Verbandsbüro

Welthundetag am 10 Oktober: Appell von VIER

Verbandsnachrichten

#Tierschutz

Am 10. Oktober ist Welthundetag

VIER PFOTEN appelliert an die Politik, Gesetze gegen den illegalen Welpenhandel zu erlassen

Hamburg, 07. Oktober 2021 – Am kommenden Sonntag, den 10. Oktober, ist Welthundetag. Allein in deutschen Haushalten leben derzeit über zehn Millionen Hunde.

Sie können das Leben bereichern und ein treuer Begleiter für den Menschen sein. Gerade deshalb tragen wir eine große Verantwortung für sie. VIER PFOTEN weist daher zu diesem Tag vor allem auf die Missstände in der Zucht, dem Handel sowie der Haltung hin und appelliert eindringlich an die Politiker:innen, die unsere zukünftige Regierung bilden, Verantwortung zu übernehmen und Tierleid durch Gesetze zu verhindern.

„Noch immer leidet eine Vielzahl an Tieren unter den Folgen fehlender oder schwacher Gesetze. So floriert beispielsweise der unregulierte Online-Handel mit Hundewelpen, Qualzucht-Rassen werden ohne Rücksicht auf gesundheitliche Probleme der Tiere vermehrt und Tierhaltende müssen über keine nachweisliche Sachkunde verfügen.

Bereits im letzten Koalitionsvertrag waren Themen wie der illegale Welpenhandel oder Qualzuchten verankert, doch effektive Maßnahmen blieben aus. Nun wird die neue Regierung in der Pflicht sein, die seit Jahren bekannten Missstände und die damit einhergehenden Gefahren für Mensch und Tier endlich ernst zu nehmen. In den Koalitionsvertrag gehören Gesetze zum Schutz von Heimtieren ebenso wie für die sogenannten Nutztiere und Wildtiere. Es ist höchste Zeit zu handeln“, sagt Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer VIER PFOTEN Deutschland. 

Weitere Informationen zur VIER PFOTEN Forderung „Tierschutz gehört in den Koalitionsvertrag“ finden Sie hier

Weitere Informationen zum illegalen Welpenhandel finden Sie hier.

VIER PFOTEN –
Stiftung für Tierschutz

Schomburgstraße 120

22767 Hamburg

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on linkedin
Share on print

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Nachrichten aus der Verbands- und Vereinswelt