Management, Vertex Pharmaceuticals, ZETA.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on linkedin
Share on print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on linkedin
Share on print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.